Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 INTERNATIONALISIERUNG DER LEHRERAUSBILDUNG: SCHULWÄRTS! SCHULPRAKTIKA-PROJEKT FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE AN PARTNERSCHULEN DES GOETHE-INSTITUTS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 INTERNATIONALISIERUNG DER LEHRERAUSBILDUNG: SCHULWÄRTS! SCHULPRAKTIKA-PROJEKT FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE AN PARTNERSCHULEN DES GOETHE-INSTITUTS."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 INTERNATIONALISIERUNG DER LEHRERAUSBILDUNG: SCHULWÄRTS! SCHULPRAKTIKA-PROJEKT FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE AN PARTNERSCHULEN DES GOETHE-INSTITUTS

2 Seite 2

3 Seite 3 AUFTRAG DES GOETHE-INSTITUTS Internationalisierung der Lehrerausbildung Förderung der deutschen Sprache als Fremd- und Zweitsprache Pflege der internationalen kulturellen Zusammenarbeit Vermittlung eines umfassenden Deutschlandbildes durch Information über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben Bildungszusammenarbeit: Qualifizierung, Beratung, Vernetzung der Partner

4 Seite 4 SCHULPRAKTIKA AN SCHULEN IM AUSLAND ALS BEITRAG ZUR INTERNATIONALISIERUNG DER LEHRERBILDUNG Internationalisierung der Lehrerausbildung Empfehlungen der HRK-Mitgliederversammlung zur Lehrerbildung vom Mai 2013, S. 6: "Internationalisierung und Interkulturalität in der Lehrerbildung: Das Anforderungsprofil für Lehrerinnen und Lehrer zeichnet sich […] durch die Fähigkeit aus, mit heterogenen und durch kulturelle Vielfalt geprägten Lerngruppen pädagogisch erfolgreich umzugehen. […] Ihrer Rolle als Multiplikatoren können Lehrer und Lehrerinnen nur gerecht werden, wenn sie selbst die hierfür unabdingbaren persönlichen interkulturellen Erfahrungen gemacht haben."

5 Seite 5 ZIELE DES NEUEN SCHULPRAKTIKUM-PROJEKTS DES GOETHE-INSTITUTS Internationalisierung der Lehrerausbildung Vermittlung eines aktuellen Deutschlandbildes den Deutschlernenden und Lehrkräften der Partnerschulen (Mit)Gestaltung des Unterrichts und Durchführung von außercurricularen Projekten und Veranstaltungen (DaF, Englisch und ggf. andere Fremdsprachen, MINT, Kunst, Musik, Sport, CLIL) Erweiterung der interkulturellen Kompetenz und internationalen Erfahrung von LA-Studierenden Kennenlernen eines anderen Bildungssystems mit anderen Lernkulturen und Lernkonzepten Einblick in Projekte der internationalen Bildungszusammenarbeit

6 Seite 6 ECKDATEN I Internationalisierung der Lehrerausbildung Im Jahr 2015 ist Förderung für bis zu 40 PraktikantInnen für 2- monatige oder 4-Monatige (Praxissemester) Aufenthalte in folgenden 10 Ländern gesichert: Bulgarien, China*, Polen, Rumänien, Russland*, Thailand, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vietnam. (Ggf. könnte die Länderwahl etwas ausgeweitet werden.) Diese Praktika finden voraussichtlich vom Juli 2015 bis März 2016 statt. Sich bewerben können Studierende aller Fächer und Schulformen im fortgeschrittenen Studium, Referendare mit dem 1. SE und junge Lehrer. DaF-/DaZ-Zusatzqualifikation oder Schwerpunkt sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung. Stipendien: 1500€/2M oder 2500€/4M *mit Vorbehalt wegen erschwerter Visumsbeantragung für Bachelor-Studierende

7 Seite 7 ECKDATEN II Internationalisierung der Lehrerausbildung Bewerbungsvoraussetzungen: - im fortgeschrittenen Studium; - Fremdsprachenkenntnisse (B2-Niveau in Englisch und/oder in der Kommunikationssprache des Ziellandes), um sich in der Schule (außerhalb des Deutschunterrichts) verständigen zu können.

8 Seite 8 ECKDATEN III Internationalisierung der Lehrerausbildung Bewerbungsunterlagen: - Bewerbungsschreiben (max. 2 Seiten) + tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten); - Unterrichtsskizze (s. Vorlage unter FAQ) oder außercurriculares Projekt in einem der LF-fächer (max. 2 Seiten); - außercurriculares Projekt zur deutschen Landeskunde (max. 1 Seite); - pädagogisches Projekt zur Beobachtung und Analyse der Schulorganisation und/oder -kultur, des Schulmanagements.

9 Seite 9 PRAKTIKUMSVERLAUF Internationalisierung der Lehrerausbildung Bewerbung mit einem Projekt Ausreiseseminar in München Trainingstag* am GI im Zielland Praktikum Nachbereitungs- seminar und Evaluation / GI- Zentrale

10 Seite 10 SCHULWÄRTS!-WERBEMATERIALIEN: - POSTER; - FLYER; - KARTE.

11 Seite 11

12 Seite 12 SCHULWÄRTS!-HOMEPAGE: AB (IM AUFBAU)

13 Seite 13 ORGANISATION Internationalisierung der Lehrerausbildung unter Anastassiya Semyonova, Referentin im Bereich Bildungskooperation Deutsch, Goethe-Institut e.V. Dachauerstr. 122, D München Die telefonische Sprechstunde für Bewerberinnen und Bewerber findet dienstags von bis Uhr unter statt. Vermittlung, Koordination und Organisation der Praktika an Schulen Zentrales Auswahlverfahren, Ausreise- und Nachbereitungsseminare, Vorbereitung und Betreuung von Lehramtsstudierenden

14 Seite 14 MAILBOX / ZUSENDEN VON BEWERBUNGSUNTERLAGEN Internationalisierung der Lehrerausbildung Senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit dem Betreff "Bewerbungsunterlagen + Vor- und Nachname" unter ein.

15 Seite 15 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT.


Herunterladen ppt "Seite 1 INTERNATIONALISIERUNG DER LEHRERAUSBILDUNG: SCHULWÄRTS! SCHULPRAKTIKA-PROJEKT FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE AN PARTNERSCHULEN DES GOETHE-INSTITUTS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen