Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TA 24./25.Nov.2006 Regionale (Zentral-koordinierte) Lehrerfortbildung Thema: Grundkonzepte der Transaktionsanalyse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TA 24./25.Nov.2006 Regionale (Zentral-koordinierte) Lehrerfortbildung Thema: Grundkonzepte der Transaktionsanalyse."—  Präsentation transkript:

1 TA 24./25.Nov.2006 Regionale (Zentral-koordinierte) Lehrerfortbildung Thema: Grundkonzepte der Transaktionsanalyse im schulischen Alltag - schwierige Situationen rasch erfassen und konstruktiv bewältigen Fach:schularten- und fächerübergreifend... Zielgruppe:Beratungslehrkräfte, Leiterinnen- und Leiter von Fallbesprechungsgruppen, Schulpsychologinnen und - psychologen sowie pädagogisch-psychologische Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

2 TA 24./25.Nov.2006 Ziele: Die Teilnehmenden lernen transaktionsanalytische Grundkonzepte kennen. Sie reflektieren eigene Kommunikations- und Verhaltensmuster. Sie entwickeln wirksame Handlungsperspektiven für die eigene Praxis in Beratung, Supervision und Fortbildung. Termine/Z eit: , jeweils 9.00 Uhr – Uhr Ort:Regierungspräsidium Stuttgart, Breitscheidstr. 42, Stuttgart, Raum Janusz Korczak, (006)

3 TA 24./25.Nov.2006 Programm/ Inhalte: Grundannahmen der Transaktionsanalyse/Menschenbild Das Persönlichkeitsmodell der Transaktionsanalyse Das Kommunikationsmodell der Transaktionsanalyse... Fortbildung sdauer: insgesamt 2 Tage à 6 Stunden Weitere Information en: Praxisbezogene Theorieeinheiten; Einzel - und Gruppenübungsphasen (Rollenspiele) Training anhand eigener Fallbeispiele der Teilnehmenden

4 TA 24./25.Nov.2006 VERTRAGSARBEIT HIER UND JETZT BEST CASE FÜR DIE DREI TAGE WORST CASE FÜR DIE DREI TAGE WAS UNTERNEHME ICH, DAMIT BEST CASE EINTRITT? ABMACHUNGEN FESTHALTEN.

5 TA 24./25.Nov.2006 VEREINBARUNGEN/ VERTRAG TEILNEHMENDE - KURSLEITENDE TEILNEHMENDE > KL Fachkompetenz Neue Inhalte Wertschätzende Haltung Vorbereitet u flexibel Effizient Versch. Arb.formen Zeitplanung/ Rhythmisierg. KL > TEILNEHMENDE 50 % Klausel Uebungen freiwillig. Beispiele aus eigener Tätigkeit einbringen. Fragen, fordern, einholen. Vertragskonzept bis am Samstag.

6 TA 24./25.Nov.2006 SCHWIERIGKEITEN SOZIALE EBENE (OFFEN) PSYCHOLOGISCHE EBENE (HÄUFIG VERDECKTE EBENE) > ANFÄLLIG FÜR PSYCHOL. SPIELE

7 TA 24./25.Nov.2006 Grundüberzeugungen in der TA: 1. Die Menschen sind in Ordnung. 2. Jeder hat die Fähigkeit zum Denken. 3. Der Mensch entscheidet über sein eigenes Schicksal und kann seine Entscheidungen auch ändern. Aus: Stewart/Joines, S. 28

8 TA 24./25.Nov.2006 Grundüberzeugungen in der TA: Für die TA- Praxis führt das folgerichtig zu zwei ganz wichtigen Prinzipien: -Die Grundlage für jede Arbeit ist ein Vertrag. -Beide Seiten tragen Verantwortung dafür, dass die Veränderungen gelingen. Aus: Stewart/Joines, S. 28

9 TA 24./25.Nov.2006

10 TA 24./25.Nov.2006 ICH/WIRDU/DIE ANDERN DIE MÄCHTIGEN

11 TA 24./25.Nov.2006 VERTRÄGE IN DER SCHULE DREIECKVERTRAG VIERECKVERTRAG FÜNFECKVERTRAG

12 TA 24./25.Nov.2006 KURSTEILN. LEITUNG SCHULENRP

13 TA 24./25.Nov.2006 LERNENDE RP SCHULLEIT G. TEILNLEITG

14 TA 24./25.Nov.2006 EIN NÜTZLICHER VERTRAG IST EINDEUTIG KURZ POSITIV FORMULIERT ÜBERPRÜFBAR ERFÜLLBAR WESENTLICH IN SEINER ZIELSETZUNG SCHLIESST HINTERTÜREN AUS

15 TA 24./25.Nov.2006 EIN NÜTZLICHER VERTRAG WIRD VOM ER GESCHLOSSEN, VOM K GEWÜNSCHT, VOM EL TOLERIERT MOTIVIERT K VON STUDIERENDEN, LEHRPERSONEN UND LERNENDEN. IST RECHTLICH UND ETHISCH EINWANDFREI.

16 TA 24./25.Nov.2006 LIT.: GÜHRS/NOWAK: EIN LEITFADEN. 5. AUFL., LIMMER VERLAG: 1992


Herunterladen ppt "TA 24./25.Nov.2006 Regionale (Zentral-koordinierte) Lehrerfortbildung Thema: Grundkonzepte der Transaktionsanalyse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen