Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Sozialpraktikum an der Lichtenbergschule Berührung mit einer Welt, die räumlich so nah und doch so fremd ist (P. Mertes)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Sozialpraktikum an der Lichtenbergschule Berührung mit einer Welt, die räumlich so nah und doch so fremd ist (P. Mertes)"—  Präsentation transkript:

1 Das Sozialpraktikum an der Lichtenbergschule Berührung mit einer Welt, die räumlich so nah und doch so fremd ist (P. Mertes)

2 Warum ein Sozialpraktikum? Sensibili- sierung Empathie Toleranz Soziales Engagement Selbstwirk- samkeit Verant- wortung Orientierung Persönliche Reifung

3 Was bedeutet sozial? Tätigkeiten, die eine aktive Begegnung mit anderen Menschen ermöglichen Beispielsweise Einrichtungen, in denen man für andere Menschen sorgen kann Oder auch Einrichtungen, die einen sozialen Schwerpunkt haben

4 Mögliche Institutionen Jugendeinrichtungen Kindergärten Pflegeeinrichtungen Behinderteneinrichtungen karitative Einrichtungen

5 Durchführung

6 Vor – und Nachbereitung I Deutsch Powi Religion Ethik

7 Vor – und Nachbereitung II Bewerbung Berufswelten Begleitung Nachbereitung ICH-Stärkung Sensibilisierung Begleitung Nachbereitung

8 Was muss jetzt getan werden? Jeder Schüler ist für das Finden eines Praktikumsplatzes selbst verantwortlich (in Deutsch wird bereits das Verfassen von Bewerbungen geübt) Hilfestellungen finden die Schüler bei den Powi, Ethik- und Religionslehrern (WICHTIG: Dokumentation der bisherigen Bewerbungsversuche -> Mappe anlegen)

9 Kontakt Ansprechpartner: Susanne Geimer & Constanze Rößler

10 Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Das Sozialpraktikum an der Lichtenbergschule Berührung mit einer Welt, die räumlich so nah und doch so fremd ist (P. Mertes)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen