Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Information und Kommunikation im Ortsverband Stephanie C. Heine, DO7PR Sina Kirsch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Information und Kommunikation im Ortsverband Stephanie C. Heine, DO7PR Sina Kirsch."—  Präsentation transkript:

1 Information und Kommunikation im Ortsverband Stephanie C. Heine, DO7PR Sina Kirsch

2 Nein! Wir können alleine funken, gehen regelmäßig zum OV-Abend und einmal im Jahr zum Fieldday Aber… Mit wem funken wir dann künftig?

3 Anzahl der Mitglieder Gesamt Frauen Männer Anzahl Jugendlicher1.181 (bis 25 Jahre) In Deutschland sind insgesamt über Funkamateure registriert.

4

5 Ziele: Amateurfunk bekannt machen o Menschen für den Amateurfunk interessieren o Faszination miterleben lassen o Vertrauen stiften o Gutes Image aufbauen und pflegen o Mitglieder gewinnen und binden o Sicherstellung einer objektiven, sachlich korrekten Darstellung der Aktivitäten des DARC e.V.

6 Zielgruppe: Funkamateure CQ DL – Das Amateurfunkmagazin Deutschland- / Distrikts-Rundspruch Meldungen auf Infodienst für OV Newsletter Öffentlichkeitsarbeit Internet-Foren Vorstandsinformation

7 Zielgruppe: Nicht-Funkamateure Presse- und Medienarbeit Publikationen Informationsmaterialien Teilnahme an öffentlichen Diskussionen Identifikation mit dem DARC e.V. Beteiligung an Veranstaltungen und Aktionen Externe Kommunikation: Die richtige Pressearbeit!

8 Mitteilungen im OV

9 Der „direkte Draht“ zu den eigenen Mitgliedern

10

11

12 Deutschland-Rundspruch Beiträge mit bundesweiter Bedeutung bitte bis Mittwoch per an

13 Distrikts-Rundspruch Beiträge mit regionalem Bezug an die zuständigen RS-Redaktionen

14 Rubriken: Lokales AJW Funkbetrieb Termine Die CQ DL lebt von den Beiträgen der Mitglieder

15

16 Gute Pressearbeit sorgt dafür, dass Amateurfunk bekannt wird Interessierte finden neues Hobby Politiker wissen, was Amateurfunk ist und vertreten uns dementsprechend Funkamateur sind regional als Fachleute für Funktechnik anerkannt

17 Alle Möglichkeiten nutzen: Tageszeitungen Anzeigenblätter -> dankbare „Abnehmer“ Lokalradio Veranstaltungskalender Internet-Publikationen Lokalfernsehen

18 Keine Angst vor Journalisten Vorurteile ablegen Arbeitsweise beachten: o Journalisten haben Zeitdruck o behalten ihre Zielgruppe im Auge o leiden unter Platzmangel (Kürzen) Gehen Sie offen auf Journalisten zu. Denken Sie immer an die Zielgruppe der Medien.

19 1. Schritt Aktiv werden Persönlichen Kontakt zum Ansprechpartner in der Lokalredaktion Einfach mal anrufen, sich zum zuständigen Redakteur durchfragen, sich und den Ortsverband vorstellen.

20 2. Schritt Redaktion regelmäßig mit Informationen versorgen Frage: Warum steht der Kaninchenzüchterverein von nebenan viel öfter in der Zeitung? Antwort: Die Zeitung kann immer nur das veröffentlichen, was sie weiß!

21 3. Schritt Grundregeln beachten Redakteure von Tageszeitungen nicht zu früh kontaktieren (ab 11 Uhr) Gute Vorarbeit leisten – Richtig informieren (siehe Pressemitteilung) Immer das DARC-Briefpapier verwenden – Wiedererkennung (blaue Buchstaben = DARC).

22 4. Schritt Passende Formate Mit der Redaktion abklären, welche Dateitypen verarbeitet werden können Keine Dateianhänge in exotischen Formaten Bilder: Dateityp und Auflösung beachten Autorenhinweise für die CQ DL im DARC Mitgliederservicebereich


Herunterladen ppt "Information und Kommunikation im Ortsverband Stephanie C. Heine, DO7PR Sina Kirsch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen