Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Anforderungen aus Projekt- und Forschungskontexten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Anforderungen aus Projekt- und Forschungskontexten."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Anforderungen aus Projekt- und Forschungskontexten an die Lehre Kongress „Lernen im Digitalen Wandel“ am 11. März 2016 Die vorliegende Präsentation stammt von Dirk Burdinski, Susanne Glaeser und Timo van Treeck (TH Köln) und steht unter der Lizenz CC BY SA 4.0.CC BY SA 4.0

2 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016  Hochschulbildung bereitet auf berufliche und gesellschaftliche Handlungsfelder vor, die auf Grund ihrer Komplexität auf Wissenschaftlichkeit angewiesen sind.*  Digitalisierung führt zu neuen Praktiken in Gesellschaft und Arbeitswelt Hochschule 4.0 Digitalisierung als Hochschulaufgabe Reis, Oliver (2011): Sinn und Umsetzung der Kompetenzorientierung. Lehre "von hinten" denken. In: Patrick Becker (Hg.): Studienreform in der Theologie. Eine Bestandsaufnahme. Münster. Schaper, Niclas (2012): Fachgutachten zur Kompetenzorientierung in Studium und Lehre. HRG, HZG NRW

3 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Anforderungen an die Kompetenzentwicklung Vgl.: Reis O. (2013): Kompetenzorientierte Prüfungen: Prüfungstheorie und Prüfungspraxis. ICE 13, Köthen (Anhalt) Digitalisierung Theorie- wissen Handlungs- wissen Berufliche Handlungs- situation Womit? Was? Wozu?

4 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 KOMPETENZEN? DanielAmalia Berufliche Handlungssituation

5 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Daniel und Amalia können…  ein Projekt / Forschungsvorhaben planen und steuern  im Team zusammenarbeiten Hierzu nutzen sie…  Datenbanken und digitale Fachressourcen  Kollaborationstechniken  Datenmanagementverfahren/-sicherheit  Projektmanagementverfahren  Sharing und vernetzte, offene Arbeitsformen Hochschule 4.0 Kompetenzanforderungen im Projektkontext fachlich handeln analysieren problemlösen kommunizieren unternehmen priorisieren führen entscheiden Medien nutzen selbstlernen sozial verantworten ethisch handeln sharen Theorie- wissen Womit? Handlungs- wissen Was?

6 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 fachlich handeln analysieren problemlösen kommunizieren unternehmen priorisieren führen entscheiden Medien nutzen selbstlernen sozial verantworten ethisch handeln sharen Hochschule 4.0 Beispiel: Angewandte Sozialwissenschaften Veranstaltungen: B.A.(5); M.A. Mediensozialisation; Mediatisierung und Soziale Arbeit Doz.: Prof. Dr. Friederike Siller Elemente der Digitalisierung: kollaborative Dienste im Web Lizenzen Öffentlichkeit Vernetzung digitaler Artefakte (CC BY 3.0 DE)(CC BY 3.0 DE) by Martina Miocevic | Mathilda Mutant. 1. Preis Open Education Europa Teachers Contest 2015

7 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Beispiel: Angewandte Naturwissenschaften Veranstaltung: B.Sc.(5) Projektpraktikum P HARMEVOLUTION Doz.: Prof. Dr. Yvonne B. Böhler und Doz.-Team Pharm. Chem. Elemente der Digitalisierung: Planspiel mit >50 Teilnehm. (Wie forscht die Pharmazeutsche Industrie?) e-Projekt-Management (LMS, ) …kombiniert mit forschendem Lernen fachlich handeln analysieren problemlösen kommunizieren unternehmen priorisieren führen entscheiden Medien nutzen selbstlernen sozial verantworten ethisch handeln sharen Lehrpreis TH Köln 2015

8 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Beispiel: Angewandte Naturwissenschaften Veranstaltung: B.Sc.(1) Praktikum Anorg. Chemie Doz.: Prof. Dr. Dirk Burdinski Elemente der Digitalisierung: Videotutorials (flipped lab) e-Foren / e-Tests …kombiniert mit Labor/Gruppenarbeit (Tutoren) persönliches Feedback (Doz.) fachlich handeln analysieren problemlösen kommunizieren unternehmen priorisieren führen entscheiden Medien nutzen selbstlernen sozial verantworten ethisch handeln sharen

9 Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Digitale Prozesse in beruflich-gesellschaftlichen Projekt- und Forschungskontexten? Wie muss Lehre (anders) gedacht und gestaltet werden? Zur Diskussion


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Dirk Burdinski, Susanne Glaeser, Timo van Treeck „Lernen im Digitalen Wandel“ 11. März 2016 Hochschule 4.0 Anforderungen aus Projekt- und Forschungskontexten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen