Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 1 Inhalt: - Ziel der WRRL - Bewertung der Gewässer - Zeitplan &

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 1 Inhalt: - Ziel der WRRL - Bewertung der Gewässer - Zeitplan &"—  Präsentation transkript:

1 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 1 Inhalt: - Ziel der WRRL - Bewertung der Gewässer - Zeitplan & Fristen - WRRL-Berichtswesen - Umsetzung in den Küstengewässern - Datenmanagementkonzept Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) NOKIS als Informations-Infrastruktur für die Küstengewässer

2 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 2 Ziel der EU-Wasserrahmenrichtlinie ist es: Gewässerbelastungen einheitlich zu erfassen bewerten reduzieren räumlich und zeitlich Wasserkörper und Gewässertypen definieren und überwachen - Ursachen - Maßnahmen- programme Qualitätskomponenten - Referenzbedingungen - Referenzgebiete - Klassifizierungssystem sehr gut gut mäßig unbefriedigend schlecht um einen „guten Zustand“ aller Gewässer zu erreichen. Zielsetzung der WRRL sehr gut gut mäßig unbefriedigend schlecht Referenzzustand Ziel Handlungsbedarf

3 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 3 Bewertung der Gewässer Entsprechend der Belastungen durch: Punktquellen Diffuse Quellen Morphologische Veränderungen Sonstige antropogene Belastungen Durch Auswirkungen auf Qualitätskomponenten: Biologische: Phytoplankton, Makrophyten, Makrozoobenthos Hydromorphologische: Morphologie, Hydrologie, Substrat Physiko-Chemisch: Allgemeine Parameter, Schadstoffe Unterteilt in: Natürliche, erheblich veränderte und künstliche Gewässer

4 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 4 Wasserkörper und Typen

5 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 5 Zeitplan und Fristen B e r i c h t e r s t a t t u n g a n d i e E U - manuell ! unterstützt und automatisiert durch NOKIS-Werkzeuge ?

6 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 6 WRRL - Berichtswesen Fest stehen bisher: Berichtstermine GIS/Datenschablonen Es fehlen auf Berichtsebene: Referenzbedingungen und Bewertungsmaßstäbe Vergleichbare, EU-weit interkalibrierte Gewässertypen Es fehlen auf Bearbeitungsebene: Informations-Infrastrukturen für die Datenrecherche, für den Austausch von Daten zur Bewertung der Gewässer sowie zur Datenweitergabe für die Berichtspflichten

7 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 7 Vergleich A- und B-Bericht mit C-Bericht C-Berichte „freiwillig“ landesintern, wird nicht an EU übergeben, dient als Hintergrundinformation für EU landesintern und z.T. im KOR abgestimmt Vorgaben des A- und B-Berichts zu Karten überwiegend berücksichtigt Vorgaben des A- und B-Berichts zur Datenmodellierung nicht berücksichtigt („freie“ Modellierung u.a. wg. Zeitmangel) Verwendung von Daten aus dem Basis- (1:5000) oder Berichtsmaßstab möglich A- und B-Berichte obligatorisch dienen zur Berichterstellung an die EU (insbesondere Karten und GIS-Daten) national und international abgestimmt detaillierte Vorgaben zu Karten detaillierte Vorgaben zur Daten- modellierung (u.a. verbindliche Vorgaben zu Attributen und deren Wertbelegungen) Alle Daten müssen für den Berichts- maßstab (1: : ) generalisiert sein.

8 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 8 EU-Vorgaben zu GIS-Daten und -Karten für die Umsetzung der WRRL zu den GIS-Karten: Appendix II: Table of GIS Datasets and Layers Requested by the WFD zu den GIS-Daten: Appendix III: Data Dictionary Die Vorgaben des GIS Guidance Documents der EU werden von der BfG berücksichtigt, umgesetzt und ggf. ergänzt. EU-Vorgaben

9 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 9 Internetportal WasserBLIcK der BfG

10 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 10 Kartenbeispiel FGE Elbe (Zoomen im WasserBLIcK)

11 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 11 Umsetzung in den Küstengewässern EU - CIS Common Implementation Strategy Nordsee Ostsee OSPAR HELCOM 2004 BSH, WSV BfG NPA 2006 Typisierung, Referenzen, Klassifizierung (erstmalige Beschreibung) Monitoring- Programme Sensitivitätskartierung TMAP F&E-Vorhaben Nordsee F&E-Vorhaben Ostsee BSH, WSV BfG ALR FFH Umsetzung in S-H MUNL LANU StUÄ Verbände FFH Bund /Länder Messprogramm

12 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 12 Dezentrale Datenhaltung NPA WGE LANULUNGFSKNLWK ÄLR/StUÄ Lokale Werkzeuge Datenmanagementkonzept für die Küstengewässer (Entwurf) MUDAB OSPAR TMAPWasserBLIcK / ??? WRRL/FFH Verpflichtung zur Datenlieferung QSR MUDAB HELCOM Zentrale Datenaggregation Landes- interne WRRL Daten- haltung Zentrale Datenbanken MUDAB, PDBK,... Metadateninformationssysteme UDK ISO Exportfilter Metadaten WEB-Services (ISO 19119) Thesaurus Gazatteer Datenzugriff / Methodenbank

13 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein, Hamburger Chaussee 25, Flintbek, Tel.: 04347/704-0

14 Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 14 Schablonenerläuterungen und WFD-Codelist Erläuterungen zu Datenschablone WFD-Codelist Leere Datenschablone


Herunterladen ppt "Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein Dr. Hans-Christian Reimers 1 Inhalt: - Ziel der WRRL - Bewertung der Gewässer - Zeitplan &"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen