Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Content Management System wie Typo3 am Beispiel der neuen HEPHY Website Marko Dragicevic Thomas Bergauer 27.Mai 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Content Management System wie Typo3 am Beispiel der neuen HEPHY Website Marko Dragicevic Thomas Bergauer 27.Mai 2008."—  Präsentation transkript:

1 Ein Content Management System wie Typo3 am Beispiel der neuen HEPHY Website Marko Dragicevic Thomas Bergauer 27.Mai 2008

2 Was ist ein Content Management System (CMS)? CMS heisst nicht immer Compact Myon Solenoid ;-) CMS: datenbankgestütztes Software-System, mit dem die Inhalte einer Website unabhängig vom Design verwaltet werden können.

3 Vergleich CMS vs. statischer Seite Statische Seite: html-Datei wird vom webserver ausgeliefert. Thats it. Vorteil: – einfach, schnell – geringe Anforderungen an Webserver Nachteil: – statisch eben. Seiten beinhalten Design, Inhalt und Code – Mehrere Seiten einer Site sind nur mit Mühe konsistent zu halten (Menüs) CMS: Inhalt der Seite kommt aus Datenbank Design kommt vom Template Serverseitige Scriptsprache (z.b. PHP) mischt beide Komponenten zusammen und übergibt gesamte Seite an Webserver Vorteil: – Menüs sind immer konsistent – Templates erzeugen gleiches Aussehen jeder Sub-Seite (Corporate Identity) Nachteil: – Komplizierter: Webserver benötigt Scripting, – Datenbank wie mySQL notwendig – Höhere Last am Server

4 Übersicht existierender CMS Website Baker, CMSimple – Sehr simpel, GPL Joomla, Mambo – Wenige Möglichkeiten, Trotzdem unübersichtlich, GPL Contenido, Conpresso – Kommerziell Wordpress, PhpBB, PHorum – Blog bzw. Forensoftware Zope – Kein CMS, sondern eigentlich nur Application Server Typo3 – Flexibles System, komplizierter als Joomla und Website Baker, dafür flexibler Insgesamt gibt es sicher ueber 100 verschiedene Open Source CMS

5 Warum Typo3 fürs HEPHY? Warum CMS überhaupt? Einheitliches Layout für alle Fachbereiche/Projekte Konsistente Datenbanken für Mitarbeiter, Publikationen, Vorträge, Lehrveranstaltungen Bilderpool: Jede Seite kann auf einmal hochgeladene Bilder zugreifen (z.B. Ansicht des CMS Experiments) Ziel: Vermeidung von doppelter Arbeit Warum Typo3? Open Source Software: – gratis – gut dokumentiert – Guter Support durch viele Foren im Internet Mehrsprachigkeit Möglichkeit zur Einbindung von Extensions – Kalender, Wiki, Bildergallerie Etablierter Standard für große Installationen – Uni Wien, TU Wien,… verwenden Typo3

6 Typo3 Überblick Frontend: eigentliche Website Backend: Administrator-Interface Anforderungen an Webserver: – LAMP-Umgebung Linux Apache MySQL PHP (auch Perl oder Python)

7 Typo3 Backend

8 Struktur der neuen HEPHY Seite Zielgruppenorientiert: Für Personen, die das Institut oder Mitarbeiter suchen: Institut Für die interessierten Laien: Physik Für Personen, die die Ausstellung besuchen: LHC2008 Für unsere Kollegen (in der Collaboration): Forschung Für Schüler/Studenten: Lehre Für HEPHY Mitarbeiter: Intern

9 Wie editiere ich Seiten Im Backend: Frontend Editing:


Herunterladen ppt "Ein Content Management System wie Typo3 am Beispiel der neuen HEPHY Website Marko Dragicevic Thomas Bergauer 27.Mai 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen