Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufliche Beratung Oktober 2015, CGP Möglichkeiten nach der Hauptschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufliche Beratung Oktober 2015, CGP Möglichkeiten nach der Hauptschule."—  Präsentation transkript:

1

2 Berufliche Beratung Oktober 2015, CGP Möglichkeiten nach der Hauptschule

3 Ausbildung Öffentlicher Dienst z.B. Forstwirt, Straßenwärter Schulische Ausbildung z.B. Masseur/in, Altenpflegehelfer nach 10 Schulbesuchs- jahren: - Arbeitsstelle - frw. Praktikum -EQ -FSJ - Lehrgang Berufsberatung Lehrgang der Berufsberatung (BvB) BetrieblicheAusbildung Erwerb Mittlere Reife möglich! bBB/PuSch/InteA (besondere Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung/Praxis und Schule, Integration und Abschluss) Nachträglicher Hauptschulabschluss möglich! Berufs- F ach- Schule 2 JahreErwerb Mittlere Reife Oktober 2015, CGP

4 Berufliche Beratung Möglichkeiten mit der Mittleren Reife Oktober 2015, CGP

5 Schulische Berufsausbildung > Assistentenausbildung Schulische Berufsausbildung > Assistentenausbildung Betriebliche Berufsausbildung Beruf Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Realschulabschluss Einjährige Berufsfachschule Fachoberschule Form B Berufsfelder z.B. Technik Wirtschaft Gesundheit Sozialwesen Gestaltung Fachoberschule Form B Berufsfelder z.B. Technik Wirtschaft Gesundheit Sozialwesen Gestaltung Fachoberschule Form A 2 Jahre Berufsfelder z.B. Technik Wirtschaft Gesundheit Sozialwesen Gestaltung Fachoberschule Form A 2 Jahre Berufsfelder z.B. Technik Wirtschaft Gesundheit Sozialwesen Gestaltung Gymnasiale Oberstufe oder Berufliches Gymnasium Voraussetzung: „qualifizierender Realschulabschluss“ bestimmter Notendurchschnitt Gymnasiale Oberstufe oder Berufliches Gymnasium Voraussetzung: „qualifizierender Realschulabschluss“ bestimmter Notendurchschnitt EQ BVB Ausbildung im Öffentlichen Dienst z.B Verwaltungsfachangestellte Ausbildung im Öffentlichen Dienst z.B Verwaltungsfachangestellte Studium: a) Bachelor b) Master Studium: a) Bachelor b) Master Oktober 2015, CGP

6 Was erwartet ein Betrieb ?  gute Zeugnisnoten, vor allem in Arbeits- und Sozialverhalten unentschuldigten Fehlzeiten  keine unentschuldigten Fehlzeiten !  gute Praktikumsbeurteilungen  ordentliche Bewerbung  Beherrschung der deutschen Sprache  Beherrschung der Grundrechenarten, ggfs. Englisch- Grundkenntnisse  etwas Allgemeinwissen (Politik, Wirtschaft, Tagesgeschehen, IT, Kultur etc.)  Kenntnisse über „seinen“ Beruf und den Betrieb  Motivation  Kritikfähigkeit  Toleranz  Höflichkeit  Ehrlichkeit  Zuverlässigkeit  Ausdauer, Belastbarkeit  KEIN „cooles“ Auftreten  Regelmäßiger Berufsschulbesuch Oktober 2015, CGP

7 Unterschiede schulische und betriebliche Ausbildung auf einen Blick Oktober 2015, CGP

8 Ulrich Herr, Berufsberater

9 Anlagenmechaniker SHK 41/21 Dachdecker 21/14 Elektroniker Energie- u. Gebäudetechnik 19/6 Fachlagerist 21/10 Fachkraft für Lagerlogistik 42/18 Fachverkäuferin-Bäckerei 17/12 Fachverkäuferin-Fleischerei 8/6 Fahrzeuglackierer 16/14 Fertigungsmechaniker 11/1 Florist 7/2 Metallbauer 16/9 Fleischer 4/3 Bäcker 15/8 Industriemechaniker 77/12 Kauffrau im Einzelhandel 101/26 Verkäuferin 93/41 Konstruktionsmechaniker 20/9 Maler und Lackierer 28/23 Maschinen-und Anlagenführer 22/9 Maurer 18/12 Restaurantfachfrau 7/3 Kfz.-Mechatroniker 53/22 Friseurin 25/16 Koch 23/6 Tischler 32/10

10 Elektroniker Betriebstechnik 48/31 Fachkraft für Lagerlogistik 42/24 Zahnmedizinische Fachangestellte 80/50 Hotelfachfrau 13/5 Kfm. für Spedition und Logistikdienstleistung 26/12 Verfahrensmechaniker (gesamt) 42/32 Mechatroniker 48/21 Kauffrau im Einzelhandel 101/37 Kaufmann i. Groß- u. Außenhandel 39/15 Konstruktionsmechaniker 20/6 Mediengestalter 5/1 RA+ReNo- Fachangestellte 15/7 Verwaltungsfachangestellte 40/18 Medizinische Fachangestellte 63/47 Technischer SP/PD (Zeichner) 32/17 Industriekaufmann 119/22 Zerspanungsmechaniker 70/34 Industriemechaniker 77/44 Werkzeugmechaniker 47/35 Kauffrau f. Büromanagement 126/67 Bankkaufmann 52/7 Konstruktionsmechaniker 20/6 Steuerfachangestellte 19/6

11 Ablauf des Berufswahlprozess Interessen wo – womit - was Entscheidung Welche Fähigkeiten Bewerbung Gespräche Hobbies Berufe-Universum Praktika Hobbies Stärken Schulfächer Beruf Alternativen? - Informieren… Oktober 2015, CGP

12 8/2017 6/20162/2017 WAS WAS konkret muss ich WANN WANN tun? Ab jetzt ! 5/2017 eigene Interessen und Fähigkeiten erkunden Fähigkeiten mit Anforderungen der Berufe vergleichen Anmeldung bei weiterführenden Schulen Über Berufe informieren Bewerbungen vorbereiten an Berufswahltest teilnehmen Bewerbungen versenden Prüfung RSA/HSA Zeugnis Termin Berufsberater Beginn Ausbildung / Schule mehrere Alternativen berücksichtigen Oktober 2015, CGP

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ende Oktober 2015, CGP


Herunterladen ppt "Berufliche Beratung Oktober 2015, CGP Möglichkeiten nach der Hauptschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen