Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DHL Global Forwarding Austria GesmbH. DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Konzernstruktur 2 DHL Leistungsfelder 3 Überblick über DHL.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DHL Global Forwarding Austria GesmbH. DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Konzernstruktur 2 DHL Leistungsfelder 3 Überblick über DHL."—  Präsentation transkript:

1 DHL Global Forwarding Austria GesmbH

2 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Konzernstruktur 2 DHL Leistungsfelder 3 Überblick über DHL Logistics 4 DHL Global Forwarding Österreich 5 Multimodale Transporte Überlick 6 SeAir, AirSea 7 RailAir

3 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite33 KONZERNSTRUKTUR: EIN UNTERNEHMEN MIT ZWEI STARKENSÄULEN Die Post für Deutschland The Logistics company for the World

4 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite44 KONZERNSTRUKTUR BRIEF EXPRESS GLOBAL FOR- WARDING, FREIGHT SUPPLY CHAIN Corporate Functions GBS Corporate Center

5 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite5 DHL LEISTUNGSFELDER Supply Chain Management Lagerhaltung Distribution Mehrwertdienste Logistik-Outsourcing Lead Logistics Provider SUPPLY CHAIN Kontrakt Logistik & Branchenlösungen Air Freight Ocean Freight Multimodale Transporte International Supply Chain Industrial Projects Customs Brokerage Transport Control Towers Niche (high value, fashion, perishables & F1) GLOBAL FORWARDING, FREIGHT Luft- & Seefrachtdienste Europaweite Landtransporte EXPRESS Export, Import & Domestic Products Same Day StartDay Express MidDay Express Worldwide Document Express Worldwide Parcel Express Import Express European Community Express Europack Europlus Flexibles, bedarfsgerechtes Netzwerk für Straßentransport und Intermodalverkehr Stückgut Teilladungen Komplettladungen Bahntransport Zolldienste Messen & Events Lebensmittellogistik

6 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite6 DHL LOGISTIK ÜBERBLICK 6.2% Weltweit größter Logistikdienstleister Weltweit größter Luftfrachtspediteur Weltweit größter Seefrachtspediteur 170,130 Mitarbeiter/innen Logistikzentren an Standorten in über 220 Ländern Umsatz 2007 : 25,7 Mrd. Kundenbasis mit 50% der Forbes 500-Top-Unternehmen Global Market Share 12.1%9.2% Nr. 2 im europäischen Frachtgeschäft Global Market Share 2.0% Global Market Share Quelle: DPWN Jahresbericht 2007, DPWN Media mail per 31/12/2007 und DPWN No.1 in numbers. WELTMARKTFÜHRER

7 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite7 DHL GLOBAL FOREWARDING - WELTWEIT Internationale Netzwerke verbinden weltweit mehr als 220 Länder und Territorien DHL Global Forwarding MitarbeiterInnen:> Geschäftsstellen:> 640 Luftfrachtvolumen4,1 in Mio t Seefrachtvolumen2,4 in Mio TEU

8 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite8 MARKT HIGHLIGHTS AIR FREIGHT – 2009 Source: IATA Luftfrachtvolumen verbesserte sich in den letzten Monaten mit -16,5% verglichen zum Juni Ausgehend von einem Minus von 17,4% im Mai bzw 21,7% Rückgang im April, verglichen zu den Vorjahresperioden. Derzeitiges weltweites Luftfrachtvolumen liegt ca. 6% über dem Tiefstand im Dezember Jedoch der Aufwertstrend entwickelt sich sehr zögerlich. Wirtschaftsprognosen zeigen einen langsamen aber kontinuierlichen Anstieg des Transportvolumens in den nächsten Monaten Das ansteigegende Luftfrachtvolumen der letzten Monate wird als Zeichen gesehen, dass die Talsohle durchschritten ist und man mit einer Erholung der globalen Wirtschaftskrise rechnen darf. Trotz allem ist zum jetzigen Zeitpunkt damit zu rechnen, dass es bis zu 5 Jahre dauern wird, bis das Volumen aus Anfang 2008 wieder erreicht wird. Q1 & Q Marktentwicklung Airfreight market development

9 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite9 AIR CARGO FORECAST – Verschiedene Meinungen Seabury 3,1 -17,0 IATA Global Insight 5,9 -1,6 -15,1 -18,6 -5,0 -13, A 2009B 2009C Überarbeiteter GlobaI Insight forecast 2009 veröffentlicht June 25, % Überarbeiteter IATA forecast 2009 veröffentlicht June % 2009:Oct A:Dec B:Apr C:Jun A:Dec B:Mar C:Jun :Nov 2008

10 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite10 DHL GLOBAL FOREWARDING – IN ÖSTERREICH 7 Standorte in Österreich AFR = Luftfracht OFR = Seefracht IIS = Integrated Industry Services 1 Vienna Freudenau (Zentrale, OFR, IIS) 2 Vienna Schwechat (AFR) 3 Graz (AFR, OFR) 4 Innsbruck (AFR) 5 Klagenfurt (AFR) 6 Linz (AFR, OFR) 7 Salzburg (AFR, OFR)

11 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite11 DHL MULTIMODALE TRANSPORTE - ÜBERBLICK Multimodale Transportarten SeAir Klassische Intermodallösung Asien nach Europa und Lateinamerika sowie Emerging Markets Verbindet schnellen Lufttransport mit sparsamen Seetransport AirSea Europa nach Australien und Neuseeland Export Pendant zu SeAIR Verbindet schnellen Lufttransport mit sparsamen Seetransport Rail Air International Multimodale Transportlösung LKW-Bahn-Luftfracht Verbindet China mit Europa, Zentralasien und Middle East Africa Produkt hat sich bisher am Markt noch nicht durchgesetzt DHL Produkt Launch falscher Zeitpunkt? Rail Air Feeder Service Zukunftsvision Bahnanbindung an das DHL Luftdrehkreuz in Leipzig/Halle Nutzung von Hochgeschwindigkeitszügen für Innereuropäische Transporte Technologische und Infrastrukturelle Rahmenbedingungen

12 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite12 SEAIR Verbindet schnellen Lufttransport mit sparsamen Seetransport Anwendungsgebiete: Transportlösung in Postponement Konzepten Transportalternative für Telekommunikationsgüter von Asien nach Afrika Schwimmendes Lager z.B. Textilindustrie Transportlösung für Hochkonjunktur? Klassische Route: Asien via Dubai nach Europa Von allen Asiatischen Abgangsstationen außer Korea & Japan Laufzeitbeispiel: Hong Kong (HKG) – Wien (VIE) Klassische Luftfracht: 4 – 5 Tage Klassische Seefracht: 30 Tage SeAir: 16 Tage

13 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite13 DHL SEAIR – WEITERE ROUTEN Japan/Korea via Vancouver nach Europa Routing über Dubai wäre aufgrund der Entfernung weniger vorteilhaft. Asien via Los Angeles & Miami nach Lateinamerika Seefracht von den Haupt Fernost Abgangshäfen bis nach Los Angeles. LKW Transport von Los Angeles nach Miami und anschließend mittels Luftfracht nach Lateinamerika

14 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite14 DHL AIRSEA - ROUTINGS Europa via Hong Kong nach Australien & Neuseeland Luftfracht von allen Europäischen Haupt - Flughäfen nach Hong Kong. Seetransport nach Australien und Neuseeland. Laufzeitbeispiel ex Wien Klassische Luftfracht: Tage Klassische Seefracht: Tage Airsear: Tage

15 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite15 DHL RAIL AIR INTERNATIONAL- ROUTING Verbindet China mit Europa, Zentralasien und Middle Eeast Africa Multimodales Produkt ergänzend zum klassischen SeAir Produkt. Bahntransport von den Hauptabgansstationen nach Urumqi. Luftfracht von Urumqi nach Europa, Zentralasien, Middle East und Africa. Laufzeit abhängig vom Abgangsort 7 – 11 Tage

16 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite16 Verlagerung Innereuropäischer Express & Feeder Transporte auf die Schiene Benötigte Rahmenbedingungen: Leistungsfähige Lokomotiven für Tempo 200 Umrüstung ausgedienter IC-Wägen Kosten ca 15 Millionen Euro pro Frachtzug Kooperationen zwischen den Lokistikanbieter zur Volumensteigerung Infrastruktueller Ausbau des Streckennetz Hochleistungszüge mit einem Tempo von 200+ kmh könnten Europäische Airports verbinden. Ein neues Integrator Produkt am Markt wäre damit möglich. better than road, cheaper than air

17 DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite17 Ronald Friedreich COO Airfreight, Oceanfreight Phone: +43 (0) Kontakt:


Herunterladen ppt "DHL Global Forwarding Austria GesmbH. DGF | WKO| 22. Oktober 2009Seite2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Konzernstruktur 2 DHL Leistungsfelder 3 Überblick über DHL."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen