Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TEP 09.03.2016 1 &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule TEP 2 Technik erfolgreich publizieren Fachdozent: Martin Gysi.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TEP 09.03.2016 1 &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule TEP 2 Technik erfolgreich publizieren Fachdozent: Martin Gysi."—  Präsentation transkript:

1 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule TEP 2 Technik erfolgreich publizieren Fachdozent: Martin Gysi

2 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

3 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

4 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

5 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

6 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

7 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

8 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

9 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

10 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule «Gute Botschaften sind informativ, verständlich, kurz» Einleitungssatz aus dem «Leitfaden zum Verfassen von Botschaften des Bundesrates» die Hinweise sind – leicht gekürzt – ebenfalls aus diesem Leitfaden

11 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Welches Deutsch? 1. So, dass es der Leser versteht, und erst 2. nach Duden, resp. nach revidierter Revision der Neuen Deutschen Rechtschreibung!

12 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Helvetismen sind legitim und für den Schweizer Leser besser verständlich: besserstatt AutoPKW LastwagenLKW VeloFahrrad MitarbeiterWerker PortemonnaiePortmonee TrottoirGehsteig

13 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Anglizismen: vermeiden oder dann richtig einsetzen: besserstatt FestplatteHard-Disc AbteilungDivision SiliziumSilicon DruckerPrinter SteuerungController Micro-ControllerMikro-Kontroller

14 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Zahlen/Werte:  Zahlen: Eins bis zwölf in Worten, dann in Ziffern.  Werte: Immer in Zahlen. Drei Maschinen 3 m  Werte und die physikalischen Einheiten werden durch einen Leerschlag getrennt. Sie gehören aber immer zusammen, d.h. auf dieselbe Zeile. Ausnahmen: 30% 100°C  Das Komma ist das übliche Dezimaltrennzeichen im deutschen Sprachraum.

15 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Abkürzungen Abkürzungen mit mehr als drei Buchstaben, die als Worte ausgesprochen werden, werden auch als solche geschrieben. Beispiele: Laser, Risc, Basic usw. aber UNO, LED, DIN usw.

16 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Geschlechtergleichstellung Bundesrat Villiger und Bundesrätin Calmy Rey sind Bundesräte. Alle zusammen bilden den Bundesrat. Die Schreibweise «Techniker/in» ist verboten!!! Sprache kommt von sprechen und nicht von schreiben, sonst würde es Schreibe heissen! deshalb: Geschlechtsneutrale Bezeichnung wählen oder beide Formen aufführen.

17 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Schreibweisen Ich - Sie - wir - man – es  Die ich-Form ist legitim, wenn es um eine persönliche Aussage handelt, die auch unterzeichnet ist. Beispiele: Editorial, Kommentar, Leserbrief.  Die wir-Form ist immer zu vermeiden, da es für den Leser oft nicht auf Anhieb klar ist, wer ihn da mit «wir» anspricht, die Redaktion, die Autoren, die Firma der Autoren, der Verlag, die Allgemeinheit?  Die direkte Ansprache der Leser mit «Sie» wirkt anbiedernd und ist verpönt. «Gönnen Sie sich unseren neuen Frequenzumrichter - Sie sind es sich wert!»  In technischen Texten ist deshalb meist die neutrale Form (man, es) vorzuziehen.

18 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

19 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der Vorspann  Der Vorspann (Lead) hat die Aufgabe, den Leser über die wesentlichen Punkte des Textes zu informieren und ihn in den Lauftext „hineinzuziehen“.  Der Vorspann ist deshalb keine Einleitung sondern eher eine Zusammenfassung ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

20 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der Vorspann  Der Leser entscheidet selbst, in welcher Reihenfolge er die verschiedenen Informationselemente liest.  Aus diesem Grund dürfen sich Titel, Lead und Lauftext nicht aufeinander beziehen!

21 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule In den Forschungslabors der Industrie arbeitet man zur Zeit am Supraleitenden Frequenzumrichter Diese Geräte minimieren die Umwandlungsverluste auf praktisch nicht mehr messbare Werte und erhöhen gleichzeitig die Leistung pro Kubikzentimeter um den Faktor 10. Deshalb ist es verständlich, dass der Markt gespannt auf die ersten Geräte mit dieser neuen Technologie wartet. Erste Prototypen können möglicherweise bereits an der nächsten Hannover Messe zu sehen sein……. so nicht….

22 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Wann kommt der supraleitende Frequenzumrichter? 10-fache Leistung pro Kubikzentimeter Die Frequenzumrichter mit Supraleitertechnik minimieren die Umwandlungsverluste auf praktisch nicht mehr messbare Werte und erhöhen gleichzeitig die Leistung pro Kubikzentimeter um den Faktor 10. Der Markt wartet gespannt auf die ersten Frequenzumrichter mit Supraleitertechnik, die zur Zeit in den Forschungslabors verschiedener Elektrokonzerne entwickelt werden. Erste Prototypen können möglicherweise bereits an der nächsten Hannover Messe zu sehen sein… Besser so…

23 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

24 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

25 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

26 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

27 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

28 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

29 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Checkliste für die Bildauswahl  Was ist die Botschaft des Bildes?  An wen richtet sich die Botschaft?  Was interessiert das Zielpublikum?  Welche Bildform (Foto, Zeichnung, Grafik) eignet sich am besten?  Ergänzen sich Bild und Text?

30 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

31 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

32 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

33 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Was Bildlegenden erfüllen sollten  ein Bild erklären (aber nur, was man nicht ohnehin sieht)  nicht zu lang sein (eine bis zwei Zeilen)  unterhalb des Bildes stehen (und nicht sonstwo)  Bild und Legende dürfen inhaltlich nicht auseinanderklaffen  Bildquellen müssen erwähnt werden, z.B: Zeichnung des Autors; Archiv ABB; Keystone Press; etc

34 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

35 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

36 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

37 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

38 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

39 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Die verschiedenen Titelarten Rubriktitel Machen die Heftstruktur sichtbar, erscheinen auf jeder Seite oder Doppelseite Ober-/Untertitel Sie werden je nach Layout alternativ eingesetzt. Sie dienen der Ergänzung resp. Präzisierung des Titel und erleichtern das Formulieren eines attraktiven Titels Titel Der Titel (Headline) ist neben dem Einstiegsbild das wichtigste Element, das darüber entscheidet, ob ein Bild gelesen wird, oder nicht Zwischentitel Dienen der optischen und thematischen Gliederung langer Texte. Sie sind keine Kapitelüberschriften sondern Titel des nachfolgenden Textabschnitts

40 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

41 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

42 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

43 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

44 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

45 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

46 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

47 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

48 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

49 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

50 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

51 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

52 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

53 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

54 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

55 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Der gute Titel ist:  kurz  verständlich und informativ  sachbezogen und wertungsfrei  «sexi» d.h. anziehend  Neugier erweckend  aktiv und nicht passiv  unfreiwillige Komik vermeidend oder zumindest  Nutzen ankündigend

56 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

57 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

58 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

59 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

60 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

61 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

62 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

63 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

64 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Vorgehen beim Verfassen eines Textes  Stichwortliste der «Muss-Informationen» erstellen  Textgliederung festlegen (Ablauf, Kastentexte)  Lauftext schreiben  Vorspann schreiben  Zwischentitel setzen  Bilder auswählen  Bildlegenden schreiben  Titel und Über-/Untertitel festlegen  Vollständigkeit des Inhalts überprüfen (7-W-Regel)  Text überarbeiten  Artikel gegenlesen lassen  Manuskript einreichen

65 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Wie reicht man ein Manuskript ein? Ein Manuskript besteht immer aus drei Teilen: 1.Ein Begleitschreiben mit Angaben wie Autorenadresse, ggf. Adresse für Leseranfragen und allen anderen Informationen, die nicht direkt ins Manuskript gehören. 2.Das Manuskript, das ausschliesslich aus dem zu veröffentlichen Text besteht. Sämtliche Bildlegenden werden am Schluss angefügt. 3.Das Bildmaterial als Fotos oder Bilddateien

66 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Das Manuskript Das Manuskript ist üblicherweise ein ganz normales Worddokument. Es ist übersichtlich gestaltet, sodass der Redaktor auf einen Blick sieht, was Titel, Lauftexte und Zwischentitel sind. Weitere Formatierungen sind unnötig und für die weitere Bearbeitung störend. Bilder nie in ein Worddokument integrieren.

67 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Man kann dem Redaktor und/oder dem Layouter im Manuskript Anweisungen oder Informationen mitliefern, die nicht gedruckt werden. Solche Bemerkungen werden in Doppelklammern gesetzt. Beispiele: Man kann damit anzeigen, dass ein bestimmter Textteil als Kasten gedacht ist: ((Kastentext)) Das Buch zum Thema Im Beuth-Verlag erschien..... oder man kann über der Bildlegende die Dateibezeichnung der entsprechenden Bilddatei mitliefern: ((Bild 1: krtl02.jpg)) Fritz Muster (links) erhält die 100’000ste Kreditkarte aus den Händen von....

68 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

69 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

70 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

71 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

72 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Strafnormen, die bei Veröffentlichungen von Bedeutung sein können Persönlichkeitsschutz  Üble NachredeStGB 173  VerleumdungStGB 174  BeschimpfungStGB 177  Verletzung des PrivatbereichsStGB 179 Wettbewerbsrecht  KursmanipulationStGB 161  Verrat von GeschäftsgeheimnissenStGB 162  BG über den unlauteren WettbewerbUWG Urheberrecht  BG über das UrheberrechtURG

73 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule

74 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Was ist verpönt in Manuskripten?  Produktpreise  (zu) viele technische Details  die „wir – Sie-Form“ mit Werbeaussagen  Eigenlob  Superlativen  penetrante Wiederholung von Firmen- und Markennamen  Negatives über die Konkurrenz

75 TEP &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule Was darf nicht vergessen werden? die eigene Adresse !  für Anfragen  für allfällige Rückfragen und nun: viel Spass und viel Erfolg beim Schreiben!!


Herunterladen ppt "TEP 09.03.2016 1 &[Datei] ABB Technikerschule, Baden Eidg. anerkannte höhere Fachschule TEP 2 Technik erfolgreich publizieren Fachdozent: Martin Gysi."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen