Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GEWALT & AGGRESSION Prävention und Vermeidungsstrategien in europäischen Dialysen, nephrologischen Stationen und Transplantationseinheiten Alessandra Zampieron.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GEWALT & AGGRESSION Prävention und Vermeidungsstrategien in europäischen Dialysen, nephrologischen Stationen und Transplantationseinheiten Alessandra Zampieron."—  Präsentation transkript:

1 GEWALT & AGGRESSION Prävention und Vermeidungsstrategien in europäischen Dialysen, nephrologischen Stationen und Transplantationseinheiten Alessandra Zampieron & Maria Saraiva EDTNA/ERCA Executive Committee & National Associations Statistician: Alessandra Buja, Data manager: Rebecca Pranovi

2 Ziele Strategien zur Prävention und Management von Gewalt und Aggression in verschiedenen europäischen Ländern zu untersuchen. Empfehlungen und Richtlinien gegen Gewalt und Aggression und zur Prävention und Management zu entwickeln.

3 Länder und Krankenhäuser LandN.% Österreich Zypern51.15 Dänemark Deutschland England Griechenland Israel Italien Portugal Slowenien Spanien Schweden Gesamt Krankenhaustyp Universitätskrankenhäuser (6 ja – 17 nein) Private Krankenhäuser (6 ja -16 nein) Öffentliche Krankenhäuser

4 Standards

5 Fortbildung FortbildungsangebotN.% Verhaltens- und Kommunikationstechniken um Gewaltsituationen zu vermeiden/entschärfen Selbstverteidigungskurse (Ausweichtechniken Befreiungstechniken Ruhigstellung und Abführen des Patienten) Kursdauer: 1,84 Tage (0,25 - 8)

6 Sicherheitskontrollen

7

8 Physische und pharmakologische Maßnahmen

9 Notfallmaßnahmen

10 Dokumentation

11 Information

12 Unterschiede in Prävention und Management an Universitätskrankenhäusern und privaten Krankenhäusern G&A Standards zu Verhaltensweisen – Univ.KH Kommunikationskurse – Univ.KH Eintrittskontrollen – Univ.KH Sicherheitspersonal – Univ.KH und private KH Meldeprozesse über G&A – Univ.KH und private KH Nachsorgeprogramme – Univ.KH und private KH Aufklärende Broschüren – Univ.KH und private KH Medikamentöse Behandlungsschemen – private KH

13 G&A Prävention und Management der einzelnen Länder Groß-Britannien ist führend in Standards und im Angebot an Selbstverteidigungskursen Österreich ist führend in physischen Massnahmen Selbstverteidigung und der Einsatz von Sicherheitspersonal wird am häufigsten in Zypern genutzt Broschüren sind in Spanien am häufigsten verbreitet

14 Ergebnis Keine flächendeckende Implementierung von Strategien zu G&A Prävention und Management in Europa Unterschiede zwischen Universitätskrankenhäusern und öffentlichen Krankenhäusern Es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen europäischen Ländern Entwicklung von einheitlichen Richtlinien zur Prävention und zum Management wäre sinnvoll

15 Ein besonderer Dank gilt allen, die den Fragenbogen beantwortet haben!


Herunterladen ppt "GEWALT & AGGRESSION Prävention und Vermeidungsstrategien in europäischen Dialysen, nephrologischen Stationen und Transplantationseinheiten Alessandra Zampieron."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen