Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment."—  Präsentation transkript:

1 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 1 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung über die Beurteilung der Luftqualität nach EU-Richtlinien (Questionnaire for Annual Reporting on Ambient Air Quality Assessment)

2 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 2 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Warum Berichterstattung / Questionnaire - und was wird berichtet? In Rahmenrichtlinie der EU zur Luftqualität (96/62/EG, Art. 11) festgelegt: Berichterstattung der EU-Mitgliedsstaaten an die EU-Kommission Die Fragestellung der Kommission, die dahinter steht: wo im Gebiet der EU gibt es Überscheitungen von Grenzwerten bei der Luftverschmutzung – und was wird dagegen unternommen? Detaillierte Beschreibungen des Auftretens von Überschreitungen von Grenzwerten laut Tochterrichtlinien für Gebiete und Ballungsräume an die Kommission. Zusätzlich: Angabe von Ursachen der Überschreitungen. Wichtig: Lieferung der jährlichen Beurteilung verpflichtend bis zum Bei Grenzwertüberschreitungen: Lieferung von Planungen und Programme binnen zwei Jahren (plus alle drei Jahre Stand der Durchführung). Kommission berichtet alle drei Jahre über die Luftqualität in der EU.

3 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 3 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Warum Berichterstattung / Questionnaire? Zunächst NICHT festgelegt in der EU-Rahmenrichtlinie: WAS genau und WIE wird berichtet?

4 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 4 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Zeitrahmen der Festlegung der Berichtsform November 2001: Entscheidung der Kommission zur Festlegung eines detaillierten Fragebogens für die jährliche Berichterstattung (2001/839/EC). April 2004: Aktualisierung und Erweiterung der Entscheidung der Kommission (2004/461/EC) um die zweite und dritte Tochterrichtlinie. Mitgliedsländer sind verpflichtet, die Formulare des Fragebogens zu benutzen. Excel-Sheets haben sich als Standard durchgesetzt. Voraussetzung für ein zufriedenstellendes Ausfüllen der Formulare ist eine detaillierte Auswertung bzw. Zusammenfassung der Messwerte nach EU-Entscheidung 2001/751/EC (EoI)

5 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 5 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Die Formulare des Fragebogens Übersicht über die einzelnen Formulare: Formular 0:Titelseite: Land / Jahr / Kontaktadresse des Berichtspflichtigen Formular 1:Kontaktstelle mit Adresse Formular 2:Begrenzung von Gebieten und Ballungsräumen Formular 3:Stationen und Messverfahren für die Beurteilung gemäß den Richtlinien 1999/39/EG und 2000/69/EG Formular 4:Stationen für die Beurteilung des Ozons, einschließlich Stickstoffdioxid und Stickoxiden in Bezug auf das Ozon Formular 5:Stationen und Messverfahren für die Beurteilung der empfohlenen flüchtigen organischen Verbindungen Formular 6:Stationen und Messverfahren für die Beurteilung anderer Ozonvorläuferstoffe Formular 7:Verfahren für die Probenahme und Messungen der PM10 und PM2,5-Konzentrationen und der Ozonvorläuferstoffe: eventuelle zusätzliche, von den Mitgliedstaaten festzulegende Codes

6 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 6 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Die Formulare des Fragebogens Übersicht über die einzelnen Formulare: Formular 8:Liste der Gebiete und Ballungsräume, in denen die Werte die Grenzwerte bzw. die Summe von Grenzwert und Toleranzmarge über- bzw. unterschreiten (6 Unterformulare 8a-8f) Formular 9:Liste der Gebiete und Ballungsräume, in denen die Werte die Zielwerte bzw. die langfristigen Ziele für Ozon über bzw. unterschreiten Formular 10: Liste der Gebiete und Ballungsräume, in denen die Werte die oberen oder unteren Beurteilungsschwellen über- bzw. unterschreiten, sowie Angaben über die Anwendung ergänzender Beurteilungsmethoden (7 Unterformulare 10a-10g) Formular 11: Einzelne Überschreitungen von Grenzwerten bzw. der Summe von Grenzwert und Toleranzmarge (12 Unterformulare 11a-11l) Formular 12: Gründe für die einzelnen Überschreitungen; eventuelle zusätzliche Codes sind von den Mitgliedsstaaten festzulegen

7 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 7 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Die Formulare des Fragebogens Übersicht über die einzelnen Formulare: Formular 13:Einzelne Überschreitungen der Ozonschwellen (3 Unterformulare 13a-13c) Formular 14:Überschreiten der Ozonzielwerte (2 Unterformulare 14a-14b) Formular 15:Jährliche Ozonstatistiken Formular 16:Konzentrationen von Ozonvorläuferstoffen im Jahresdurchschnitt (2 Unterformulare 16a-16b) Formular 17:Angaben über die SO2-Zehnminutenmittelwerte Formular 18:Angaben über die 24-Stunden-Mittelwerte der PM2,5-Konzentration Formular 19:Ergänzende Beurteilungen: Ergebnisse und Methoden (8 Unterformulare 19a-19g) Formular 20:Referenzdokumente über ergänzende Beurteilungsmethoden gemäß Formular 19 Formular 21:Überschreitung der SO2-Grenzwerte durch natürliche Quellen (4 Unterformulare 21a-21d) Formular 22:Natürliche SO2-Quellen; eventuelle zusätzliche Codes sind von den Mitgliedsstaaten festzulegen

8 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 8 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Die Formulare des Fragebogens Übersicht über die einzelnen Formulare: Formular 23:Überschreitung der PM10-Grenzwerte durch Naturereignisse (2 Unterformulare 23a-23b) Formular 24:Überschreitung der PM10-Grenzwerte durch Sandstreuung im Winter (2 Unterformulare 24a-24b) Formular 25:Konsultationen bei grenzüberschreitender Verunreinigung (2 Unterformulare 25a-25b) Formular 26:Überschreitungen der in den Richtlinien 80/779/EWG, 82/884/EWG und 85/203/EWG festgelegten Grenzwerte Formular 27:Gründe für die Überschreitungen der in den Richtlinien 80/779/EWG, 82/884/EWG und 85/203/EWG festgelegten Grenzwerte; eventuelle zusätzliche Codes sind von den Mitgliedsstaaten festzulegen Insgesamt sind 67 einzelne Formulare bzw. Excel-Sheets auszufüllen!

9 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 9 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formular 2: Definition von Gebieten und Ballungsräumen

10 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 10 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Karte von Gebieten und Ballungsräumen in Deutschland nach Definition für Berichterstattung

11 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 11 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formular 3: Stationen und Messverfahren Ankreuzen von NOx: Station zum Schutz der Vegetation! Code für Messmethoden beschrieben in 2004/461/EG, Tabelle 1 bzw. in Formular 7 Formular 4 in ähnlicher Logik für Ozonstationen

12 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 12 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formular 8: Bewertung der Belastung (8a: SO2, 8b: NO2/NOx, 8c: PM10, 8d: Blei, 8e: Benzol, 8f: CO) Anhand der Grenzwerte (LV), zum Teil zuzüglich der Toleranzgrenze (MOT), erfolgt die Angabe, ob die ermittelten Messwerte für alle Gebiete und Ballungsräume größer sind als Grenzwert+Toleranzmarge (>LV+MOT), zwischen Grenzwert und Grenzwert+Toleranzmarge liegt ( LV) oder kleiner als der Grenzwert ist (<=LV), Markierung jeweils durch y bzw. n wenn in dem nicht vorhanden.

13 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 13 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formular 9: Bewertung der Belastung (Ozon) Im Prinzip exakt die gleiche Handhabung, wie in Formular 8 – nur mit dem Unterschied, dass nicht Grenzwerte (LV) zu betrachten sind, sondern Zielwerte (TV) sowie Langzeit-Ziele (LTO) für Ozon.

14 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 14 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare 10: Bewertung der Belastung anhand der Beurteilungsschwellen Auch hier das weitgehend gleiche Vorgehen wie in Formular 8. Nur findet eine Einordnung der Gebiete und Ballungsräume anhand der oberen (UAT) und unteren (LAT) Beurteilungsschwellen statt.

15 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 15 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare 11: Exakte Listen mit Überschreitungen von Grenzwerten Viel Aufwand! Für jede (!) Station jede (!) einzelne Überschreitung von Grenzwerten nach den Tochterrichtlinien auflisten, mit exaktem Datum, Stunde und Höhe des Wertes – allerdings NUR für Stationen, für die der jeweilige Grenzwert überschritten wurde. Auch die Recherche für Begründungscodes kann Mühe bedeuten! In Formular 13 ähnliche Vorgehensweise für Ozonwerte – zusätzliche Angabe: Dauer der Überschreitung.

16 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 16 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire In 2004/461/EC (Tabelle 2) vordefinierte Gründe für Überschreitungsgründe: S1Städtisches Zentrum mit hoher Verkehrsdichte S2Nähe einer Hauptstraße S3Lokale Industrie einschließlich Energieerzeugung S4Bergbau, Gewinnung von Steinen und Erden S5Private Heizung S6Durch Unfall bedingte Freisetzung aus industrieller Quelle S7Durch Unfall bedingte Freisetzung aus nichtindustrieller Quelle S8Natürliche Quelle(n) oder Natruereignis(se) S9Streuung von Straße mit Sand im Winter S10Transport von Schadstoffen aus Quellen, die außerhalb d. Mitgliedsstaates liegen S11Örtliche Tankstelle S12Parkplatz S13Benzollagerung zusätzliche Gründe können in Formular 12 eingetragen werden!

17 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 17 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare 13-16: Statistiken über Ozon und dessen Vorläufersubstanzen Formular 13a: Angaben über Überschreitungen der Ozoninformationsschwelle (180 µg/m³). Zusätzlich zu den Angaben wie in Formular 12 (für andere Schadstoffe): Angabe von Zeitdauer der Überschreitung sowie des höchsten NO2- Wertes während der Überschreitung. Formular 13b: Angabe von Überschreitungen des Ozonalarmschwelle (240 µg/m³). Gleiche Angaben wie in 13a. Formular 13c: Angabe von Überschreitungen des langfristigen Ozonzieles zum Schutz der Gesundheit (8-h-Wert 120 µg/m³). Jede einzelne Überschreitung ist aufzulisten: Für Deutschland Fälle! Formular 14a: Zusammenfassende Angaben darüber, an welchen Stationen die Überschreitungen des langfristigen Ozonzieles zum Schutze der Gesundheit, gemittelt über drei Jahre, die zulässige Anzahl von 25 Stück jährlich überschreiten. Formular 14b: Wie 14a für den AOT40-Wert zum Schutze der Vegetation, dort als Mittel über fünf Jahre. Formular 15: Statistik über die AOT40-Werte zum Schutz von Vegetation bzw. Wäldern. Formular 16a+16b: Jahresmittelwerte der Messung von flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen bzw. Ozonvorläufersubstanzen.

18 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 18 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare : Statistiken SO2-10 min.-Werte und PM2,5 24-h-Werte zur Information

19 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 19 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare : Einfluss durch natürliche Quellen In Formular 21 Angabe von Grenzwertüberschreitungen der EU-Grenzwerte für SO2 aufgrund von natürlichen Vorgängen, mit Angabe von Gründen (Vulkanismus, Feuchtgebiete, natürliche Feuer). In Formular 22 folgt die genaue Beschreibung von natürlichen Quellen. In Formular 23 erfolgt die Auflistung von PM10-Grenzwertüberschreitungen aufgrund von natürlichen Vorgängen mit der Angabe von Gründen (Vulkanausbruch, Erdbeben, geothermische Aktivität, Freilandfeuer, Sturm, Atmosphärische Aufwirbelung, Transport natürlicher Partikel aus Trockengebieten – alles jeweils für Vorgänge innerhalb bzw. außerhalb des Mitgliedsstaates).

20 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 20 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare : Sandsteuung im Winter, internationale Konsultationen Formular 24: Angabe von Grenzwertüberschreitungen, die durch Sandstreuung bzw. Aufwirbelung von gestreutem Sand im Winter verursacht wurden. Angaben genau, wie in Formularen 21 und 23. In Formular 25 müssen Angaben darüber erfolgen, wenn aufgrund von größeren Verunreinigungen andere Mitgliedsstaaten konsultiert wurden. In Formular 25b werden die konsultierten Länder in einer Tabelle markiert.

21 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 21 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Einzelne Formulare des Fragebogens Formulare : Angaben zu Grenzwertüberschreitungen früherer EU-Richtlinien Die EU-Richtlinien 80/779/EWG (betreffend Schwefeldioxid und Schwebstaub) und 82/884/EWG (Blei) sind zum 1. Januar 2005 vollständig aufgehoben worden, die Richtlinie 85/203/EWG (Stickstoffdioxid) wird jedoch erst zum 1. Januar 2010 vollständig außer Kraft gesetzt – es muss also auch noch über Grenzwertüberschreitungen dieser Richlinie berichtet werden, was auch in Rahmen des Questionnaire in Formular 26 erledigt wird (s. Beipiel oben aus Deutschland). In Formular 27 erfolgt die Angabe von Gründen für Überschreitungen.

22 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 22 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Übliche Fehler beim Ausfüllen des Fragebogens: - Probleme beim Übermitteln von Stationscodes – keine Konsistenz, keine Einheitlichkeit der Codes bei Questionnaire und Exchange of Information (EoI) - Der Status der Luftqualität ist für alle Gebiete und Ballungsräume anzugeben, unab- hängig davon ob es Überschreitungen gab oder nicht. - Es werden Daten von Stationen verwendet, die den Qualitätsanforderungen der Richtlinien nicht entsprechen (z.B. keine ausreichende Verfügbarkeit) - Kommentare, Erklärungen, Fußnoten sollten innerhalb der Tabelle vermieden werden und in der ersten Spalte rechts von der Tabelle beginnen. - Vorgeschriebene Codes zum Ausfüllen der Formulare (z.B. y als Markierung oder Codes für Überschreitungsgründe) werden nicht eingehalten - Nicht sichtbare Leerzeichen (Spaces) machen Probleme beim automatischen Import

23 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 23 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Hinweis auf Guideline zur Kommissionsentscheidung 2004/461/EC: Zahlreiche Erklärungen, Hilfestellungen und Hinweise darauf, was wie zu berichten ist. Liegt nur in Englisch vor.

24 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 24 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Quellen für weitere Informationen im Internet: Internetseite der Europäischen Komission zum Reporting: on/reporting.htm

25 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 25 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Quellen für weitere Informationen im Internet: Internetseite des EIONET (Europäisches Informations- und Beobachtungssystem), hier der Bereich CDR (Zentrales Datenlager):

26 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 26 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Quellen für weitere Informationen im Internet: Internetseite des AIRBASE (Öffentlichen Luftqualitäts-Datenbank):

27 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 27 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Quellen für weitere Informationen im Internet: EUR-Lex (schneller und einfacher Zugang zu den Veröffentlichungen der EU):

28 Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment Activity 3.1, establishment of an integrated monitoring system, air quality Mission on air quality monitoring and planning 28 EU-Twinning Project RO/2006/IB/EN/09 Implementation and Enforcement of the Environmental Acquis at National Level and Coordination of 8 Regional Twinning Projects Phase II Jährliche Berichterstattung / Questionnaire Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Dirk Matzen Hamburg Institute for Hygiene and Environment Bucharest, June 30 th to July 4 th 2008 Component 3, Monitoring the state of the environment."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen