Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. 2 BESUCH im türkischen Diyarbakir bei S O H R A M.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. 2 BESUCH im türkischen Diyarbakir bei S O H R A M."—  Präsentation transkript:

1 1

2 2 BESUCH im türkischen Diyarbakir bei S O H R A M

3 3 Ein politisch unabhängiges Zentrum für Reintegration von Inlandflüchtlingen

4 4 S O H R A M SOsyal Hizmet Rehabilitasyon ve Adaptasyon Merkezi C A S R A Centre d’ Aide Sociale, de Réhabilitation et d’ Adaptation SOZIALHILFE – REHABILITATION - ADAPTATION

5 5 Die Türkei...

6 6...Südostanatolien...

7 7 DIYARBAKIR vom Satellit aus

8 8 DIYARBAKIR, das ist... 8

9 9... die grösste Stadt in der mehrheitlich von Kurden bewohnten Region der Türkei...

10 10 die Universität Dicle... alt und neu... 10

11 11 11

12 12 DIYARBAKIR, das heisst auch ungefähr 400’000 Einwohner im Jahr

13 13... aber fast EINE MILLION Einwohner 2005 ! WIE KAM DAS ? 13

14 14 37’000 Tote die PKK im Kampf gegen die türkische Armee dazwischen die Zivilbevölkerung... Guerilla oder Krieg ? Tausende von Gefangenen Das Resultat von 15 Jahre langen schweren, bewaffneten Auseinandersetzungen:

15 15 15

16 16 3'428 Dörfer... 16

17 17 mindestens 3'428 kurdische Dörfer wurden evakuiert... 17

18 18... mindestens 3'428 kurdische Dörfer wurden evakuiert, wovon 3'185 zerstört und 2 – 3 Millionen Menschen vertrieben zwischen 1984 und 1997 offizielle Zahlen der türkischen parlamentarischen Kommission für Migration 1998

19 19 … so - verjagt aus ihren Dörfern, beraubt von Hab und Gut erlebten sie schlimmste Gewalt und Not…

20 20... Hunderttausende von Dorfbewohnern... flohen nach Diyarbakir... grösstenteils Bauern, 20

21 21... wo sie heute in grösster Armut leben

22 22 Die meisten dieser Flüchtlinge waren Bauern und nicht ausgebildet für ein Leben in der Stadt... sie wurden arbeitslos – ohne jede Sozialhilfe... (die Arbeitslosigkeit in Diyarbakir liegt bei 70%) « Wenn unbedingt ein Krieg geführt werden muss, muss man ihn gegen Armut und Arbeitslosigkeit führen. » (Osman Baydemir, Oberbürgermeister von Diyarbakir)

23 23 Um zu überleben, mussten viele ihrer Kinder als Strassenverkäufer oder gar in der Prostitution arbeiten

24 24 Ohne Schulbildung, aus der Gesellschaft ausgeschlossen... haben diese Kinder und Jugendlichen Null Zukunftsperspektiven. Viele von ihnen fliehen daher „in die Berge“, das nahegelegene Grenzgebirge, und werden Nachwuchs für die PKK 24

25 25 « Gegen soviel Not und Hoffnungslosigkeit etwas tun ! » : d as veranlasste YAVUZ BINBAY, einen türkischen Kurden, sich einzusetzen. Seit seiner Jugend hatte er sich mit friedlichen Mitteln kontinuierlich für die Umsetzung der Menschenrechte in seinem Land engagiert. - Sein Einsatz machte ihn bekannt - über die Grenzen der Türkei hinaus...

26 26 … aber zum grausamen Preis einer 7jährigen Gefangenschaft, schwerster Folterungen... und 1994 sogar zum Ziel eines Mordanschlages. Dieser zwang ihn, schwer verwundet in die Schweiz zu fliehen... 26

27 27 … 1997, nach chirurgischen und medizinischen Behandlungen, verzichtet Yavuz Binbay auf sein Flüchtlingsstatut und kehrt nach Diyarbakir zurück, um seinen Volksgenossen zu helfen. Er legt das Fundament für sein Hilfswerk: SOHRAM – CASRA das im Dezember 2000 die Arbeit aufnimmt, für Kinder aus armen Familien, die unter den Folgen der jahrzehntelangen Gewalt leiden 27

28 28 Die 4 Zimmerwohnung von Yavuz Binbay wird ein „Zentrum“, wo bald 50 Kinder und Jugendliche aus den Flüchtlingsquartieren materielle und schulische Hilfe erhalten, damit sie wieder die öffentliche Schule besuchen und die durch Flucht und Armut unterbrochene Ausbildung fortsetzen können... 28

29 29 Den Start von SOHRAM ermöglichten mit finanzieller Unterstützung: ACAT-Schweiz Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter die Schweizerbotschaft in Ankara die Stiftung France Libertés von Danielle Mitterrand

30 30 SOHRAM – CASRA setzt sich mit 3 sich gegenseitig ergänzenden Projekten ein: Schulung zwecks Wiedereingliederung in die öffentliche Schule (Primar bis z.T. Universität), inklusive Alphabetisierungskurse für Erwachsene. Traumatherapie zwecks Bewältigung von psychischen und physischen Folgen erlittener Gewalt. - SOHRAM ist z. Z. die einzige Institution der Region, die das bietet! Sozialbetreuung zwecks Vermittlung von Arbeit, Secondhand Kleidern und Möbeln, Beratung und medizinischer Hilfe.

31 31 Dies kann man heute im Zentrum antreffen: 31

32 32 … Kinder und junge Menschen, die dankbar wieder lernen… in einem Zimmer oder in der kleinen Bibliothek... 32

33 33... auch Samstag/Sonntag... mit einer warmen Mahlzeit im Bauch geht es weiter: Mathematik, Geschichte, Chemie, Englisch, Geographie

34 34 « man » spürt, man wird geliebt und gehört zur grossen SOHRAM-Familie! 34

35 35 « es ist gelungen ! »... Schüler, die sich freuen über ihren Erfolg in der Schule...

36 36 Gemeinsam Bäume pflanzen, Blumen säen, Mauern schmücken... 36

37 37 Erziehung zum Frieden bei SOHRAM: Es gibt nicht nur eine Rasse, eine Kultur, eine Religion... «Wir sind wie die andern. Die andern sind wie wir.» das Thema eines regelmässigen Seminars, das Kenntnis über Kulturen und Religionen vermittelt, Horizonte öffnet und zur Toleranz und gegenseitigem Respekt führen will alle sind eingeladen, auch die Familien der Kinder

38 38 « Wir sind wie die andern. Die andern sind wie wir. » … für die Jungen und auch bei gemeinsamem Essen mit benachbarten Gemeinschaften... 38

39 39... oder z. B. Erziehung zur Toleranz durch die Darbietung im Zentrum von « NATHAN DER WEISE » von G.E. Lessing, « Wir sind wie die andern. Die andern sind wie wir. »

40 Juni: UNO-Tag zum Gedenken an die Opfer der FOLTER die Kinder von SOHRAM lassen weisse Ballons vom Ufer des Tigris (Dicle) in den Himmel fliegen...

41 Juni: UNO-Tag zum Gedenken an die Opfer der FOLTER...während im Zentrum ein Psychologe ein öffentliches Seminar über Gewalt und Folter hält und aufzeigt, was man dagegen tun kann und wie man versuchen kann, sich aus den so schmerzlichen, traumatischen Folgen zu befreien... 41

42 42 Unsere freiwillig arbeitende Anwältin hält Seminare über die Rechte der Kinder 42

43 43 und unsere freiwillig arbeitende Ärztin erteilt Informationen zur Gesundheit der Frauen

44 44 Die Secondhand Boutique, aufgebaut im Stil der Caritasläden in der Schweiz, hilft wo es fehlt... 44

45 45 SOHRAM feiert auch in Gemeinschaft…... den Muttertag... den Schuljahrabschluss 45

46 46...das Fest des Ramadan...

47 47... das Fest des Schafes…...und auch Weihnachten... 47

48 48 Alle hatten wir nicht Platz auf den Fotos… 48

49 49... denn im kleinen Zentrum wechseln wir uns ständig ab: über 45 freiwillig Unterrichtende eine Sekretärin ein psychologisch geschultes Team eine Sozialarbeiterin und 18 Freiwillige im Sozialteam und ebenfalls freiwillig mitarbeitend: 2 Krankenschwestern, 2 Ärzte, ein Zahnarzt und eine Anwältin... und damit zusammen mit Yavuz Binbay erreichten wir, seit Dezember

50 50... folgende Resultate: für 835 Kinder und Jugendliche eine Schulung - für 35 von ihnen sogar den Eintritt an eine Universität für 1618 traumatisierte Opfer von Gewalt (Kinder und Erwachsene) medizinische und psychologische Hilfe für 144 Personen eine Arbeitsstelle für Tausende von Armen Kleider und Gegenstände für ihren Haushalt 50

51 51 Dank SOHRAM konnten Hunderte von Menschen sich wieder in der Gesellschaft und im Alltag zurechtfinden und ihre menschliche Würde zurückgewinnen 51

52 52 Wir haben wieder Hoffnung auf eine Zukunft DANKE ! 52

53 53 Diese Präsentation wurde realisiert von Susanne Zbären, Yavuz Binbay und Mario Oppizzi CH-10/2009 – V 4.10_DE_autotime Adresse des Zentrums: SOHRAM - CASRA Kurt Ismail pasa 2.sokak Demiray Apt. Kat:3/8 ofis / Diyarbakir / Türkei Tel. : Fax : e–mail : 53

54 54 ENDE


Herunterladen ppt "1. 2 BESUCH im türkischen Diyarbakir bei S O H R A M."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen