Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 MyDBO- Sammelbestellung – Überblick Home Use Program Home Use Program Januar 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 MyDBO- Sammelbestellung – Überblick Home Use Program Home Use Program Januar 2013."—  Präsentation transkript:

1 1 MyDBO- Sammelbestellung – Überblick Home Use Program Home Use Program Januar 2013

2 Erhältliche SKUs: Office Professional Plus 2013 und Office für Mac 2011 Ausführung: Digitaler Produktschlüssel wird per geliefert Sicherungsmedien bei Inanspruchnahme erhältlich Mindestbe- stellung: 20 Einheiten von Office Pro Plus 2013 und 20 Einheiten von Office für Mac 2011 Zahlung:Kreditkarte, Überweisung, Bestellung/Scheck *Mitarbeiter erhalten die Gelegenheit, folgende Produkte zu kaufen, wenn sie ihre Office-Lizenz einlösen: Office Language Packs 2013 Project Professional 2013 Visio Premium 2013 Sicherungsmedien 2 SAMMELBESTELLUNGEN MedienBackup DVD Stufen Geringe Anzahi Hohe AnzahiEuro Geringe Anzahi Hohe AnzahiEuro Tier € € Tier € € Tier € € 9.60 Tier € € 8.40 Tier € 7.201, € 4.00

3 3 Sammelbestellung: FAQSammelbestellung: Weitere Schritte Was passiert, wenn Ihre Mitarbeiter nicht über eine private Breitband-Internetverbindung verfügen? 1.Kunden können den Download auf ihren internen Netzwerken hosten, um Mitarbeitern den Download zu ermöglichen. 2.Mitarbeiter können während des Einlösevorgangs Sicherungsmedien hinzufügen und sich diese an ihre Privatadresse senden lassen. Muss ich für bestimmte Sprachen Lizenzen erwerben? Nein, Ihr Kauf ist sprachenunabhängig. Nach dem Kauf können Ihre Mitarbeiter die für sie passende Sprache auswählen. Warum sind Visio und Project nicht in der digitalen Sammelbestellung enthalten? In Anbetracht der geringen Häufigkeit/Anzahl, mit der die Produkte während des physischen Sammel- bestellverfahrens erworben wurden, ist es diesmal nicht möglich, diese zu unterstützen. 1)Bestätigen Sie im VLSC, dass Sie der registrierte „Benefit-Administrator” für HUP sind.VLSC 2)Gehen Sie zu 3)Melden Sie sich an und erstellen Sie ein Kennwort: Klicken Sie auf „Create New Account” - Ihre -Adresse wird eingegeben → Kennwort festlegen → Programmcode eingeben 4)Nach der Prüfung der Anmeldeinformationen des Benefit-Administrators erhalten die Benutzer eine Bestätigungs- mit einem Link, der sie er- neut zum Anmeldebildschirm weiterleitet 5)Melden Sie sich an, gehen Sie zum Bestell- bildschirm und wählen Sie die Anzahl der Lizenzen, die Sie kaufen möchten 6)Setzen Sie den Bezahlvorgang fort 7)Für Überweisungen und Bestellungen werden die Details für die Abwicklung der Zahlung angegeben 8)Benachrichtigen Sie Ihre Mitarbeiter nach dem Bezahlvorgang darüber, dass sie auf mit dem Programmcode Ihres Unternehmens ihre Lizenz einlösen können DBO-Kaufunterstützung/Fragen:

4 MyDBO ist eine Website, auf der Benefit- Administratoren ihre HUP-Sammelbestellungen besser verwalten können. Neben der Verbesserung der Bestellfunktion kann jetzt auch der Verbrauch der Lizenzen nach Mitarbeiter besser gemessen werden. 4 Der Zugriff auf MyDBO erfolgt über die Fußzeile auf dem Benefit-Administrator-Portal auf der Anmeldeseite für die HUP-Website (entspricht dem Link für Sammelbestellungen). Wenden Sie sich mit Fragen zur Website an Home Use Program

5 1 Beim ersten Zugriff eines Benefit-Administrators auf die MyDBO-Website muss ein neues Konto erstellt werden. Dieser Schritt ist nur bei der ersten Anmeldung erforderlich Schritt Klicken Sie auf „Create New Account“ – -Adresse eingeben → Kennwort festlegen → Programmcode eingeben (Folie 4) Erstmalige Anmeldung Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an 5 1 Home Use Program

6 Über diesen Link gelangt er erneut zur HUP- Mitarbeiter-Website 6 Seite „Create New Account“ Nachdem der Benefit- Administrator die Informationen unter „Create Account“ eingegeben und übermittelt hat, erhält er eine Bestätigungs- (Folie 5), die einen Link für den Zugriff auf die Bestellseite enthält. Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program

7 7 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Bestätigungs- Nach der Prüfung der Anmeldeinformationen des Benefit-Administrators erhält dieser eine Bestätigungs- mit einem Link, der ihn erneut zum Anmeldebildschirm bringt. Da einige s kein HTML anzeigen, werden zwei Links übermittelt. Beide Links führen zur selben Seite. Beim zweiten Zugriff auf die Website gelangen Sie zur Anmeldeseite (Folie 3). Der Verifizierungsvorgang der ersten Anmeldung entfällt ab sofort.

8 8 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Kennwort vergessen Wenn der Benefit- Administrator sein Kennwort vergessen hat, muss er lediglich auf den Link „Forgot/Change Password“ (Folie 3) klicken und seine -Adresse und den Programmcode eingeben. Er erhält dann eine Bestätigungs- mit einem Link für die Eingabe eines neuen Kennworts (Folie 7).

9 9 Kennwort ändern Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Der Link in der für die Anforderung der Kennwortänderung bringt den Benefit-Administrator (BA) auf diese Seite. Hier sollte er ein neues Passwort eingeben und dann auf „Save“ klicken. Auf der nächsten Seite wird die erfolgreiche Änderung des Kennworts bestätigt. Der BA muss anschließend zur Anmeldeseite zurückkehren (Folie 3), um die Website zu betreten.

10 Wenn der Benefit Administrator beschließt, eine TERP-Liste (Targeted Employee Redemption Purchase) hochzuladen und möchte, dass an diese Mitarbeiter eine Begrüßungs- gesendet wird (die diesen mitteilt, dass sie berechtigt sind eine Sammelbestellung einzulösen) muss er in diesem Abschnitt auf „I Agree“ klicken. Wenn er auf „I Decline“ klickt, wird diese Option den Mitarbeitern bei jeder Anmeldung angezeigt. Dieser Link führt zur VLSC-Website Für Organisationen, die Digital River autorisieren, eine an eine hochgeladene Liste mit - Adressen von Mitarbeitern zu senden, erleichtert sich der Einlösungsvorgang, da die Mitarbeiter der Organisation eine kurze Programmbeschreibung in ihrer Sprache sowie einen Hyperlink zur Einlösungsseite erhalten, über den die meisten Programmfelder automatisch ausgefüllt werden. 10 Seite „MyDBO Order History“ (obere Hälfte der Seite) Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program

11 Diese Liste enthält eine umgekehrt chronologisch sortierte Liste der durch diesen Benefit-Administrator platzierten Bestellungen. Durch Klicken auf eine in der Liste enthaltene Bestellung können die Details der Bestellung verwaltet werden. Enthält nach Datum sortierte Bestellungen, die durch andere Benefit-Administratoren platziert wurden, denen Verwaltungsrechte erteilt wurden. Das Datum der Bestellungen wird in der lokalen Zeitzone angezeigt und basiert auf dem Bestellzeitpunkt, zu dem der BA die Bestellung platziert hat. Die verbleibenden Lizenzen zeigen die für diesen Programmcode in VLSC insgesamt vorhandenen Berechtigungen an. Diese werden in Echtzeit abgerufen, wenn sich der BA in seinem Konto anmeldet. Durch Klicken auf die Bestellnummer kann der BA die Bestelldetails (Folie 10) für Bestellungen anzeigen, die der primäre Administrator oder designierte Benefit-Administratoren platziert haben. Bestellungen können nach Datumsbereich ausgewählt werden 11 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Seite „MyDBO Order History“ (Bestellliste) Home Use Program

12 Dieser Abschnitt enthält eine Liste der Produkte, Mengen und Kosten dieser Bestellung. In diesem Abschnitt wird für alle in dieser Bestellung enthaltenen Produkte die Anzahl der nicht eingelösten Lizenzen angezeigt. Für jede für Ihre Organisation platzierte Bestellung können Sie bis zu drei alternative Administratoren angeben. Wenn sich diese alternativen Administratoren zum ersten Mal in ihrem MyDBO-Konto anmelden, können sie die Details dieser Bestellung mit denselben Rechten wie der Administrator, der den Einkauf getätigt hat, anzeigen und verwalten. Sie können lediglich keine weiteren Administratoren festlegen. Eine Liste mit -Adressen von Mitarbeitern, die berechtigt sind, Sammelbestellungen einzulösen. Berechtigte Mitarbeiter mit öffentlichen -Adressen (z. B. müssen in dieser Liste angegeben werden. WARNUNG: Fügen Sie keine öffentlichen Domänen als zugelassene Domänen in den Abschnitt „VLSC Benefit Details“ ein Dies erstellt einen Bericht mit den -Adressen von Mitarbeitern, die ihren Produktlizenzschlüssel eingelöst haben. Führt zurück zur Seite mit der Bestellhistorie. 1 Dieser Abschnitt zeigt die Produktmenge, den Preis und die Gesamtbestellsumme für Bestellung CNL (Beispiel) 2 Der Abschnitt mit den verbleibenden Lizenzen zeigt die Anzahl der nicht eingelösten Sammelbestellungen für CNL Wenn z. B. eine Bestellung über 100 Pro Plus-Lizenzen platziert wurde und diese durch 25 Mitarbeiter eingelöst wurde, werden unter „Quantity“ 75 verbleibende Lizenzen angezeigt 3 Hier kann der primäre Benefit-Administrator drei weitere Administratoren angeben, die berechtigt sind, Sammelbestellungen zu platzieren. Diese Bestelldetails können durch Klicken auf die unter „Accessible Bulk Orders“ vorhandenen Bestellnummern angezeigt werden. Dies wird auf der vorherigen Folie (9) dargestellt 4 In der Liste „Targeted Employee Redemption List“ (TERP) kann der Benefit-Administrator eine Liste der Mitarbeiter hochladen, die berechtigt sind, Sammelbestellungen für CNL einzulösen 5 Ermöglicht dem Benefit-Administrator das Erstellen eines Berichts, der anzeigt, welche Mitarbeiter (nach -Adresse) der TERP-Liste Lizenzen aus CNL eingelöst haben 12 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Seite „MyDBO Order Details“

13 Die Mindestbestellmenge für eine Sammelbestellung liegt bei 20 Einheiten in Kombination zweier SKUs. 13 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Seite „Order Details“ Siehe Folie 12

14 14 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Preisstaffelung, angezeigt über die Seite „Order Details“

15 15 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Fehlermeldung bei ungültiger Bestellmenge

16 16 Rechnungs- informatione n Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program

17 17 Bestellbestäti - gungsseite Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program

18 18 Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program Bestellbestäti- gungsseite mit Bestelldetails

19 Kontaktformular für BA-Fragen, Eskalationen etc. 19 Kontaktformular, angezeigt über den Link „Customer Service“ in der Fußzeile Haben Sie Fragen? Hilfe benötigt – Schicken Sie eine an Home Use Program

20 20 Wünschen Sie Support? Home Use Program Kaufunterstützung/Fragen bei Sammelbestellungen:

21 Vielen Dank 21 Home Use Program


Herunterladen ppt "1 MyDBO- Sammelbestellung – Überblick Home Use Program Home Use Program Januar 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen