Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ich führte mein Praktikum vom 01.12.2007 bis 29.02.2008 am Universitätsklinikum in Halle/S. durch. Dabei handelt es sich um eine große Gesundheitseinrichtung,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ich führte mein Praktikum vom 01.12.2007 bis 29.02.2008 am Universitätsklinikum in Halle/S. durch. Dabei handelt es sich um eine große Gesundheitseinrichtung,"—  Präsentation transkript:

1

2 Ich führte mein Praktikum vom bis am Universitätsklinikum in Halle/S. durch. Dabei handelt es sich um eine große Gesundheitseinrichtung, die sowohl der Forschung und Lehre als auch der medizinischen Versorgung der Bevölkerung dient. Zu meinen wesentlichen Aufgaben gehörten: - Kennenlernen des Universitätsklinikums Halle (Saale) - Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen im Umgang mit Bürotechnik - Führen von Urlaubs- und Krankendatei und Weiterleitung an das Personaldezernat - Rechnungsbearbeitung - Erstellen von Statistiken (z.B. Reinigungsstatistik, Wäschestatistik, Speisenversorgung) - Anfertigen von Schriftstücken nach Phonodiktat - Weiterleitung von Dokumenten - Vervielfältigung von Dokumenten

3 Universitätsklinikum Halle (Saale) Kliniksbereich Institute Zentrale Einrichtungen UK+PK für Herz und Thoraxchirurgie UK+PK für Allemein-, Viszeral-u. Gefäßchirurgie UK+PK für Unfall und Wieder-Herstellungschirurgie UK+PK für Kinderchirurgie UK+PK für Neurochirurgie UK+PK für Urologie UK+PK für Orthopädie und Physikalische Medizin UK+PK für Gynäkologie UK+PK für Geburtshilfe und Rproduktionsmedizin UK+PK für Innere Medizin I.,II.,III., IV. UK+PK für Kinder- und Jugendmedizin UK+PK für Pädiatrische Kardiologie UK+PK für Diagnostische Radiologie UK+PK für Nuklearmedizin UK+PK für Strahlentherapie UK+PK für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie UK+PK für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie UK+PK für Kieferorthopädie UK+PK für Zahnärztliche Prothetik UK+PK für Anästheieologie und Operative Intensivmedizin UK+PK für Augenheilkunde UK+Pk für Hals-, Nasen-, Horenheilkunde, Kopf-, und Halschirurgie UK+PK für Dermatologie und Venerologie UK+PK für Neurologie UK+PK für Psychiatrie, Psychotherapie, und Psychosomatik Zentrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie -für Allgemeinmedizin -für Anatomie und Zellbiologie -für Geschichte und Ethik der Medizin -für Gesundheits- und Pflegewissenschaft -für Humangenetik und Medizinische Biologie -für Hygiene -für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik -für Immunologie -für Mikrobiologie -für Pathologie -für Pathophysiologie -für Pharmakologie und Toxikologie -für Physiologische Chemie -für Rechtsmedizin -für Rehabilitationsmedizin -für Umvelttoxikologie -Julius-Bernstein-Institut für Physiologie Ärztliche Direktor Kaufmännische Direktorin Pflegedienstdirektorin Dekarat Studiendekarat Prodekanat Forschung Ausbildungszentrum für Gesundheits-fachberufe Klinikrechenzentrum Betriebskindergarten Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS) Tumorzentrum Universitätsapotheke Zentrallabor Zentrum für Angewandte Medizinische und Humanbiologische Forschung (ZAMED) Medizinische Grundlagenforschung (ZMG) Geschäftsstelle der Ethik-Kommission

4 Kaufmännische Direktorin Dezernat M V. Serviceleistungen Dezernat M I Verwaltung u. Wirtschaft Dezernat M II Personalwesen Dezernat M III. Finanzen Dezernat M IV. Technik Stabsstellen: Arbeitssicherheit, Innenrevision, Qualitätsmanagement, Stab Bau, Referat Öffentlichkeitsarbeit Kaufmännische Direktorin

5 Dezernat M V Serviceleistungen Dezernentin: Fr. Rost Sachgebiet Patientenservice Stationäre Patientenaufnahme Info - Point Sozialdienst Betriebskindergarten Krankenhausorganisation Sachgebiet Zentrale Dienstleistungen Pforte/Sicherheitsmanagement Telefonzentrale Hörsaalmanagement Reinigungsleistung Wäscheversorgung Speisenversorgung

6 Dezernat M V Anfang März 2005 entstand das Dezernat M V – Serviceleistungen, in welchem verschiedene Abteilungen aus den Dezernaten M I, M III und dem Referat für Krankenhausorganisation zusammengefasst worden. Dezernentin ist Diplompflegewirtin Frau Rost. Die wesentlichen Aufgaben bestehen in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern, wie Wachschutz, Speiseversorgung, Reinigung und Wäscheversorgung. Darüber hinaus ist Frau Rost für die stationäre Patientenaufnahme, den InfoPoint, die Telefonzentrale, der Pfortendienst, den Sozialdienst, Hörsaalmanagement und den Betriebskindergarten zuständig. Weiterhin ist das Referat für Krankenhausorganisation dem Dezernat untergeordnet.

7 Dienstleistungen Interne Dienstleistungen Externe Dienstleistungen - Pfortenmanagement - Telefonzentrale - Hörsaalmanagement - Reinigungsleistungen - Wäschever- und Entsorgung - Speisenversorgung - Bewachungsmanagement

8 Dezernat M V - Serviceleistungen Sachgebiet Zentrale Dienstleistungen Dieses Gebiet beinhaltet interne und externe Dienstleistungen. Hier werden Verträge vorbereitet, Ausschreibungen erarbeitet und die Kontrolle der Firmen koordiniert. Diese Arbeit ist für das gesamte Klinikum der Universität von großer Bedeutung, da dies ein wichtiges Kriterium dessen ist, wie sich die Patienten und Besucher und auch das Personal wohl fühlen. Denn wenn zum Beispiel das Essen in unserer Einrichtung nicht in Ordnung ist oder die Sauberkeit im Haus nicht stimmt werden Beschwerden eingereicht und bearbeitet. Für diesen wichtigen Imagefaktor ist Frau Janik mit ihren Mitarbeiterinnen zuständig.


Herunterladen ppt "Ich führte mein Praktikum vom 01.12.2007 bis 29.02.2008 am Universitätsklinikum in Halle/S. durch. Dabei handelt es sich um eine große Gesundheitseinrichtung,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen