Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioübersicht Scenario Explorer Szenariobeschreibung An diesem Szenario sind die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioübersicht Scenario Explorer Szenariobeschreibung An diesem Szenario sind die."—  Präsentation transkript:

1 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioübersicht Scenario Explorer Szenariobeschreibung An diesem Szenario sind die folgenden Benutzerrollen beteiligt: Das Geschäftsszenario Marketing-to-Opportunity ermöglicht es Ihnen, Marketing- und Verkaufsvorbereitungsaktivitäten mit dem Ziel der Generierung von Neugeschäften für Kunden und Interessenten zu verwalten. Sie können Kampagnen durchführen, Antworten erfassen, Leads generieren, Opportunitys verwalten und zugehörige Vertriebsaktivitäten initiieren und nachverfolgen. Alternativ können Sie dieses Geschäftsszenario auch ohne Kampagnen verwenden. Das heißt, dass keine Marketingabteilung beteiligt ist und Leads und Opportunitys ohne Kampagne angelegt werden können. Die Microsoft-Outlook-Integration ermöglicht Ihnen die Erfassung von Antworten. So können s direkt bestimmten Kampagnen in Microsoft Outlook zugeordnet und mit der SAP-Business-ByDesign-Lösung synchronisiert werden. Darüber hinaus verfügt die Funktion für die Pipeline-Simulation über eine interaktive Kombination aus grafischer Darstellung und Tabellenliste der Opportunitys. Zudem wird bei der What-If-Analyse simuliert, wie sich Änderungen auf die Pipeline auswirken würden. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Marketing- assistent Vertriebs- mitarbeiter Legende öffnen Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln

2 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioübersicht Scenario Explorer Szenariobeschreibung An diesem Szenario sind die folgenden Benutzerrollen beteiligt: Das Geschäftsszenario Marketing-to-Opportunity ermöglicht es Ihnen, Marketing- und Verkaufsvorbereitungsaktivitäten mit dem Ziel der Generierung von Neugeschäften für Kunden und Interessenten zu verwalten. Sie können Kampagnen durchführen, Antworten erfassen, Leads generieren, Opportunitys verwalten und zugehörige Vertriebsaktivitäten initiieren und nachverfolgen. Alternativ können Sie dieses Geschäftsszenario auch ohne Kampagnen verwenden. Das heißt, dass keine Marketingabteilung beteiligt ist und Leads und Opportunitys ohne Kampagne angelegt werden können. Die Microsoft-Outlook-Integration ermöglicht Ihnen die Erfassung von Antworten. So können s direkt bestimmten Kampagnen in Microsoft Outlook zugeordnet und mit der SAP-Business-ByDesign-Lösung synchronisiert werden. Darüber hinaus verfügt die Funktion für die Pipeline-Simulation über eine interaktive Kombination aus grafischer Darstellung und Tabellenliste der Opportunitys. Zudem wird bei der What-If-Analyse simuliert, wie sich Änderungen auf die Pipeline auswirken würden. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Marketing- assistent Vertriebs- mitarbeiter Legende Überwiegend benutzergesteuerter Prozess Überwiegend systemgesteuerter Prozess Manueller Prozess (nicht vom System unterstützt) Prozess, bei dem mit Fremdsoftware kommuniziert wird (siehe Quick-Info-Text) Für Finanzwesen relevanter Prozess Verwandtes Szenario Infosymbol mit weiteren Informationen Legende schließen Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln

3 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Zielgruppe anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Zielgruppe anlegen ermöglicht Ihnen das Anlegen einer Zielgruppe basierend auf Suchkriterien, Berichten oder Bewegungsdaten. Die Suchergebnisse können dann zu der neuen Zielgruppe hinzugefügt werden. Sie können auch manuell Kunden und Ansprechpartner hinzufügen, die nicht mit den Suchparametern übereinstimmen, die aber auch in die Zielgruppe aufgenommen werden müssen. Bevor Sie die Zielgruppe einer Kampagne zuordnen, können Sie prüfen, ob alle Mitglieder der Zielgruppe über einen bestimmten Kommunikationskanal kontaktiert werden können. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Im Work Center Marketing Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Zielgruppe anlegen Zielgruppe definieren und verwalten X Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Zielgruppe anlegen

4 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Zielgruppe definieren und verwalten X Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Zielgruppe anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Zielgruppe anlegen ermöglicht Ihnen das Anlegen einer Zielgruppe basierend auf Suchkriterien, Berichten oder Bewegungsdaten. Die Suchergebnisse können dann zu der neuen Zielgruppe hinzugefügt werden. Sie können auch manuell Kunden und Ansprechpartner hinzufügen, die nicht mit den Suchparametern übereinstimmen, die aber auch in die Zielgruppe aufgenommen werden müssen. Bevor Sie die Zielgruppe einer Kampagne zuordnen, können Sie prüfen, ob alle Mitglieder der Zielgruppe über einen bestimmten Kommunikationskanal kontaktiert werden können. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Beim Anlegen einer neuen Zielgruppe fragen Sie die Datenbank mit den Kunden und Interessenten nach unterschiedlichen Suchkriterien ab. Die Suchergebnisse können dann der neuen Zielgruppe hinzugefügt werden. Sie können auch manuell Kunden und Ansprechpartner hinzufügen, die nicht mit den Suchparametern übereinstimmen, die aber auch in die Zielgruppe aufgenommen werden müssen. Bevor Sie die Zielgruppe einer Kampagne zuordnen, können Sie prüfen, ob alle Mitglieder der Zielgruppe über einen bestimmten Kommunikationskanal kontaktiert werden können. X Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Im Work Center Marketing Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Zielgruppe anlegen

5 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Kampagnen - Quick Guide

6 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Marketingmitarbeiter legt eine Kampagne an, ordnet die neu angelegte Zielgruppe zu und wählt eine Kampagnenart aus. Darüber hinaus kann er entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Zusätzlich kann er einer Kampagne Antwortoptionen hinzufügen, um die Antworten der Kunden nachzuverfolgen. Nun kann die Kampagne durchgeführt werden. X Weitere Informationen In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Kampagnen - Quick Guide

7 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Weitere Informationen In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Zum Durchführen einer Kampagne nimmt der Marketingmitarbeiter einen Microsoft- Excel-Export aller Zielgruppenmitglieder vor, die über die ausgewählte Kampagnenart adressierbar sind. Ein Zielgruppenmitglied ist adressierbar, wenn die benötigten Kommunikationsdaten im System vorhanden sind, das Zielgruppenmitglied kontaktiert werden darf und sein Status "Aktiv" lautet. Die Excel-Vorlage enthält neben allen adressierbaren Zielgruppenmitgliedern und deren Adressdaten für jedes Mitglied einen personalisierten Antwortcode. Der personalisierte Antwortcode wird vom System generiert und dient der eindeutigen Identifizierung, was das spätere Anlegen von Kampagnenantworten erleichtert. Nach der Durchführung der Kampagne ändert sich ihr Status automatisch in "Aktiv". Die Ausführungsdetails der Kampagne zeigen, welche Zielgruppenmitglieder kontaktiert werden konnten, welche nicht und warum sie nicht kontaktiert werden konnten. In diesem Fall bedeutet kontaktiert, welche Zielgruppenmitglieder nach Excel exportiert werden konnten und nun für die Kontaktaufnahme verfügbar sind. X Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Kampagnen - Quick Guide

8 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Marketingmitarbeiter übernimmt die Kontaktaufnahme zu den exportierten Zielgruppenmitgliedern. Dies erfolgt außerhalb des Systems. Hier hat er mehrere Möglichkeiten. Er kann die Excel-Vorlage zum Beispiel an eine externe Marketingagentur oder ein Call Center weiterleiten, die die Zielgruppenmitglieder kontaktieren. Er kann die Zielgruppenmitglieder auch selbst kontaktieren, indem er die Excel-Vorlage als Eingabequelle für den Microsoft-Seriendruck oder für andere Versandsysteme nutzt, um Serienbriefe oder Serienmails zu verfassen. X Weitere Informationen In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Kampagnen - Quick Guide

9 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Marketingmitarbeiter erfasst die Kampagnenantworten durch Zuordnen einer Aktivität, eines Leads, einer Opportunity, eines Angebots oder eines Kundenauftrags zu einer Kampagne, indem er entweder die Kampagne auswählt oder einen Antwortcode verwendet, anhand dessen das System die Kampagne, den Kunden und den Ansprechpartner automatisch ermittelt. Wenn der Kampagne Antwortoptionen zugeordnet wurden, um bestimmte Antworten zu erfassen, können diese Antwortoptionen ebenfalls in der Aktivität ausgewählt werden. Die unterstützten Aktivitätsarten sind , Telefonat, Fax und Brief. X Weitere Informationen In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln Siehe auch Kampagnen - Quick Guide

10 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Kampagne anlegen Kampagne durchführen und über- wachen Zielgruppen- mitglieder kontaktieren Kampagnen- antworten erfassen Kampagnen- ergebnisse finalisieren und prüfen X Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Kampagne anlegen und durchführen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Kampagne anlegen und durchführen ermöglicht es Ihnen als Marketingmitarbeiter, eine Kampagne anzulegen, die neu angelegte Zielgruppe zuzuordnen und eine Kampagnenart auszuwählen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Aktivitäten für die Kunden- und Ansprechpartnerhistorie automatisch aus der Kampagne angelegt werden sollen. Danach kann die Kampagne durchgeführt werden. Hierfür werden alle Zielgruppenmitglieder, die entsprechend der ausgewählten Kampagnenart als adressierbar gelten, in eine Microsoft-Excel-Vorlage exportiert. Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Zum Beenden einer Kampagne setzt der Marketingmitarbeiter den Status auf "Beendet". Das Kampagneninformationsblatt zeigt alle kampagnenbezogenen Kennzahlen, anhand derer das Kampagnenergebnis gemessen werden kann. In der Kampagne können auch alle erfassten Antworten überwacht werden. Diese Informationen können verwendet werden, um zum Beispiel Folgeaktionen wie das nochmalige Kontaktieren aller Reagierer oder Nichtreagierer auszulösen. X Weitere Informationen In den Work Centern Marketing Kundenmanagement Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Kampagnen - Quick Guide Lead anlegen Opportunity anlegen und entwickeln

11 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Lead anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Lead anlegen ermöglicht es Ihnen, einen Lead als Folgebeleg einer Kampagnenantwort anzulegen. Der Lead kann auch ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Mithilfe eines Leads wird das Interesse eines Geschäftspartners an einem bestimmten Produkt oder Service näher bestimmt mit dem Ziel, dieses Interesse aufrechtzuerhalten und zu beeinflussen. Sobald ein Lead einen bestimmten Status erreicht hat, kann er an den Vertrieb übergeben werden, wo entschieden wird, ob eine Opportunity angelegt wird. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Vertriebsmitarbeiter In den Work Centern Marketing Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Siehe auch Leads (Neugeschäft) - Quick Guide Weitere Informationen Lead anlegen – Leadgenerierung durch das Marketing und Übergabe an Vertrieb Lead anlegen Lead qualifizieren Lead übergeben Lead akzeptieren oder ablehnen Klicken Sie hierKlicken Sie hier, um die Prozessvariante anzuzeigen. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Opportunity anlegen und entwickeln X

12 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Lead anlegen – Leadgenerierung durch das Marketing und Übergabe an Vertrieb Lead anlegen Lead qualifizieren Lead übergeben Lead akzeptieren oder ablehnen Klicken Sie hierKlicken Sie hier, um die Prozessvariante anzuzeigen. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Opportunity anlegen und entwickeln Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Lead anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Lead anlegen ermöglicht es Ihnen, einen Lead als Folgebeleg einer Kampagnenantwort anzulegen. Der Lead kann auch ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Mithilfe eines Leads wird das Interesse eines Geschäftspartners an einem bestimmten Produkt oder Service näher bestimmt mit dem Ziel, dieses Interesse aufrechtzuerhalten und zu beeinflussen. Sobald ein Lead einen bestimmten Status erreicht hat, kann er an den Vertrieb übergeben werden, wo entschieden wird, ob eine Opportunity angelegt wird. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Vertriebsmitarbeiter findet den übergebenen Lead in seinem Arbeitseingang vor und kann ihn entweder akzeptieren oder ablehnen. Beim Akzeptieren oder Ablehnen muss ein Grund für den Status angegeben werden. Wenn ein Lead abgelehnt wurde, wird der Marketingmitarbeiter darüber informiert. X Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Vertriebsmitarbeiter In den Work Centern Marketing Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Leads (Neugeschäft) - Quick Guide X

13 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Lead anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Lead anlegen ermöglicht es Ihnen, einen Lead als Folgebeleg einer Kampagnenantwort anzulegen. Der Lead kann auch ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Mithilfe eines Leads wird das Interesse eines Geschäftspartners an einem bestimmten Produkt oder Service näher bestimmt mit dem Ziel, dieses Interesse aufrechtzuerhalten und zu beeinflussen. Sobald ein Lead einen bestimmten Status erreicht hat, kann er an den Vertrieb übergeben werden, wo entschieden wird, ob eine Opportunity angelegt wird. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Vertriebsmitarbeiter In den Work Centern Marketing Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Leads (Neugeschäft) - Quick Guide Lead anlegen – Leadgenerierung durch das Marketing und Übergabe an Vertrieb Lead anlegen Lead qualifizieren Lead übergeben Lead akzeptieren oder ablehnen Klicken Sie hierKlicken Sie hier, um die Prozessvariante auszublenden. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Opportunity anlegen und entwickeln Lead anlegen – Lead-Generierung durch den Vertrieb X

14 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Lead anlegen Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Lead anlegen ermöglicht es Ihnen, einen Lead als Folgebeleg einer Kampagnenantwort anzulegen. Der Lead kann auch ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Mithilfe eines Leads wird das Interesse eines Geschäftspartners an einem bestimmten Produkt oder Service näher bestimmt mit dem Ziel, dieses Interesse aufrechtzuerhalten und zu beeinflussen. Sobald ein Lead einen bestimmten Status erreicht hat, kann er an den Vertrieb übergeben werden, wo entschieden wird, ob eine Opportunity angelegt wird. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Durchgeführt von Marketingassistent Marketingleiter Vertriebsmitarbeiter In den Work Centern Marketing Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Leads (Neugeschäft) - Quick Guide Lead anlegen – Leadgenerierung durch das Marketing und Übergabe an Vertrieb Lead anlegen Lead qualifizieren Lead übergeben Lead akzeptieren oder ablehnen Klicken Sie hierKlicken Sie hier, um die Prozessvariante auszublenden. Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Opportunity anlegen und entwickeln Lead anlegen – Lead-Generierung durch den Vertrieb Die Prozessvariante "Lead anlegen – Leadgenerierung durch den Vertrieb" ermöglicht es Ihnen, Leads von der Vertriebsabteilung anlegen zu lassen. Ein Lead kann von einem Vertriebsmitarbeiter als Folgebeleg einer Kampagnenantwort angelegt werden. Ein Lead kann auch ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Der Vertriebsmitarbeiter kann direkt mit dem Lead arbeiten und ihn qualifizieren. Es erfolgt keine Übergabe von der Marketingabteilung. X X

15 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Siehe auch Opportunitys - Quick Guide Weitere Informationen Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen

16 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Vertriebsmitarbeiter kann eine Opportunity als Folgebeleg aus einem Lead anlegen. Alle relevanten Informationen aus dem Lead werden automatisch in die Opportunity übernommen. Eine Opportunity kann auch aus einer vorhandenen Opportunity kopiert oder ohne Vorgängerbeleg angelegt werden. Opportunitys bieten die Möglichkeit mehrerer Verkaufszyklen. In jedem Verkaufszyklus sind Phasen definiert. Anhand der Phasen kann die Entwicklung der Opportunity nachverfolgt werden. Je nach den Phasen können sich die Erfolgschancen erhöhen. X Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Opportunitys - Quick Guide

17 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Der Vertriebsmitarbeiter kann eine große Vielzahl an Daten in der Opportunity verwalten und erfassen. Er kann Produkte, Belege und Links zur Opportunity hinzufügen. Alle Ansprechpartner, die mit der Opportunity zu tun haben, sind verfügbar, und alle bekannten Wettbewerber können zugeordnet werden. Wenn die Opportunity in der Prognose nachverfolgt werden soll, kann sie als prognoserelevant gekennzeichnet werden. X Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Opportunitys - Quick Guide

18 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Jede Verkaufsphase in einer Opportunity kann einer Reihe von Aktivitäten zugeordnet werden, die ausgeführt werden müssen, um sicherzustellen, dass diese Opportunity gewonnen wird und zu einem Kundenauftrag führt. Um die richtigen Aktivitäten zu planen, hilft Ihnen der Vertriebsassistent, Ihre Arbeit zu strukturieren und die Aktivitäten den entsprechenden Mitarbeitern zuzuordnen. X Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Opportunitys - Quick Guide

19 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Die Opportunity-Pipeline verfügt über eine interaktive Kombination aus grafischer Darstellung und Tabellenliste der Opportunitys. Der Marketingmitarbeiter kann eine sogenannte What-If-Analyse durchführen, indem er einige der Opportunity-Daten ändert, um zu prüfen, wie sich die simulierten Ergebnisse auf die Pipeline auswirken würden. Die Änderungen können entweder gesichert und angewendet oder verworfen werden. X Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Siehe auch Opportunitys - Quick Guide

20 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Opportunity anlegen und entwickeln Opportunity anlegen Opportunity verwalten Vertriebs- aktivitäten planen und nach- verfolgen Pipeline überwachen Opportunity finalisieren X Zielgruppe anlegen Kampagne anlegen und durchführen Lead anlegen Marketing-to-Opportunity Prozessdetails: Opportunity anlegen und entwickeln Scenario Explorer Prozessbeschreibung Der Geschäftsprozess Opportunity anlegen und entwickeln ermöglicht es Ihnen, eine Opportunity als Folgebeleg eines Leads anzulegen. Mithilfe des Opportunity-Managements kann der Prozess des Abschlusses von Verkäufen proaktiv verwaltet werden. Das Opportunity-Management ermöglicht es Ihren Vertriebsmitarbeitern, sich einen umfassenden Überblick über eine Opportunity zu verschaffen (vom Anlegen einer Opportunity über die Verwaltung von Aktivitäten, die sich auf die Opportunity beziehen, bis hin zu deren Bearbeitung und Nachverfolgung). Bei der Arbeit an einer Opportunity müssen eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Opportunity umgesetzt wird und zu einem Kundenauftrag führt. Der Vertriebsassistent im Opportunity-Management unterstützt diese Funktion. Darüber hinaus wird Ihnen eine große Anzahl an Berichten zur Verfügung gestellt, die Sie ausführen können, um beispielsweise die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Status sowie den erwarteten Wert der Summe aller Opportunitys anzuzeigen. Weitere Informationen Wählen Sie für Details die Grafikelemente. Wenn sich eine Opportunity in der letzten Verkaufsphase befindet und der Kunde eine Bestellung aufgeben möchte, kann der Status auf "Gewonnen" gesetzt werden, und ein Folgeangebot oder Auftrag kann als Folgebeleg angelegt werden. Wenn die Opportunity nicht gewonnen wurde, muss der Status auf "Verloren" gesetzt werden. Sowohl für eine gewonnene als auch für eine verlorene Opportunity muss ein Grund angegeben werden. Eine Opportunity kann auch auf "Gestoppt" gesetzt werden, wenn eine Bearbeitung nicht mehr erforderlich ist. All die spezifischen Informationen führen zu einer großen Anzahl an Berichten, die dem Management betriebswirtschaftliche Informationen liefern, zum Beispiel die Anzahl der Opportunitys mit dem aktuellen Fortschritt sowie den aktuellen erwarteten Wert aller Opportunitys. X Im Work Center Neugeschäft Szenario/Prozesse Vorteile für Ihr Unternehmen Szenarioablauf Weitere Informationen Durchgeführt von Vertriebsmitarbeiter Vertriebsleiter Siehe auch Opportunitys - Quick Guide

21 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. PlanenErfassen Kampagnen durchführen Antworten erfassen und Leads anlegen Markt analysieren und Potenziale ermitteln Zielgruppen definieren Kampagnen anlegen Marketing-to-Opportunity Vorteile für Ihr Unternehmen Scenario Explorer Übersicht Dieses Szenario hilft mittelständischen Unternehmen, für die die Umwandlung von Leads in Opportunitys unerlässlich ist, die Marketing- und Vertriebsprozesse zu steuern, um den Verkaufszyklus zu verkürzen. SAP Business ByDesign unterstützt Sie bei der Marktentwicklung, Kampagnenverwaltung, Lead-Generierung und Lead-Qualifizierung sowie beim Anlegen von Opportunitys. Sie können gezielte Kampagnen durchführen, um mehr Leads zu generieren, den Lead- Zyklus zu verkürzen, die Quote der Umwandlung in Opportunitys zu verbessern und um die Umsatz- und Marketingkosten zu senken. Erfassen, Überwachen, Sichern und Nachverfolgen von Informationen über Kunden, Interessenten und Partner zur Optimierung der Ansprechpartnerverwaltung, Kundenplanung, Marktsegmentierung und des Beziehungsmanagements Kampagnenverwaltung und Bearbeiten von Antworten zum Ermöglichen von Folgeaktivitäten Rationalisieren des Lead- und Opportunity-Managements zur Unterstützung von End- to-End-Szenarios Verwalten von Prognosen zur Gewährleistung der Angebotserfüllung Integration mit Microsoft Outlook zur Synchronisierung von s und Erfassung von Kampagnenantworten, Kalendereinträgen, Geschäftspartnerdaten und Aufgaben mit Microsoft Outlook Integrierte Analysen und Berichterstellung, Lead-Funnel, Opportunity-Pipeline und Gewinn-/Verlustanalyse Wichtigste Vorteile Qualifizieren Leads qualifizieren Leads an Vertrieb übergeben Umwandeln In Opportunitys umwandeln Erfolg messen Vorteile für Ihr Unternehmen Szenario/Prozesse Szenarioablauf Weitere Informationen

22 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioablauf Legende Scenario Explorer Szenario/Prozesse Scenario FlowSzenarioablauf Vorteile für Ihr Unternehmen Weitere Informationen Kampagne anlegen und durchführen Opportunity anlegen und entwickeln Zielgruppe anlegen Lead anlegen Auftragsabwicklung (Lagerverkauf) Auftragsabwicklung (spezifizierte Produkte) Auftragsabwicklung (Streckengeschäft) Auftragsabwicklung (Serviceprodukte) Auftragsabwicklung (projektbasierte Services) MarketingNeugeschäft Lead-Generierung durch das Marketing und Übergabe an den Vertrieb Lead-Generierung durch den Vertrieb Work Center, in dem der Prozess stattfindet Geschäftsbelegfluss Prozess- variante 1 Prozess- variante 2 Überwiegend benutzer- gesteuerter Prozess Work Center Verwandte Szenarios Gepunktete Linie = optional

23 ©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitere Informationen Marketing-to-Opportunity Weitere Informationen Scenario Explorer Vorteile für Ihr Unternehmen Szenario/Prozesse Szenarioablauf Forum Diskutieren Sie Ihre spezifischen Anforderungen mit Experten. Zum Aufrufen der Community klicken Sie hier.*klicken Sie hier Weitere Details SAP stellt eine komplette Produktdokumentation zu allen Aspekten des Geschäftsszenarios bereit. Für weitere Details klicken Sie hier.klicken Sie hier Selbstlernsysteme Wenn Sie das Geschäftsszenario testen möchten, klicken Sie hier.*klicken Sie hier WIKI Neben der Produktdokumentation stellt SAP Wikis bereit, die zusätzliche Aspekte von SAP Business ByDesign beschreiben. Zum Aufrufen des Wiki klicken Sie hier.*klicken Sie hier Möchten Sie es ausprobieren?Benötigen Sie mehr Informationen?Möchten Sie mit anderen diskutieren? V V * Um die oben genannten Links abrufen zu können, brauchen Sie einen Benutzer im SAP Business Center. Wenn Sie nicht auf die Seiten zugreifen können und mit Microsoft Internet Explorer® arbeiten, finden Sie hier Hilfe:


Herunterladen ppt "©© 2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Marketing-to-Opportunity Szenarioübersicht Scenario Explorer Szenariobeschreibung An diesem Szenario sind die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen