Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Master of Science MSc (WU) Wirtschaftspädagogik. Was ist Wirtschaftspädagogik? Sozial- und wirtschaftswissenschaftliches Studium Master of Science (WU)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Master of Science MSc (WU) Wirtschaftspädagogik. Was ist Wirtschaftspädagogik? Sozial- und wirtschaftswissenschaftliches Studium Master of Science (WU)"—  Präsentation transkript:

1 Master of Science MSc (WU) Wirtschaftspädagogik

2 Was ist Wirtschaftspädagogik? Sozial- und wirtschaftswissenschaftliches Studium Master of Science (WU) Studiendauer 5 Semester Organisationsformen Vollzeit Berufsbegleitend Einstieg jedes Wintersemester

3 Berufsfeld Wirtschaft & Verwaltung  Betriebliche und überbetriebliche Aus- und Weiterbildung  Beratende Berufe  Trainer/innentätigkeiten  Human Resources Die wirtschaftspädagogische Ausbildung an der WU eröffnet Arbeitsgebiete in der Wirtschaft, da Fachkompetenzen gepaart mit ausgeprägten Sozial- sowie didaktischen Kompetenzen stets nachgefragt werden. Genau darauf legt dieses Studium seinen Fokus. Das war auch der Grund, warum ich mich für diese Studienrichtung entschieden habe. Mag. Karl Lang Head of Leadership & Development CEE Siemens AG Österreich

4 Berufsfeld Unterrichtstätigkeit  Unterricht an BMHS  Kaufmännische Gegenstände wie Rechnungswesen, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftsinformatik  Handelsakademien, Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe, Höhere technische Lehranstalten etc.  Unterricht/Management im Postsekundärbereich Absolvent/inn/en der Wirtschaftspädagogik der WU werden im Rahmen ihrer Ausbildung hervorragend auf ihre künftige Tätigkeit in der Schule vorbereitet. Durch den engen Kontakt der WU mit den Schulen und den Erfahrungen der Studierenden, die bereits während des Studiums in Praktika an Berufsbildenden höheren Schulen erfolgen, gelingt der Einstieg in die Unterrichtstätigkeit friktionsfrei. Dr. Annette Höfferl Direktorin der HAK/HAS Friesgasse, 1050 Wien

5 Das ist Wirtschaftspädagogik!  Qualifiziert für (=Polyvalenz): Handlungsfelder in Wirtschaft & Verwaltung (Beratende Berufe, Wirtschaftstraining, HR etc.) Unterrichtstätigkeit an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (kaufmännische Gegenstände)  WiPäd Alumni sind ExpertInnen für anspruchsvoll geplante, erfolgreich durchgeführte und sorgsam reflektierte Lehr- /Lernprozesse Wirtschaftswissenschaftliches Studium, das auch für den Unterricht an Schulen qualifiziert und somit eine hohe Durchlässigkeit zwischen Arbeitsmarkt und Schule gewährleistet (Doppelqualifikation)

6 Mindestens 180 ECTS Wirtschaftswissenschaftliches Erststudium Zulassungskriterien  Fachlich in Frage kommendes Vorstudium  Akademischer Abschluss (Bachelor/Magister/Äquivalent von WU, anderen Unis, FHs)  „Gleichwertigkeitsprüfung“ des Vorstudiums: Mindestens 70 ECTS Davon Betriebs-/Volkswirtschaft Mindestens 3 ECTS Davon Wirtschaftsinformatik

7 Sequenzierungs- phase Zulassung Online-Bewerbung Fahrplan zum Start des Studiums AprilMaiJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov. Online- Anmeldung Zuteilung Vollzeit/ berufsbegleitend Kurs „Allg. BWL einschl. WINF“ Online- Bewerbung auf Persönlicher Termin zur Einschreibung an der WU Wien

8 Wichtige Hinweise zur Zulassung  Antrag auf Zulassung  Schritt 1:Online-Bewerbung dringend empfohlen bis  Schritt 2:Original-Dokumente persönlich in der Studienabteilung vorlegen  Information über Möglichkeit zur Zulassung durch die Studienabteilung  Zulassung in der Studienabteilung / Evidenz  Ablauf wie bei allen anderen Erstinskribient/inn/en ACHTUNG: Online-Bewerbung auch für Absolvent/inn/en eines sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiums an der WU notwendig!

9 Häufige Fragen zur Zulassung  Zulassung muss bis spätestens 18. September 2016 erfolgt sein damit Sie sich  bis spätestens 18. September über das LPIS zur Prüfung aus „Allgemeine BWL einschließlich WINF“ anmelden können.  Achtung: Ohne formale Anmeldung ist ausnahmslos KEIN Prüfungsantritt möglich!

10 Häufige Fragen zur Zulassung  Ich habe meine Online-Bewerbung eingebracht aber noch keine Rückmeldung erhalten:  Wenden Sie sich bitte direkt an die Studienabteilung per an  Bearbeitungszeit kann 12 Wochen in Anspruch nehmen!  Ich bin mir nicht sicher, ob ich die „70 inkl. 3 aus 180 ECTS“-Regelung erfülle:  Bringen Sie Ihre Online-Bewerbung ein. Nur die Studienabteilung kann Ihnen eine verbindliche Auskunft erteilen!

11 Studieneingangsphase Allgemeine Betriebswirtschaftslehre einschl. WINF BWLRWWINF Lehrverhaltenstraining einschließlich schulische Orientierungsphase (Fachdidaktische Basislehrveranstaltung) Weitere Lehrveranstaltungen des ersten Semesters September Oktober/ November Dezember Literatur online + Infoveranstaltung im September Wirtschafts- didaktik I Erziehungs- wissenschaft I

12 Häufige Fragen zur Prüfung aus ABWL+WINF  Wo finde ich die Prüfungsliteratur:  Alle Informationen zur Prüfung finden Sie online unter: wu.ac.at/studium/master/wirtschaftspaedagogik  An wen kann ich mich wenden, wenn ich inhaltliche Fragen zur Prüfung habe?  Teilbereich BW:Dr. Gerhard Geissler  Teilbereich RW:Mag. Ingrid Dobrovits  Teilbereich WINF:Mag. Rainer Baier

13 Inhaltsverteilung Masterstudium Wipäd im Überblick StudienstrukturPolyvalente berufliche Handlungsoptionen Fachdidaktik & Fachwissenschaft Didaktik der wirtschaftswissenschaftlichen Fächer 52 ECTS Erziehungswissenschaftliche & Wipäd Fragestellungen Erziehungswissenschaft & Wirtschaftspädagogik 25 ECTS Wahlpflichtfächer Wirtschaftswissenschaften 24 ECTS Wirtschaftspädagogische & erziehungswissenschaftliche Vertiefungen Praxis Schulpraktische Studien 24 ECTS Masterarbeit und begleitende Lehrveranstaltungen 25 ECTS Handlungsfeld 1Handlungsfeld 2 Unterricht (BW, RW, WINF etc.) an Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, v.a. Handelsakademien (HAK) Höhere Lehranstalten für Wirtschaft und Tourismus (HLW/HLT) Handelsschulen (HAS) Fachschulen für wirtschaftliche Berufe) Höhere Technische Lehranstalten (HTL) Etc. „Jobs in der Wirtschaft“, v.a. Betriebliche und überbetriebliche Weiterbildung Beratende Berufe Selbstständige Trainer/innen Personalentwicklung Etc.

14 Häufige Fragen zur Prüfung aus ABWL+WINF  Wann sind die genauen Prüfungstermine?  BW: Mi, , 18:00-20:00; RW: Do, , 18:00-20:00 sowie Winf: Fr, , 10:00-12:00  Die genauen Termine werden auf der Webseite veröffentlicht.  Ist die Prüfung Multiple-Choice?  Nein!  Gibt es Vorbereitungsmöglichkeiten für die Prüfung?  Literaturliste auf Homepage  Foren auf (Zugang nach Inskription)  Frage-Einheit am Di, , 16:00 (Organisatorisch!)

15 Wahlfachbereich BWL Beispiele aus dem Angebot:  BWL der Klein- und Mittelbetriebe (Entrepreneurship) unter didaktischem Aspekt  Externes Rechnungswesen unter didaktischem Aspekt  Internes Rechnungswesen unter didaktischem Aspekt  Marketing unter didaktischem Aspekt  Nachhaltiges Management unter didaktischem Aspekt  Non Profit Management unter didaktischem Aspekt

16 Beispiele aus dem Angebot:  Arbeiten in der Übungsfirma  Betriebliche Weiterbildung  Volkswirtschaftslehre unter didaktischem Aspekt  Englisch als Arbeitssprache im ökonomischen Unterricht  Entrepreneurship Erziehung  Subdisziplinen der Allgemeinen Pädagogik  Wirtschaftsinformatik unter didaktischem Aspekt Wahlfachbereich ErzWi/WiPäd

17 Schulpraktische Studien  Schulpraktische Phase ist in das Studium integriert  An einer berufsbildenden höheren Schule in  Wien  Niederösterreich  Burgenland  15 Wochen  Strukturierung, Beobachtung, Durchführung und Reflexion von Unterricht  Betreuung durch  eigens ausgebildete BetreuungslehrerInnen  begleitendes universitäres Seminar

18 Masterarbeit  Umfang von 20 ECTS (entspricht einem Workload von 500 Stunden)  Begleitende Lehrveranstaltungen im Umfang von 5 ECTS/2 SSt.  Mögliche Themenbereiche:  Lehr/Lernforschung, Unterrichtsforschung  Evaluation von Ausbildungsprogrammen  Bildungspolitische Arbeiten  Fachdidaktische Entwicklungsarbeiten  … © Stephan Huger

19 Berufsbegleitende Schiene  Selber Studienplan wie Vollzeitprogramm  Unterscheidet sich:  durch den Einsatz von Long-Distance-Learning-Phasen  Präsenzzeit um ca. 30 % reduziert  eLearning, Videokonferenzen, Screen- und Lecturecasts, …  Konzentration der Präsenzblöcke während des Semesters  frühzeitige Kommunikation der Präsenztermine für das Folgesemester  Zusatzbewerbung erfolgt im Rahmen der Online-Bewerbung

20 Berufsbegleitende Schiene Zielgruppe Berufsbegleitende Schiene auf 30 Studierende beschränkt Bewerber/innen, die über eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung (Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung) im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung verfügen und zum Studienstart im Ausmaß einer Vollzeitbeschäftigung berufstätig sind. Bewerber/innen, die bereits mindestens 1 Jahr als Lehrerin oder Lehrer kaufmännischer Fächer an Berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in Österreich mit mindestens 8 gehaltenen Unterrichtsstunden pro Woche tätig sind Zielgruppe 1Zielgruppe 2

21 Berufsbegleitende Schiene Zielgruppe Zusatzregelung Zielgruppe 2 Fünfjährige einschlägige Berufserfahrung (Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung) NACH Abschluss des fachlich in Frage kommenden Vorstudiums. Anrechnung von Karenzzeiten im Ausmaß von bis zu 2,5 Jahren möglich (ebenfalls nach Abschluss des Vorstudiums). Beim Vorliegen von Karenzzeiten zum Studienstart, verringert sich das nachzuweisende Beschäftigungsausmaß auf ein Halbzeitbeschäftigungsverhältnis. Zielgruppe 2

22 Wie kann ich Berufserfahrung etc. nachweisen?  Lebenslauf  Dienstzeugnisse  SV-Nachweise (geschwärzt)  Einkommenssteuererklärung (geschwärzt)  Gewerbeschein  usw… Die Nachweise müssen Ihre Berufsbiographie für Außenstehende klar und nachvollziehbar darstellen!

23 Wie erfolgt das Aufnahmeverfahren für die bbgl. Schiene?  Aufnahme erfolgt nach folgenden Kriterien:  ZG I: Positiv absolvierte Prüfung  ZG II:  Reihung A: Ausmaß der nachgewiesenen Berufserfahrung  Reihung B: Prüfungsergebnisse (in %)  Kriterium: (Reihung A + Reihung B)/2  Alle Studierende, die keinen Platz in der berufsbegleitenden Schiene erhalten, sind für das Vollzeitprogramm zugelassen, wenn die Prüfung positiv absolviert wurde.

24 Häufige Fragen zur berufsbegleitenden Schiene  Voraussetzungen nicht zur Gänze erfüllt  Bitte jedenfalls Online-Bewerbung durchführen!  Chancen oder Platzgarantie  Es gibt keinerlei Erfahrungsberichte über die BewerberInnenanzahl. Es wird keine „Vorab-Platzgarantie“ abgegeben!  Auch persönliche Interventionen sind nicht möglich!  Wann werden die Ergebnisse kommuniziert?  Fr, , 14:00

25 Weitere häufige Fragen  Wie hoch sind die Studiengebühren  Es gelten die gesetzlichen Studienbeitragsregelungen sowie die vom Gesetzgeber vorgesehenen Befreiungsgründe. Siehe Homepage der WU.  Besteht Anwesenheitspflicht während der LV- Einheiten?  Ja! Auch in der berufsbegleitenden Schiene.  Kann ich auch erst im Sommersemester einsteigen?  Nein!

26 Weitere häufige Fragen  Welche Anerkennungsmöglichkeiten bestehen? Masterstudium Wirtschaftspädagogik Diplom-/Masterarbeit oder Disseration etc. Lehrveranstaltungen aus dem fachlich in Frage kommenden Vorstudium Berufliche Praxis / BerufserfahrungZertifikate (zB: WIFI, AMS etc.) Lehrveranstaltungen aus einem anderen als dem fachlich in Frage kommenden Vorstudiums Ja, wenn weitgehende Übereinstimmung der Lehrinhalte und des Prüfungsmodus! Nein, wenn Lehrinhalte nicht vergleichbar oder divergierender Prüfungsmodus

27 Weitere häufige Fragen  Welche Voraussetzungen benötige ich für den Einstieg in den Schuldienst?  Abgeschlossenes Wirtschaftspädagogik-Studium  Mindestens zwei Jahre facheinschlägige Berufserfahrung  Nach Abschluss eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums (zB: Wipäd/BW-Master oder Diplomstudium)  Achtung: NICHT Bachelorstudium! Thematik ist sehr komplex (Anrechnungszeiten, Berufserfahrung etc.). Bitte informieren Sie sich direkt bei der jeweiligen Schulbehörde (zB: Landesschulräte für die Länder oder Stadtschulrat für Wien).

28 Weitere Informationen Web: wu.ac.at/studium/master/wirtschaftspaedagogik Infoveranstaltung: , 16:00

29 Institut für Wirtschaftspädagogik Programmdirektorin Univ. Prof. Dr. Bettina Fuhrmann Mail: wu.ac.at/studium/master/wirtschaftspaedagogik Kontakt Masterstudium Wirtschaftspädagogik


Herunterladen ppt "Master of Science MSc (WU) Wirtschaftspädagogik. Was ist Wirtschaftspädagogik? Sozial- und wirtschaftswissenschaftliches Studium Master of Science (WU)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen