Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gruppenaufgabe 1 Hintergrundinformation: Am 15.01 schreiben Sie den AOK Patienten Herrn A in die HZV ein Fragen: 1.Der Patient kommt bis Q2/16 nicht zu.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gruppenaufgabe 1 Hintergrundinformation: Am 15.01 schreiben Sie den AOK Patienten Herrn A in die HZV ein Fragen: 1.Der Patient kommt bis Q2/16 nicht zu."—  Präsentation transkript:

1 Gruppenaufgabe 1 Hintergrundinformation: Am schreiben Sie den AOK Patienten Herrn A in die HZV ein Fragen: 1.Der Patient kommt bis Q2/16 nicht zu Ihnen in die Praxis. Können Sie trotzdem etwas abrechen? Welche Vergütung erhalten Sie für diesen Patienten? 2.Der Patient kommt in Q3/15 das erste Mal zu Ihnen in die Praxis. Was rechnen Sie ab und welche Vergütung erhalten Sie für diesen Patienten? 3.Der Patient kommt in Q2/15 zwei Mal und in Q3/15 einmal zu Ihnen in die Praxis. Was rechnen Sie ab und welche Vergütung erhalten Sie für diesen Patienten? 4.Der Patient kommt in Q1/15 zu Ihnen. Was rechnen Sie ab? (Gehen Sie davon aus, dass der Patient jeweils wegen einem Atemwegsinfekt zu Ihnen in die Praxis kommt) 1 Q1/15Q2/15 Q3/15 Q4/15

2 Lösung Gruppenaufgabe1 1. Frühester Eintritt HZV zu Q2/ Einschreibefrist Einschreibfristen: Q2; Q3; Q4; Q1 Q2/2015 werden 65,00 € ausbezahlt - P1 kontaktunabhängige Pauschale P1 ist eine kontaktunabhängige Pauschale; keine Abrechnung notwendig; wird automatisch ausbezahlt Q2/2016 wird die nächste P1 ausbezahlt 2

3 Lösung Gruppenaufgabe1 2. Dokumentation jedes Arzt-Patienten-Kontakts mit der 0000 Im ersten Behandlungsquartal ist die Vergütung der P2 in der Pauschale P1 enthalten Jeden Arzt-Patienten-Kontakt (APK) ist mit der „0000“ dokumentieren Pauschale 2 wird maximal 3x jährlich vergütet 3

4 Lösung Gruppenaufgabe1 3. Dokumentation jedes Arzt-Patienten-Kontakts mit der 0000 Im ersten Behandlungsquartal ist die P2 in der Pauschale P1 enthalten In diesem Fallbeispiel erfolgt keine Vergütung in Q2/15 In Q3/2015 wird die P2 mit 40,00 € vergütet 4

5 Lösung Gruppenaufgabe1 4. Q1/2015 Abrechnung über die Kassenärztliche Vereinigung, da der Patient noch nicht aktiv ist Ab Q2/2015 Abrechnung über die HZV 5


Herunterladen ppt "Gruppenaufgabe 1 Hintergrundinformation: Am 15.01 schreiben Sie den AOK Patienten Herrn A in die HZV ein Fragen: 1.Der Patient kommt bis Q2/16 nicht zu."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen