Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~"—  Präsentation transkript:

1 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~

2 „Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie“ Dipl.-Ing. (FH) Steffen Gräbe

3 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Unternehmensgruppe Büro München: Dipl.-Ing. (FH) Steffen Gräbe  Seit über 10 Jahren Antworten auf Lüftungsfragen Systematisch besser lüften seit über 75 Jahren… Das „wir“ zählt…

4 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Die MAICO WS-Familie …wird an Energie-Effizienz gedacht. WS 470 WS 320 WS 170 Wenn heute über Wohnraumlüftung gesprochen wird…

5 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Was ist gemeint mit… ErP-Richtlinie –auch Ökodesign-Richtlinie –oder Richtlinie 2009/125/EG gültig seit Oktober 2009 formuliert innerhalb der EU die rechtliche Anforderungen bezüglich der umweltgerechten Gestaltung von Energieverbrauchsrelevanten Produkten

6 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Was ist gemeint mit… EU-Energielabel Entscheidungshilfe übersichtliche Anzeige der Energieeffizienzklasse eines Energieverbrauchsrelevanten Produktes !

7 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ „ErPs“ - Energieverbrauchsrelevanter Produkte … LOT Produktgruppe Formulierung von Anforderungen Noch nicht rechtlich verbindlich Bsp.: LOT 19 - „Domestic lights“ LOT 11 – „Fans“ LOT 6 – „Ventilation units“ EU-Verordnung für eine Produktgruppe Formulierung von Anforderungen Verbindlich für die EU Bsp.: 244/2009 – Haushaltsleuchten „Glühbirnen-Verbot“ 327/ Ventilatoren 1253/2014 – Lüftungsgeräte 1254/2014 – Wohnungslüftungsgeräte

8 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ -Verordnung 327/2011 – Ventilatoren („Fans“) Beschreibung: Maschine zum Antrieb eines Laufrades mit Drehflügeln welche mit einem Elektromotor zwischen ≥ 125 W und ≤ 500 KW ausgerüstet ist. Typen: Axialventilator Radialventilator Querstromventilator Diagonalventilator Aufgabe: Aufrechterhaltung eines Luftstromes am Energieeffizienzoptimum Beschreibung: Maschine zum Antrieb eines Laufrades mit Drehflügeln welche mit einem Elektromotor zwischen ≥ 125 W und ≤ 500 KW ausgerüstet ist. Typen: Axialventilator Radialventilator Querstromventilator Diagonalventilator Aufgabe: Aufrechterhaltung eines Luftstromes am Energieeffizienzoptimum ≤ 125 W: KEINE EU-Verordnung KEINE ErP-Anforderung ≤ 125 W: KEINE EU-Verordnung KEINE ErP-Anforderung ≥ 125 W und ≤ 500 KW: EU-Verordnung 327/2011 („Ventilatoren“)! 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab Spezifische Produktanforderungen, z.B. Wirkungsgrad ‚η‘ im BEP(„Best Efficiency Point”) ≥ 125 W und ≤ 500 KW: EU-Verordnung 327/2011 („Ventilatoren“)! 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab Spezifische Produktanforderungen, z.B. Wirkungsgrad ‚η‘ im BEP(„Best Efficiency Point”)

9 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ -Verordnung Lüftungsgeräte („Ventilation units“) 1253/2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1254/2014 (Kennzeichnung von Wohnungslüftungsgeräten) Beschreibung: elektrisch angetriebenes Gerät, mit mindestens 1 Laufrad, 1 Motor und 1 Gehäuse (“Casing”), welches in einem Gebäude/Gebäudeteil verbrauchte Luft durch (frische) Außenluft ersetzt Typen: RVU (Residential Ventilation Unit - Geräte für die Wohnungslüftung) NRVU (Non Residential Ventilation Unit - Geräte für die Nichtwohnungslüftung) Beschreibung: elektrisch angetriebenes Gerät, mit mindestens 1 Laufrad, 1 Motor und 1 Gehäuse (“Casing”), welches in einem Gebäude/Gebäudeteil verbrauchte Luft durch (frische) Außenluft ersetzt Typen: RVU (Residential Ventilation Unit - Geräte für die Wohnungslüftung) NRVU (Non Residential Ventilation Unit - Geräte für die Nichtwohnungslüftung) ≤ 30 W: KEINE EU-Verordnung KEINE ErP-Anforderung ≤ 30 W: KEINE EU-Verordnung KEINE ErP-Anforderung ≤ 250m³/h: RVU (Residential Ventilation Unit - Wohnungslüftungsgeräte) ≤ 250m³/h: RVU (Residential Ventilation Unit - Wohnungslüftungsgeräte) > 250 und ≤ 1000m³/h: Wahlfreiheit RVU/NRVU > 1000m³/h : NRVU (Non Residential Ventilation Unit - Nichtwohnungslüftungsgeräte)

10 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ -Verordnung Lüftungsgeräte („Ventilation units“) 1253/2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1254/2014 (Kennzeichnung von Wohnungslüftungsgeräten) ≤ 250m³/h: RVU (Residential Ventilation Unit - Wohnungslüftungsgeräte) 1253/2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1254/2014 („Kennzeichnung von Wohnungslüftungsgeräten“) 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab /2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1254/2014 („Kennzeichnung von Wohnungslüftungsgeräten“) 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab  Spezifische Produktanforderungen (SEC-Wert* etc.)  Produktlabel-Pflicht  Spezifische Produktanforderungen (SEC-Wert* etc.)  Produktlabel-Pflicht Bidirectional Ventilation Units (BVU) Unidirectional Ventilation Units (UVU) Bidirectional Ventilation Units (BVU) Unidirectional Ventilation Units (UVU) z.B. dezentrale WRG-„Pendellüfter“ z.B. zentrale WRG-„KWT-Geräte“ * SEC = specific energy consumption = Spezifischer Energieverbrauch

11 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ -Verordnung Lüftungsgeräte („Ventilation units“) 1253/2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1254/2014 (Kennzeichnung von Wohnungslüftungsgeräten) > 1000m³/h : NRVU (Non Residential Ventilation Unit - Nichtwohnungslüftungsgeräte) 1253/2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab /2014 („Anforderungen an Lüftungsgeräte“) 1. Anforderungs-Stufe ab Anforderungs-Stufe ab  Spez. Produktanforderungen (SFP int -Wert, Wirkungsgrad ‚η‘ * etc.)  KEINE Produktlabel-Pflicht  Spez. Produktanforderungen (SFP int -Wert, Wirkungsgrad ‚η‘ * etc.)  KEINE Produktlabel-Pflicht Bidirectional Ventilation Units (BVU) Unidirectional Ventilation Units (UVU) Bidirectional Ventilation Units (BVU) Unidirectional Ventilation Units (UVU) z.B. dezentrale WRG-„Pendellüfter“ z.B. zentrale WRG-„KWT-Geräte“ * SFP = specific fan power = Spezifische Ventilatorenleistung, η = eta [%] Temperaturübertragungsgrad / WRG)

12 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~

13 SEC = ta ∙ pef ∙ qnet ∙ MISC ∙ CTRL ∙ SPI – th ∙ ΔTh ∙ ηh -1 cair ∙ ( qref – qnet ∙ CTRL ∙ MISC∙ (1- ηt ) ) + Qdefr (SEC = specific energy consumption = Spezifischer Energieverbrauch ) (SEC = kWh/m²a) Vorschrift ab 01. Januar 2016 SEC-Wert: ≤ „0“ kWh/m²a Vorschrift ab 01. Januar 2018 SEC-Wert: ≤ „-20“ kWh/m²a Control-Faktor =„Steuerung“ Wärmerückgewinnung Spezifischer Energiebedarf / Leistungsaufnahme (Wh/m³) ErP-Label-Pflicht seit für RVU (Residential Ventilation Unit – Wohnungslüftungsgeräte)

14 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~

15 -Verordnung ErP – Dateien auf Hersteller-Webseiten Die Verordnungen 1253/2014 und 1254/2014 fordern von den Herstellern die Veröffentlichung bestimmter ErP-Dokumente.

16 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ … verschiedenste Geräte-Varianten für bauliche / persönliche Anforderungen … sehr hoher Wärmebereitstellungsgrad (> 90%) … beste Energieeffizienz (Leistungsaufnahme) … beliebige Steuerungsmöglichkeiten (Einfach, Touchscreen, Smartphone, BUS- und KNX, Funkmodul, Auto-und Kombi-Sensoren etc.) … Optional: Druck-Konstanz … niedrigster Schallleistungspegel = extrem leise! … 100% Bypassfunktion … integriertes Vorheizregister … Optional: Enthalpie-Wärmetauscher …und gehört natürlich bei der „ErP-Benotung“ zu den „Klassen-Besten“. Ein intelligentes Lüftungssystem hat oft mehr „unter der Haube“, als man ihm ansieht, z.B. … EE-Klasse A oder A+

17 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Die intelligente Platinen-Technik… …erlaubt eine optimal bedarfsgerechte Steuerung. …oder Smartphone… z.B. einfach… …oder Touchscreen… …oder Computer, oder BUS oder, oder, oder… hier drunter

18 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~  CO 2 -Sensor SKD steuert die Ventilatoren in Abhängigkeit der CO 2 - Konzentration oder  Hygrostat FS-T4 steuert die Ventilatoren in Abhängigkeit der Feuchtigkeit oder  Luftqualitäts-Fühler EAQ 10/2 steuert die Ventilatoren in Abhängigkeit der Luftqualität Die Geräte-Platine ist wie ein Gehirn und sorgt für automatisierte intelligente Steuerung, z.B. über… *

19 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Optionale Zusatzplatine1 und optionale Zusatzplatine 2 Ethernet-Schnittstelle (Webserver, “App/AppStore“…) USB-Schnittstelle(Service) RS 485-Schnittstelle„Touch-Bedienteil“/MODBUS Kommunikationsmodule (EnOcean oder KNX) Intelligente Steuerung „Platinen-Konzept“… „Bedienteil“ „ RLS 1 WR“ Basis- Platine 19

20 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~  4-Stufen-Bedienteil mit Filterüberwachung  Touchpanel  Webserver  App-Steuerung  MODBUS-Schnittstelle (GLT), Enocean  Stufenschaltung über KNX via Fan-Coil-Aktor  Differenzdrucksensor für druckgesteuerte Filterüberwachung / druckkonstanter Betrieb / Zonen  CO2-, Feuchte-, VOC-Sensoren (bis zu 4 Stck.)  Sole-EWT, externes Nachheizregister, Zonenregelung  Kombination mit Feuerstätten / Kaminöfen  Volumenstrombalance  Bei Ausfall der Zuluft schaltet Abluftventilator ab  Anschluss Unterdrucküberwachung KNX Fan Coil Aktor Steuerungskonzepte im Smart-Home

21 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ …hat zahlreiche Betriebsarten, z.B.:  Auto Sensor, Auto Zeit, Manueller Betrieb, ECO-Abluft, ECO-Zuluft, Liveberichte zu Feuchte, Temperatur, CO 2, WBG,…. Steuerungskonzepte Die APP…

22 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Steuerung im Smarthome… … „light“ Smarthome mit WiButler

23 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Sie wollen das alles und noch mehr? Dann machen Sie sich bereit für die Lüftungs-Zukunft: KWL - Vs

24 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ Sie wollen das alles und noch mehr? Dann machen Sie sich bereit für die Lüftungs-Zukunft: KWL - Vs The NEXT Generation

25 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ LUFT ist Lebensmittel Atmen Sie mit uns gemeinsam die Luft von Morgen.

26 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ The NEXT Generation Mit intelligenter Zonen-Steuerung Für die smarte Bedarfsgesteuerte Lüftung der Zukunft integrierte Zonenklappe - 2 x Zuluftintegrierte Zonenklappe - 2 x Zuluft Ultraflach / UltraleiseUltraflach / Ultraleise 100% Bypass / integr. Vorheizregister100% Bypass / integr. Vorheizregister variable Einbauposition (horiz. /vert.)variable Einbauposition (horiz. /vert.) geringe Leckage - keine Wärmebrückengeringe Leckage - keine Wärmebrücken hygienezertifizierte Innenauskleidunghygienezertifizierte Innenauskleidung Filterkaskade in AußenluftFilterkaskade in Außenluft Enthalpie-WT - kein Kondensatablauf nötigEnthalpie-WT - kein Kondensatablauf nötig höherer Wärmebereitstellungsgrad durch Feuchterückgewinnunghöherer Wärmebereitstellungsgrad durch Feuchterückgewinnung keine Eisbildung am Fortluftauslasskeine Eisbildung am Fortluftauslass behaglichkeit in den Wintermonaten durch Feuchterückgewinnungbehaglichkeit in den Wintermonaten durch Feuchterückgewinnung WS 160 Flat

27 Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~ … demnächst in Ihrem Wohnhaus!? Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Und bis bald… … in der Zukunft…


Herunterladen ppt "Wohnraumlüftung und die ErP-Richtlinie ~ Dipl.-Ing. Steffen Gräbe ~ ~"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen