Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 74p.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 74p.de."—  Präsentation transkript:

1

2 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Bewegen von Lasten Physikalische Grundlagen 1 Herzlich willkommen zur Ausbildung! 1

3 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Leistungsfähigkeit und Funktion der Einsatzgeräte müssen bekannt sein Physikalische Grundlagen 2 2 Einleitung Foto: LUKAS Foto: Thrien bei zahlreichen Einsätzen große Kräfte notwendig

4 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Physikalische Grundlagen 3 3 Mechanik die Reibungdie Rolledie schiefe Ebeneder Hebel

5 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Physikalische Grundlagen 4 4 Der Hebel Grundregel Je länger der Hebel ist, desto weniger Kraft muss bei gleicher Last aufgebracht werden. Last F 1 Kraft F 2 Drehpunkt Lastarm l 1 Kraftarm l 2 Hebelbestandteile

6 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Physikalische Grundlagen 5 5 Hebelgesetz F 2 = F 1. l 1 l2l2 F 1. l 1 = F 2. l 2 Drehpunkt Last F 1 Kraft F 2 Lastarm l 1 Kraftarm l 2

7 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE Folien p.de Physikalische Grundlagen 6 6 Einarmiger und zweiarmiger Hebel Last F 1 Kraft F 2 Lastarm l 1 Kraftarm l 2 Last F 1 Kraft F 2 Lastarm l 1 Kraftarm l 2 einarmiger Hebel zweiarmiger Hebel


Herunterladen ppt "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Technische Hilfeleistung ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 74p.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen