Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was sagt die Bibel über Flüchtlinge? Emails.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was sagt die Bibel über Flüchtlinge? Emails."—  Präsentation transkript:

1

2 Was sagt die Bibel über Flüchtlinge?

3

4

5

6

7 s

8 „Bevölkern Kriminelle unser Land?“

9 s „Wird mein Kind in der Schule trotzdem noch genug gefördert, auch wenn es viele fremdsprachige Kinder hat?“

10 s „Werden unsere Grundwerte und Lebensweisen zurückgedrängt?“

11 s „Werden wir islamisiert?“

12 s „Wird unser Wohlstand abnehmen? Verliere ich meinen Job?“

13 Projekte

14 Flüchtlings-Hilfe der Kirchen von Frauenfeld

15 Projekte Flüchtlings-Hilfe der Kirchen von Frauenfeld ‚Deutsch aus Freude‘

16

17 Projekte Flüchtlings-Hilfe der Kirchen von Frauenfeld ‚Deutsch aus Freude‘ Interkultureller Gottesdienst

18 Was sagt die Bibel über Flüchtlinge?

19 Gottes Volk startet als Fremde in dieser Welt und bleibt es auch

20 Fremder und Halbbürger bin ich unter euch. Gebt mir ein Grab bei euch als Eigentum, damit ich meine Tote hinausbringen und begraben kann. (1. Mose 23,4)

21 Gottes Volk startet als Fremde in dieser Welt und bleibt es auch Liebe Brüder, ich ermahne euch als Fremdlinge und Pilger: Enthaltet euch von fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten (1. Petrus 2,11)

22 Gottes Volk startet als Fremde in dieser Welt und bleibt es auch Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. (Hebräer 13,14)

23 Grundsätzlicher Schutz von Migranten und Fremde

24 Die Fremdlinge sollst du nicht bedrängen und bedrücken; denn ihr seid auch Fremdlinge in Ägyptenland gewesen. (2. Mose 22,20)

25 Grundsätzlicher Schutz von Migranten und Fremde 1880-er: „In jenem Jahrzehnt hatten gegen 82'000 Schweizer ihr Hab und Gut gepackt und sich auf den Weg gemacht, um in Hafenstädten wie Hamburg und Le Havre einen Dampfer nach Amerika zu besteigen. Siedler, die bereit waren, drei Jahre dort zu leben, erhielten Ackerland“ Quelle: mitpraegten/

26 Grundsätzlicher Schutz von Migranten und Fremde Wenn ein Fremdling bei euch wohnt in eurem Lande, den sollt ihr nicht bedrücken. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid auch Fremdlinge gewesen in Ägyptenland. (3. Mose 19,33-34)

27 Fremde sollen geschützt sein vor unfairer Behandlung vor Gericht

28 Verweigert den Ausländern und Waisen vor Gericht nicht ihr Recht! (5. Mose 24,17a)

29 Fremde sollen geschützt sein vor unfairer Behandlung vor Gericht Verflucht sei, wer das Recht des Fremdlings, der Waise und der Witwe beugt! (5.Mose 27,19)

30 Fremde mussten wirtschaftlich nicht gleich behandelt werden, nur fair sollte es sein

31 Dem Fremden magst du Zins auferlegen, aber deinem Bruder darfst du nicht Zins auferlegen (5.Mose 23,21)

32 Fremde mussten wirtschaftlich nicht gleich behandelt werden, nur fair sollte es sein Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tag ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Rind, dein Esel, all dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt, auf dass dein Knecht und deine Magd ruhen gleichwie du. (5. Mose 5,13-14)

33 Fremde mussten wirtschaftlich nicht gleich behandelt werden, nur fair sollte es sein Beutet die armen Tagelöhner nicht aus, ganz gleich, ob es Israeliten sind oder Ausländer, die bei euch leben! Sie sind dringend auf ihren Lohn angewiesen. Darum gebt ihnen jeden Tag noch vor Sonnenuntergang ihr Geld. Sonst werden sie sich beim Herrn über euch beklagen, und ihr habt Schuld auf euch geladen. (5.Mose 24,14-15)

34 Fremden die vor Verfolgung fliehen sollen nicht den Unterdrückern ausgeliefert sondern Asyl gewährt werden

35 Wenn sich ein ausländischer Sklave zu euch flüchtet und bei euch Schutz sucht, dann liefert ihn nicht seinem Herrn aus. Er soll in Freiheit bei euch leben dürfen, wo es ihm gefällt. Nutzt seine Notlage nicht aus! (5.Mose 23,15- 16)

36 Fremden die vor Verfolgung fliehen sollen nicht den Unterdrückern ausgeliefert sondern Asyl gewährt werden Verbirg die Verjagten, und verrate die Flüchtigen nicht! Lass Moabs Verjagte bei dir herbergen, sei du für Moab eine Zuflucht vor dem Verwüster! (Jesaja 16,3-4)

37 Bedingungen der Einbürgerung

38 Und wenn diese Nachbarvölker dann die Lebensweise und den Glauben meines Volkes annehmen, dann sollen sie in mein Volk eingegliedert werden. (aus Jeremiah 12,15-16)

39 Was sagt die Bibel über Flüchtlinge?


Herunterladen ppt "Was sagt die Bibel über Flüchtlinge? Emails."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen