Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FF - Gänserndorf Seilwinden und Anschlagmittel. Einsatztaktik Bergungsrichtung Grundregel: „ Wie hinein so Heraus “ Aufstellungsplatz Fahrzeug in Zugrichtung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FF - Gänserndorf Seilwinden und Anschlagmittel. Einsatztaktik Bergungsrichtung Grundregel: „ Wie hinein so Heraus “ Aufstellungsplatz Fahrzeug in Zugrichtung."—  Präsentation transkript:

1 FF - Gänserndorf Seilwinden und Anschlagmittel

2 Einsatztaktik Bergungsrichtung Grundregel: „ Wie hinein so Heraus “ Aufstellungsplatz Fahrzeug in Zugrichtung der Last ausrichten Zulässige Schrägzugwinkel beachten (max25°)! Zugkraft der Seilwinde überprüfen! (wenn zu gering z.B. lose Rolle)

3 Seilwinden und Anschlagmittel Sichern Seilwinde gegen Wegrutschen sichern! Allradfeststellbremse Mindestens 2 Unterlegkeile Bergegut gegen Wegrutschen sichern: Mulde im Gelände graben Nägel einschlagen Radkeile anlegen Bergegut gegen Überschlag sichern: 2. Seilwinde Greifzug etc. Einsatztaktik

4 Seilwinden und Anschlagmittel Einsatztaktik Anschlagen Zulässige und vorschriftsmäßige Anschlagmittel Last und Windenseil mit Anschlagmitteln verbinden Fachmännisch an der Last befestigen Bei unsymetrischen Zügen ist darauf zu achten, daß Schäden durch Überbeanspruchung z.B Verformungen des Rahmens und oder der Seilwindeentstehen können. Anschlagmittel mit der höchsten Tragfähigkeit immer an der Last. Das Seil von der Seilwinde sollte immer das schwächste Glied sein. (Sicherheitseinrichtung an der Seilwinde)

5 Seilwinden und Anschlagmittel Einsatztaktik Winde Das Drahtseil darf niemals vollständig von der Windentrommel gezogen werden.  Es müssen lt. Hersteller entweder die letzte Seillage oder mindestens 5 Seilwindungen auf der Trommel wegen der Haftreibung verbleiben.  Seil abziehen beenden, sobald rote Seilmarkierung erscheint oder rote Warnleuchte "Seilende" aufleuchtet.

6 Seilwinden und Anschlagmittel Einsatztaktik Zusammenarbeit mit mehreren Hebezeugen Es kann nur einer Befehle erteilen (Einsatzleiter odereiner vom EL Beauftragter) Es muß entweder Sichtkontakt bzw. Funkkontakt zwischen dem Einweisenden und den Maschinisten gegeben sein. Die diversen Verständigungszeichen müssen jedem geläufig und verständlich sein.

7 Seilwinden und Anschlagmittel Einsatztaktik Ende der Windenarbeit Das Drahtseil soll immer unter Last aufgespult werden. Beim Einziehen des Seiles soll die Kausche ca. 1 m vor der Flügelseilrolle bzw. Rollenfensters angehalten werden. Die Restlänge vorsichtig einziehen, damit das Rollenfenster nicht durch die Seilkausche beschädigt wird! Verschmutztes Seil mit reinem Wasser und Bürste reinigen, trocknen lassen und anschließend Seil- pflegemittel auftragen. Niemals mit Hochdruckreiniger säubern. Auf ordnungsgemäße Abdeckung der Winde achten.

8 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik Hebelgesetz Last x Lastarm = Kraft x Kraftarm Kraft = Last x Lastarm oder Last = Kraft x Kraftarm Kraftarm Lastarm

9 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik Last: 10 tLastarm: 1 mKraftarm: 2 m Kraft = Last x Lastarm = 10 t x 1 m = 10 = 5 t Kraftarm 2 m 2

10 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik Feste Rolle Gleichschwere Lasten = GLEICHGEWICHT (Hebelgesetz) LAST = KRAFT

11 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik Bewegliche bzw. lose Rolle Last: 10 t Lastarm: r = 0,1 m Kraftarm: 2 x r = 0,2m Kraft = Last x Lastarm = 10 t x 0,1 m = 1 = 5 t Kraftarm 0,2 m 0,2

12 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik Schiefe Ebene A = bewirkt das Abrutschen der Last B = bewirkt Druck auf die Unterlage Rollende Last

13 Seilwinden und Anschlagmittel Grundbegriffe der Mechanik 1 x eingeschert z.B. Baum 2 x eingeschert z.B. 2. Feuerwehrauto 3 x eingeschert

14 Seilwinden und Anschlagmittel Daten der Seilwinden Tank 1RLFARüst mit Zugkraft- stabilisator ohne Zugkraft- stabilisator Zugkraft untere Seillage 50kN ≈ 5t 4.240kp ≈ 4,24t Zugkraft obere Seillage 50kN ≈ 5t 2.460kp ≈ 2,46t Seillängeca. 65m ca. 75m Seildurchmesser14 mm13 mm12 mm

15 Seilwinden und Anschlagmittel Einsatzbereich der Seilwinden Daten der Seilwinden

16 Seilwinden und Anschlagmittel Arbeitsbereich der Seilwinden Daten der Seilwinden Außerhalb des 25° - Winkels nur über Umlenkrolle ziehen! Die Begrenzung der Schrägzugwinkel ergibt sich aus den Werten der Fahrgestelle. Wird der Schrägzugwinkel überschritten muß eine vom Fahrzeug getrennt angebrachte Umlenkrolle verwendet werden, die z.B. an einem Baum montiert werden kann.

17 Seilwinden und Anschlagmittel Anschlagmittel Bäume Ketten Rundschlingen Ein-, Zwei-, Drei-, Vierstrangketten Ketten mit Parallelhacken Schäkel DrahtseilstroppMit gepresster oder mit Kausche beidseits verpresst Für die diversen Anschlagmittel gibt es Tragfähigkeitstabellen

18 Seilwinden und Anschlagmittel Anschlagmittel Tragfähigkeit Die Tragfähigkeit der Anschlagmittel sind durch verschiedene Kennzeichnung ersichtlich. eingewebte Tragkraftangabe Farbkodierung bzw. Kennfarben Etiketten (Metallplättchen) eingewebte Tonnenstreife (1 Streifen = 1 Tonne) eingewebte Tragkraftangabe Farbkodierung violett = 1 Tonne grün = 2 Tonnen gelb = 3 Tonnen grau = 4 Tonnen braun = 6 Tonnen

19 Seilwinden und Anschlagmittel Anschlagmittel Anschlagarten einfach geschnürtunsymetrisch zweifach kg800 kg2.000 kg1.400 kg1.000 kg kg1.600 kg4.000 kg2.800 kg2.000 kg kg2.400 kg6.000 kg4.200 kg3.000 kg

20 Seilwinden und Anschlagmittel Bäume, an denen eine solche befestigt wird, müssen entsprechend gesund und stark sein. Die Werte in der nachstehenden Tabelle sind Richtwerte für eine Befestigung in Stockhöhe. Bei höher gelegenen Befestigungspunkten ist der Baum entsprechend abzuspannen. Anschlagmittel Bäume Zugkraft F in kN Baumdurchmesser In 1,30 m Höhe

21 Seilwinden und Anschlagmittel Anschlagmittel Kettengehänge Einstrangkette Zweistrangkette Dreistrangkette Vierstrangkette z.B. Tragkraftveränderungen im Zusammenhang mit dem Neigungswinkel 0°0° - 45°45° - 60°0° - 45°45° - 60° 750 kg1050 kg750 kg1570 kg1120 kg 2000 kg2800 kg2000 kg4250 kg3000 kg

22 Seilwinden und Anschlagmittel Anschlagmittel Kettengehänge Anhänger für geprüfte Ketten-Lastgehänge 1.Anzahl der Kettenstränge 2.Kettenstärke/mm 3.Höchstzulässige Gesamt-Tragkraft 4.Neigungswinkel der Strangketten

23 Seilwinden und Anschlagmittel Sicherheitsvorkehrungen Der Aufenthalt von Personen im Bereich des Drahtseiles und der zu bewegenden Lasten ist während des Windenbetriebes nicht gestattet. Sicherheitsabstände Der Sicherheitsabstand bei Seilarbeiten richtet sich nach der eingesetzten Seillänge.

24 Seilwinden und Anschlagmittel Sicherheitsvorkehrungen Mit einer am Drahtseil hängenden Last darf das Fahrzeug nicht gefahren (abschleppen) werden. Beschädigte Seile müssen grundsätzlich sofort aus- getauscht werden. Beginnt das Seil zu "singen", dann ist es nahe der Bruchbelastung.

25 Seilwinden und Anschlagmittel Sicherheitsvorkehrungen Die Verwendung des Zugseiles als Würgeseil ist verboten. Das Seil darf nicht knicken oder über scharfe Kanten (z.B. unterlegen von Holz) gezogen werden. Bei Drahtseilarbeiten immer Arbeitshandschuhe tragen. Anschlagmittel wie Ketten, Drahtseile, Endlosschlingen, Umlenkrollen, Schäkel u. a. müssen den Vorschriften entsprechen.

26


Herunterladen ppt "FF - Gänserndorf Seilwinden und Anschlagmittel. Einsatztaktik Bergungsrichtung Grundregel: „ Wie hinein so Heraus “ Aufstellungsplatz Fahrzeug in Zugrichtung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen