Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auswertung der Fragebögen „Zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit unserem Beratungsverständnis “

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auswertung der Fragebögen „Zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit unserem Beratungsverständnis “"—  Präsentation transkript:

1 Auswertung der Fragebögen „Zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit unserem Beratungsverständnis “

2 Wie verstehen Sie den Auftrag der Landwirtschaftskammern in der Beratung? wirtschaftliche, technische, rechtliche, sozialen Fragen Expertenberatung / Förderberatung Beratung bei Weiterentwicklung / Veränderungen Hilfestellung für optimale Betriebsführung wirtschaftliche, technische, rechtliche, sozialen Fragen Expertenberatung / Förderberatung Beratung bei Weiterentwicklung / Veränderungen Hilfestellung für optimale Betriebsführung Motivation der Bäuerinnen/Bauern Hilfe zur Selbsthilfe, Erkennen von Trends Förderwesen, BWL- Know How, Neuerungen, Produktionstechnik persönliche Stärken-Schwächen-Analysen kundenorientierte Lösungsansätze Motivation der Bäuerinnen/Bauern Hilfe zur Selbsthilfe, Erkennen von Trends Förderwesen, BWL- Know How, Neuerungen, Produktionstechnik persönliche Stärken-Schwächen-Analysen kundenorientierte Lösungsansätze Beratungskräfte vor Ort Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer

3 Welche Beratungsformen und Methoden werden derzeit angeboten ? Fachberatung (Einzeln / Gruppenberatung) Coaching, Mediation Exkursionen, Seminare Projektmanagement Newsletter / SMS Fachberatung (Einzeln / Gruppenberatung) Coaching, Mediation Exkursionen, Seminare Projektmanagement Newsletter / SMS Einzel- / Gruppenberatung Beratung am Hof Konzepterarbeitung Vorträge / Seminare Coaching Einzel- / Gruppenberatung Beratung am Hof Konzepterarbeitung Vorträge / Seminare Coaching Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer Beratungskräfte vor Ort

4 Wenn Sie an die Zukunft denken, welche Beratungsformen und Methoden braucht es noch? Vernetzung der Experten Begleitung bei Entscheidungsprozessen Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung Prozessberatung Spezialberatung Vernetzung der Experten Begleitung bei Entscheidungsprozessen Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung Prozessberatung Spezialberatung Persönlichkeitsbildung Mediation, Gruppenberatung SMS, Internetdienste, s, Newsletter Coaching Spezialkenntnisse Persönlichkeitsbildung Mediation, Gruppenberatung SMS, Internetdienste, s, Newsletter Coaching Spezialkenntnisse Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer Beratungskräfte vor Ort

5 Wie wird Ihrer Meinung nach die Beratung von den Bäuerinnen und Bauern derzeit gesehen? sehr unterschiedlich, den Kunden zu wenig bewusst Bäuerinnen/Bauern nehmen Beratung gerne an Akzeptanz zu kostenpflichtigen Ausbildungen steigt externe Berater treten tw. besser auf sehr unterschiedlich, den Kunden zu wenig bewusst Bäuerinnen/Bauern nehmen Beratung gerne an Akzeptanz zu kostenpflichtigen Ausbildungen steigt externe Berater treten tw. besser auf durchaus sehr positives Feedback schätzen örtliche Nähe Entscheidung soll vom Berater abgenommen werden hohes Vertrauen in Kompetenz durchaus sehr positives Feedback schätzen örtliche Nähe Entscheidung soll vom Berater abgenommen werden hohes Vertrauen in Kompetenz Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer Beratungskräfte vor Ort

6 Wie sollte Ihrer Meinung nach die Beratung der LWK in Zukunft gesehen werden? Ausbau der Beratungsprofessionalität gute, vernetzte Organisationen kostenfreie Grundberatung / vs. Spezialberatung klare Strategiepläne Ausbau der Beratungsprofessionalität gute, vernetzte Organisationen kostenfreie Grundberatung / vs. Spezialberatung klare Strategiepläne Fachberatung / Beratung - Begriffsdefinition starke Vernetzung, Praxisbezug der Berater Kundenorientierte Spezialberatung vor Ort Allgemeinberatung darf nicht zu kurz kommen Fachberatung / Beratung - Begriffsdefinition starke Vernetzung, Praxisbezug der Berater Kundenorientierte Spezialberatung vor Ort Allgemeinberatung darf nicht zu kurz kommen Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer Beratungskräfte vor Ort

7 Um dieses Ziel zu erreichen ist folgendes notwendig: Entwicklung von Qualitätsstandards Starke Vernetzung in den Organisationen Klärung betreffend Beratungskosten Funktions- und zielorientierte Weiterbildung Erweiterung um Begleitung Entwicklung von Qualitätsstandards Starke Vernetzung in den Organisationen Klärung betreffend Beratungskosten Funktions- und zielorientierte Weiterbildung Erweiterung um Begleitung Vernetzungen der Berater schnelle Infos von Ämtern & Behörden Koordinierte Aus- und Weiterbildung Mittel für Beraterbildung sichern überregionale Kompetenzbildung der Berater Vernetzungen der Berater schnelle Infos von Ämtern & Behörden Koordinierte Aus- und Weiterbildung Mittel für Beraterbildung sichern überregionale Kompetenzbildung der Berater Beratungsreferent Innen / Workshop Teilnehmer Beratungskräfte vor Ort

8 Was möchten Sie uns noch mitteilen? Berater braucht gutes Netzwerk zu Organisationen / Ämtern Vereinfachung der Verwaltung Zuständigkeiten, Kostenklärung Leistungen für Bund & Länder klar definieren Berater braucht gutes Netzwerk zu Organisationen / Ämtern Vereinfachung der Verwaltung Zuständigkeiten, Kostenklärung Leistungen für Bund & Länder klar definieren Beratungskräfte vor Ort

9 Danke für Ihre Aufmerksamkeit

10 Was ist Beratung?

11 Erkenntnistheorien Cartesianischer Dualismus: Die Welt ist, wie sie ist Mechanistische Erkenntnis: Reiz → Sinnesorgane → Gehirn Erkenntnis ist Abbild der Wirklichkeit Erkenntnis ist daher wahr oder falsch

12 Erkenntnistheorien (Radikaler) Konstruktivismus Wahrnehmung ist niemals ein Abbild der Realität, sondern eine Konstruktion aus Sinnesreizen und Gedächtnisleistung eines Individuums „Wahrgebung“ ist abhängig vom Kontext

13 Die 3 Zonen der Wahrnehmung Wahrnehmung der äußeren Welt (Beobachtbares, Beschreibbares, …) Ich sehe, … Ich höre, … Wahrnehmung der inneren Gefühlswelt (Gefühle, Befinden, …) Ich fühle jetzt … Wahrnehmung der inneren Gedankenwelt (Phantasien, Interpretationen, Vermutungen, …) Ich denke mir dazu … Ich habe die Hypothese … Ich vermute ….

14 Feuerwerk an Theorien für Beratung und Organisationsentwicklung Radatz Seliger König Quelle: Zeitschrift OrganisationsEntwicklung, bearbeitethttp://www.zoe.ch/einblick_2011_04.html v. Glasersfeld Radikaler Konstruktivsmus

15 Beratung laut Edgar Schein Jede Form der Beratung beinhaltet, dass eine Person einer anderen hilft. 1. Prinzip: Versuche stets zu helfen Beratung bedeutet zu helfen. Ohne die Bereitschaft zu helfen und daran zu arbeiten, kann der Berater keine helfende Beziehung herstellen. Jeder Kontakt sollte, soweit als möglich, als hilfreich wahrgenommen werden.

16 Beratungsmodell nach Edgar Schein Fachberatung: Expertenmodell Kunde: „Nehmen Sie mir mein Problem von den Schultern und lösen Sie es.“ Fachberatung: Arzt-Patienten-Modell Kunde: „Sagen Sie mir, was mein Problem ist, nehmen Sie es mir dann von den Schultern und lösen Sie es. Prozessberatung (≈ systemisch-konstruktivistische Beratung/Coaching) Kunde: „Helfen Sie mir dabei, dass ich erkenne, wo mein Problem liegt und unterstützen Sie mich bei der Entwicklung von für mich passenden Lösungen“

17 Systemischer Ansatz Beratung / Coaching Annahmen der Systemtheorie Das Verhalten eines sozialen Systems lässt sich nicht durch einfache Ursache-Wirkungsbeziehungen erklären, sondern resultiert aus dem Zusammenwirken vieler Faktoren: 1.Personen des sozialen Systems 2.Ihre subjektiven Deutungen, das heißt ihre Gedanken und Empfindungen 3.Soziale Regeln, die das Handeln in einem sozialen System leiten

18 Systemischer Ansatz im Coaching/Beratung/ 4.Regelkreise, das heißt immer wiederkehrende Verhaltensmuster 5.Die materielle und soziale Umwelt 6.Die Entwicklung des sozialen Systems

19 Konstruktivistischer Ansatz Beratung / Coaching Annahmen des radikalen Konstruktivismus Menschen konstruieren permanent ihre eigene Sichtweise der Wirklichkeit. Konsequenzen für die Beratung Beratungskunde ist Experte für sein Problem und seine Lösung Berater kann aufgrund seiner eigenen Perspektive andere Sichtweisen und Erklärungen anbieten und daher die Möglichkeiten erweitern. Ziel der Beratung ist, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Berater muss unterschiedliche Perspektiven einnehmen können und neugierig bleiben und vorhandene Thesen (die des Kunden und seine eigenen hinterfragen).

20 Auswirkungen unterschiedlicher Theorie Beispiel Unmotivierter Mitarbeiter „Fehlende Motivation ist eine stabile Eigenschaft dieser Person“ Konsequenz: Es macht wenig Sinn, diesen Mitarbeiter auf ein Motivationstraining zu schicken oder mit ihn zu reden, sondern es ist ein anderer Mitarbeiter auf diese Position zu setzen. Person reagieren nicht bloß auf äußere Reize, sondern ihr Verhalten ist abhängig von ihren Gedanken, ihren persönlichen Zielen sowie ihren Einstellungen und Empfindungen. Mögliche Konsequenzen: deutlich machen, was sein Nutzen ist, wenn er sich mehr engagiert unterstützen, das Selbstbild zu klären und zu verändern rational davon überzeugen, dass das Muss-Denken überzogen ist.

21 Auswirkungen unterschiedlicher Theorie Beispiel Unmotivierter Mitarbeiter Personen handeln aufgrund vieler Faktoren in ihrem System, Dementsprechend vielfältig sind mögliche Konsequenzen: zB der Mitarbeiter lernt, sich anders zu sehen der Vorgesetzter lernt, den Mitarbeiter anders zu sehen Veränderung der Büroumgebung Neue Aufgabenverteilung Veränderung offizieller Regeln Etc.

22 Aufbau einer helfenden Beziehung / Beratungsbeziehung Voraussetzung sind gegenseitiges Vertrauen, gegenseitige Akzeptanz, gegenseitiger Respekt. Wie kann man diese Bedingungen herstellen? 1. Phase: Anfängliches Statusungleichgewicht 2. Phase: Aushandeln von Rolle und Status 3. Phase: Aufbau einer gleichwertigen Beziehung auf verschiedenen Stufen

23 Aufbau einer helfenden Beziehung / Beratungsbeziehung Zu Beginn ist „Prozessmodus“ sinnvoll, um zu erschließen, was der Kunde wirklich will und wie der Berater tatsächlich helfen kann. Je nach „Ergebnis“ dann im Experten- oder Prozessmodus weiterarbeiten.

24 Aufbau einer helfenden Beziehung / Beratungsbeziehung Konsequenzen für die Beratung Beratungskunde ist Experte für sein Problem und seine Lösung Berater kann aufgrund seiner eigenen Perspektive andere Sichtweisen und Erklärungen anbieten und daher die Möglichkeiten erweitern. Ziel der Beratung ist, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Berater muss unterschiedliche Perspektiven einnehmen können und neugierig bleiben und vorhandene Thesen (die des Kunden und seine eigenen hinterfragen).

25 Wofür nützt die Auseinandersetzung mit Theorie? Theorien helfen uns, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden. Theorien geben uns eine Beschreibungssprache, mit der wir uns über Phänomene unterhalten können. Es geht nicht darum, was richtig ist – das wäre schon ein Widerspruch zum Konstruktivismus – sondern was nützlich ist.

26 Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Auswertung der Fragebögen „Zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit unserem Beratungsverständnis “"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen