Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Juden:  1933→lebten im Reich 525.000 Deutsche → 0,76 gehörten zum Judentum  Norddeutschland→ Hamburg und Hannover: wohnten viele Juden  Die grösste.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Juden:  1933→lebten im Reich 525.000 Deutsche → 0,76 gehörten zum Judentum  Norddeutschland→ Hamburg und Hannover: wohnten viele Juden  Die grösste."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Juden:

3  1933→lebten im Reich Deutsche → 0,76 gehörten zum Judentum  Norddeutschland→ Hamburg und Hannover: wohnten viele Juden  Die grösste jüdische Gemeinde→Berlin  Schon im 1933→wurden die Juden vom Deutsches Leben und Gesellschaft ausgegrenzt  In vielen Orten kam es zu ANTIJÜDISCHEN Demonstrationen

4

5 Kauft nicht bei Juden

6

7  Aktion gegen Juden war am Anfang April 1933  Ab April es gab überall S-A Posten und Schildern gegen Juden. Zum Beispiel einige waren: “Geh nicht zum jüdischen Artz!”  In den Schaufenstern der Geschäfte, gab es auch Schildern mit Sprüchen wie “Juden raus!”  Nach 1933 setzten die Nazis viele Verordnungen und Gesetze gegen Juden durch  Zum Beispiel: “Das Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums” Es war am 7. April 1933 und gründete die Entlassung “NICHT- ARISCHER” Beamter.

8

9

10  September 1933 wurden die jüdische Künstler aus den Kulturbetrieb verdrängt.  Im Jahr > mehrere 100 jüdische Lehrer,2000 Beamte und auch Schauspieler verloren ihre Arbeitsplätze.  Jüdische Kindern dürften nicht mehr zur Schule gehen und die anderen Juden durften nicht mehr Schwimmbädern besuchen.

11

12

13

14 Zwei Gesetze im Jahr 1935, bestimmten die gesellschaftliche Isolierung der Juden: sie verloren das Wahlrecht und dürften kein offentliches Amt mehr übernehmen.  Die Eheschliesungen zwischen Juden und NICHTjuden waren zu der Zeit verboten.  Olympischen Spiele von 1936:  Viele Leute verloren ihre Erlaubnis der Berufsausübung.  Ab 31 Dezember 1938 musste jeder Jude eine Karte mit einem “J” tragen.

15

16

17

18

19  Die Nazis verhaften 1000 Juden und sie haben auch ihre Geschäfte zerstört  Mehr als 90 Juden wurden getötet.  Viele Polner lebten in Deutschland in dieser Epoche.  Am 28 Oktober 1938 viele von ihnen wurden in dieser Nacht entfuhrt und nach Polen gebracht.  Am Anfang wollte die Obrigkeit von Polen, die gebrachten Juden nicht annehmen, dann akzeptierten sie.

20

21

22  Diese Juden blieben an der Front unter sehr schlimmen Bedingungen. Viele von ihnen haben am 1. Weltkrieg teilgenommen.  Nach dieser Ausgrenzung, verbot man die Juden bei Strafe den Besuch von Kinos, Teathern, Konzerte und Museen.  Ab 15. November durften die Juden keine Autos mehr fahren,keine Haustiere halten, keine Telefone und Radio besitzen und konnten Hotels oder Cafes nicht mehr betreten.

23

24

25  Zwei wichtigsten Gueto Varsovia Auschwitz

26

27

28


Herunterladen ppt "Die Juden:  1933→lebten im Reich 525.000 Deutsche → 0,76 gehörten zum Judentum  Norddeutschland→ Hamburg und Hannover: wohnten viele Juden  Die grösste."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen