Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Umsetzung der neuen Verordnung seitens der AGES Franz Allerberger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Umsetzung der neuen Verordnung seitens der AGES Franz Allerberger."—  Präsentation transkript:

1 Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Umsetzung der neuen Verordnung seitens der AGES Franz Allerberger

2 Geschlechtskrankheitengesetz i.d.g.F. in § 11 Abs. 2 : Der Bundesminister für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz kann im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Inneres Vorschriften über gesundheitliche Vorkehrungen und zur Überwachung jener Personen erlassen, die gewerbsmäßig sexuelle Handlungen am eigenen Körper dulden oder solche Handlungen an anderen vornehmen. In der Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit über gesundheitliche Vorkehrungen für Personen, die sexuelle Dienstleistungen erbringen heißt es in § 1 Abs. 6: Zur Durchführung der nach Abs. 1 erforderlichen Laboruntersuchungen haben die Bezirksverwaltungsbehörden die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) heranzuziehen.

3 "§ 1. (1) Personen, die gewerbsmäßig sexuelle Handlungen am eigenen Körper dulden oder solche Handlungen an anderen vornehmen, haben sich vor Beginn dieser Tätigkeit (Eingangsuntersuchung) sowie in regelmäßigen Abständen von sechs Wochen einer amtsärztlichen Untersuchung (Kontrolluntersuchung) auf das Freisein von Geschlechtskrankheiten zu unterziehen. Im Rahmen der Eingangsuntersuchung ist jedenfalls auf das Freisein von Tripper und Syphilis zu untersuchen, die Kontrolluntersuchung auf das Freisein von Tripper ist im Abstand von sechs Wochen und auf das Freisein von Syphilis im Abstand von zwölf Wochen zu wiederholen. " 3

4 4 © Crown copyright 2014

5 5

6 6

7 Bezug des Abnahmematerials Die für die Blutabnahme (Serumröhrchen(Grainer®), Kanüle, Adapter) und die Abstrichgewinnung (Abstrichset) notwendigen Materialen können bei der AGES angefordert werden. Die BVBs kontaktieren AGES, wenn Abnahmebestecke benötigt werden; AGES sendet diese Bestecke entweder direkt zu (kleine BVBs mit wenig Abnahmen) oder bestellt bei benanntem Lieferanten und gibt als Lieferadresse die BVB an (Magistrat Graz, Klagenfurt, Villach); Rechnung geht dann an AGES. 7

8 Transport der Proben Der Probentransport an das geographisch jeweils zuständige Institut der AGES in Wien oder Graz, obliegt den einsendenden Stellen. 8 Reine Labor-Untersuchungsdauer (für negative Ergebnisse): Serologie 2h Gonokokken-PCR 7h (da wir aber nicht vorhersehen können, wieviele Proben pro Tag eingehen, können Gonokokken-Befunde durchaus auch 48 Stunden dauern)

9 Probenzuordnung: AGES IMED WIEN AGES IMED GRAZ

10 10

11 Aufgrund der einschlägigen Anforderungen des Gesundheitstelematikgesetzes werden die Probenbegleitscheine (Übermittlung der Patientendaten) und die Befundübermittlung auf rein elektronische Form umgestellt. Dafür werden von der AGES #Schnittstellen zur Anbindung bestehender Systeme entwickelt. Für BVBs ohne entsprechendes elektronisches Klientenverwaltungssystem wird ein spezielles System zur Datenübermittlung (#MPEA = Medizinisches Probenerfassungssystem der AGES) zur Verfügung gestellt, welches die einschlägigen Anforderungen des Gesundheitstelematikgesetzes erfüllt. 11

12 12 System: Portal über Moxilla-Firefox oder InternetExplorer oder Chrome (Portal = Bestandteil des österr. Portalverbundes) MPEA: Medizinisches Probenerfassungssystem der AGES (erstellt vom BMG) Erfordernis: Sicherheitsklasse 3 (Erlangen nach Einstellungen des Stammportals der jeweiligen BVB geregelt) Läuft „auf“ EMS-Server https://portal.ages.at/

13 MPEA = Medizinisches Probenerfassungssystem der AGES

14 14

15 15

16 16

17 17

18 18

19 19

20 20

21 21

22 22

23 23

24 24

25 25

26 26

27 27

28 28 + weitere Aufkleber mit Klientennamen/Geb.-Datum für Arbeitslisten und Proben-Sammellisten

29 29

30 30

31 31

32 32

33 33

34 34 Befundrückübermittlung Screenshot

35 Lues Screening Befundinterpretation – Textbausteine TPPA in max. 2 Verdünnungen 1:80 und 1:160. Keine Titer-Angabe in Befund VDRL: Verdünnung von 1:1 bis 1:32. Titer-Angabe in Befund ArchitectTPPAVDRLTextbaustein negativ--- Kein Nachweis von Lues-spezifischen Antikörpern. Derzeit kein Anhalt für eine Infektion. Bei klinischem Verdacht eine neuerliche serologische Untersuchung in 2 Wochen empfohlen. positivnegativ negativ/ positiv Kein eindeutiger Nachweis von Lues-spezifischen Antikörpern. Unspezifische Reaktion möglich. Bei klinischem Verdacht eine neuerliche serologische Untersuchung in 2-3 Wochen empfohlen. positiv negativ Nachweis von Lues-spezifischen Antikörpern. Entweder Hinweis auf erfolgreich behandelte Syphilis (Serumnarbe) oder auf Lues latens/Spätsyphilis. Ggf. eine klinische Evaluierung empfohlen. positiv Nachweis von Lues-spezifischen Antikörpern. Behandlungsbedürftige Primärlues nicht auszuschließen. Eine klinische Evaluierung wird empfohlen. CAVE: In allen Testen kann es zu Kreuzreaktivität mit T. pallidum subsp. pertenue, T. pallidum subsp. endemicum und Treponema carateum kommen. Titerbestimmungen (Verlaufskontrolle) nicht im Rahmen der Verordnung; jederzeit möglich bei Einsendung mit Überweisung (Krankenschein).

36 IMED Graz 36 HIV HIV pos.Syphilis TPPA pos. VDRL pos (0,02%) (5,2%) 61 (9,2%) 0,5% (0,03%) (5,3%) 118 (17,9%) 1,0% (0,04%) (5,3%) 113 (20,0%) 1,0%

37 Gonokokken/Chlamydien PCR Im Untersuchungsvorgang der Gonokokken-PCR ist zudem eine Testung auf Chlamydien inkludiert. Das Chlamydien-Ergebnis wird - ebenso wie das Gonokokken-Ergebnis – rückübermittelt*. 37 Gonokokken IMED Graz % 0,8 0,5 0,3 0,6 (Stand 29. Okt.) „Positiv“ nur nach automatisch durchgeführtem Bestätigungstest *Entscheidung BMG pending

38 38 Spezifikation

39 „Unsere Gesundheitsdatenbank ist mit unterschiedlichen Softwaremodulen auch in den Bundesländern Salzburg, Oberösterreich und Niederösterreich im Einsatz. Das Modul „Prostituiertenverwaltung“ setzen wir derzeit nur in unserem eigenen Bereich ein, es wäre aber grundsätzlich kein Problem diese Anwendung auch in andere Bundesländer zu „exportieren“, insbesondere wenn dort das Basissystem „Gesundheitsdatenbank (GDB)“ ohnehin bereits läuft. Mit der Implementierung einer AGES- Link Schnittstelle in unser System wäre die Problematik der Datenübermittlung dann auch für diese Bundesländer gelöst.“ 39 Herbert Karpf AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG Abteilung 5 Gesundheit und Pflege Unterabteilung Sanitätswesen MedIT und Strahlenschutz 13. Oktober 2015

40 40 Wir haben ein Test-WS (wir nennen es Q-System für Qualitätssicherung), an das Sie bitte Testdateien schicken: https://immpeawsq.ages.at/MpeaBeauftragungService/services/ MpeaBeauftragungService?wsdl Allerdings brauchen Sie dazu ein Client-Zertifikat - dieses wird Ihnen von unserem Betrieb ausgestellt. Für die Rückübermittlung brauchen wir unsererseits ein Client-Zertifikat von Ihnen, welches Sie uns ausstellen müssen. Zusätzlich brauchen wir von Ihnen die IP Adressen Ihres Test- Servers und auch gleich des Produktions-Servers, damit wir diese Systeme in unserer Firewall frei schalten können. Sollten Sie dies von uns auch benötigen, bitte um Info. Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kern AGES- IT-Services, Facilitymanagement & Organisation Applikationsservices (APS) Spargelfeldstrasse 191 | 1220 Wien

41 41 - DANKE -

42 Syphilis - mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards AWMF-Register-Nr. 059/003 Bewertung der Syphilis-- ‐ Suchtests Die T.-pallidum-spezifischen Syphilis-Suchtests werden bei einem Großteil der Erkrankungsfälle 2–3 Wochen nach der Infektion positiv und bleiben nachfolgend i.d.R., unabhängig vom Infektionsstadium, lebenslang positiv. Bei negativem Testresultat kann davon ausgegangen werden, dass zum Zeitpunkt der Blutentnahme entweder keine Treponemeninfektion vorgelegen oder dass sich diese noch im nicht-reaktiven Frühstadium befunden hat. Bei weiter bestehendem Verdacht auf Frühsyphilis ist die Untersuchung im Zeitabstand von 1–2 Wochen, ggf. auch mehrfach, zu wiederholen. In besonderen Fällen kann versucht werden, die im Verlauf der Infektion früh auftretenden treponemenspezifischen IgM-Antikörper gezielt zu erfassen. Methodenvergleiche bei Frühsyphilis zeigen häufiger diskrepante Befunde [58]. Angaben zu einer relativ geringen Sensitivität von TPHA-/TPPA-Test [11] und EIA (s. Tab. 4) beziehen sich i.d.R. auf das Frühstadium der Syphilis. Ab dem Sekundärstadium der Infektion liegt die Testsensitivität allgemein bei ca. 100%. Sensitivitätsunterschiede zeigen sich dann wieder bei Antikörperresttitern (Seronarben) nach lange zurückliegender Infektion [37, 38, 48, 52]. In der Suchreaktion positive Proben oder solche, die nicht eindeutig als negativ bewertet werden, müssen nachfolgend mit Methoden der erweiterten Syphilis-Diagnostik untersucht werden. 58. Schmidt BL, Edjlalipour M, Luger A (2000) Comparative evaluation of nine different enzymelinked immunosorbent assays for determination of antibodies against Treponema pallidum. J Clin Microbiol 38: 1279– Clinical Effectiveness Group, Syphilis Guidelines Revision Group 2008, Kingston M, French P, Goh B, Goold P, Higgins S, Sukthankar A, Stott C, Turner A, Tyler C, Young H (2008) UK national guidelines on the management of syphilis Int J STD AIDS 19: 729– Larsen SA, Steiner BM, Rudolph AH (1995) Laboratory diagnosis and interpretation of tests for syphilis. Clin Microbiol Rev 8: 1– Lautenschläger S (2006) Syphilisdiagnostik: Klinische und labormedizinische Problematik. J Dtsch Dermatol Ges 12: 1058– Orton S (2001) Syphilis and blood donors. What we know, what we do not know, and what we need to know. Transf Med Rev 15: 282– Peeling RW, Htun Y (2004) Diagnostic tools for preventing and managing maternal and congenital syphilis: an overview. Bull WHO 82: 439–446

43 43 Syphilis - mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards AWMF-Register-Nr. 059/003

44 Thomas. Labor und Diagnose ….

45

46 46 Test ist laut Packungsbeilage für folgendes Untersuchungsmaterial IVD zugelassen: Frauen: Endocervicalabstriche, Vaginalabstriche, Urin Männer: Urethralabstrich, Urin Abbott Gonokokken Test


Herunterladen ppt "Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Umsetzung der neuen Verordnung seitens der AGES Franz Allerberger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen