Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

24. Nov. 2008 W. Mitaroff, F. Moser, M. Valentan Projektgruppe für ein Experiment am International Linear Collider (ILC) HEPHY Projektbericht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "24. Nov. 2008 W. Mitaroff, F. Moser, M. Valentan Projektgruppe für ein Experiment am International Linear Collider (ILC) HEPHY Projektbericht."—  Präsentation transkript:

1 24. Nov W. Mitaroff, F. Moser, M. Valentan Projektgruppe für ein Experiment am International Linear Collider (ILC) HEPHY Projektbericht

2 2W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 Überblick über die Arbeiten in Wien Hardwareentwicklung: –Beteiligung an der Kollaboration Silicon for the Linear Collider (SiLC). Si-microstrip-Sensoren minimierter Dicke. –Design und Konstruktion eines Si envelope, der die Large Prototype TPC umschließt. am DESY in einem supraleitenden Magneten getestet. Softwareentwicklung: –Tool (general purpose) für Detektoroptimierung mittels Fast Monte Carlo Simulation (LiC Detector Toy). –Detektorunabhängige Programmbibliothek zur Vertexrekonstruktion (RAVE), mit einer eigenständigen Testumgebung (VERTIGO).

3 3W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 LiC Detector Toy (LDT) Einfache, flexible Optimierung des Spurdetektors (Geometrie unter Zugrundelegung von Auflösung und Materialbudget) auf Grundlage der Genauigkeit von rekonstruierten Spuren. Detektormodell: Collider-Experiment mit Solenoidmagnet (Helix). Vielfachstreuung und Messfehler; Ansprechwahrscheinlichkeit. Einzelspurfit mit Kalmanfilter, keine Mustererkennung. Version 2.0 für MatLab (mit GUI) und GNU Octave (ohne GUI).

4 4W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 LDT: Neueste Studien Mitarbeit bei der Fixierung des Referenzdesigns von ILD (SiLC) Erweiterung analytischer Faustformeln für Detektorgenauigkeit –Impuls- und Winkelabhängigkeit der Kovarianzmatrixelemente. –Gesamtes Detektorverhalten näherungsweise bestimmbar aus der Kenntnis der Kovarianzmatrizen von je einer Spur bei sehr kleinem und bei sehr großem Impuls in der Transversalebene. –Impulsauflösung σ(Δp T /Δp T 2 ) als Funktion des Impulses, mit und ohne Si envelope (barrel region) –Fand Einzug in den ersten ILD reference design report –Vorwärtsbereich in Arbeit (erste Ergebnisse in der Vertexregion vorhanden) Generalization of the Gluckstern formulas II: Multiple scattering and Non-zero dip angles bei NIM eingereicht

5 5W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 LDT: Vergangenheit und Zukunft Vergangene Arbeitstreffen: –Live-Demonstration am 6. SiLC meeting, Universität Turin, – –Brainstorming, MPI München, – –Mini Workshop, HEPHY Vienna, – –Brainstorming, DESY Hamburg, – (siehe oben, SiLC ILD reference design report) Zukünftige Features: –Flexible Handhabung von Unterordnern. –Simulationsmodus für feine Parameterraumabtastung. –Energieverlust durch Bremsstrahlung (e - tracking).

6 6W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 Der RAVE Kinematics Vertex Fitter Zwangsbedingungen –Back-to-Back –Four-Momentum –Mass –Momentum –Pointing –Simple-Pointing –Smart-Pointing –Two-Track-Mass –Vertex –und beliebige Kombinationen Implementierung des kinematischen Fits, aus der CMS Software übernommen

7 7W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 MarlinRAVE Marlin: –Rekonstruktions- und Analyseumgebung von ILD –Rekonstruktionsschritte heißen Prozessoren MarlinRAVE: –3 neue Prozessoren: RaveVertexing RaveKinematics RaveBenchmark –Ausfuehrliche Dokumentation und Installationsanleitungen auf: publications/marlinrave/doxygen/

8 8W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 Auszug Diplomarbeit Fabian Moser Test und Demonstration des kinematischen Fits anhand des Beispiels WW 4 Jets

9 9W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 Ausblick Kurzfristig –Erarbeiten der besagten Erweiterungen von LDT. –Volle Intergration von RAVE im Marlin framework. –FNAL hat um Unterstützung beim Einsatz von RAVE/VERTIGO angefragt –Nutzen der Erkenntnisse aus den test beams. –Erstellung des ILD LoI unterstützen (fällig März 2009). Mittelfristig –Beiträge zur Spurrekonstruktion in MarlinReco liefern (momentane Version basiert auf altem DELPHI code) –Regelmäßige Validierung durch Mokka/Marlin –R&D der Si-microstrip-Sensoren weiterführen –Vorbereitung auf ILDs Technical Design Phasen I and II (2010/12) Langfristig –Reagieren auf die Validierung des ILD-Konzepts durch die IDAG. –Reagieren auf die langfristige Strategie (ILC? CLIC?).

10 10W. Mitaroff, F. Moser, M. ValentanNov. 24, 2008 Pause


Herunterladen ppt "24. Nov. 2008 W. Mitaroff, F. Moser, M. Valentan Projektgruppe für ein Experiment am International Linear Collider (ILC) HEPHY Projektbericht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen