Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Kapitel 1 Lehrgangseinführung Lehrgang Sprechfunker.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Kapitel 1 Lehrgangseinführung Lehrgang Sprechfunker."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Kapitel 1 Lehrgangseinführung Lehrgang Sprechfunker

2 Folie 2Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz VORAUSSETZUNG ZUR LEHRGANGSTEILNAHME Gemäß FwDV 2 - Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren die erfolgreich abgeschlossene Truppmannausbildung Teil 1 (Grundausbildungslehrgang).

3 Folie 3Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz AUSBILDUNGSZIEL Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst.

4 Folie 4Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz LEHRGANGSABLAUF DER SPRECHFUNKERAUSBILDUNG Der Lehrgang ist unterteilt in: Feuerwehrausbildung im Unterrichtsraum 6 Unterrichtsstunden Feuerwehrausbildung in der Praxis 9 Unterrichtsstunden Lernerfolgskontrolle 1 Unterrichtsstunde

5 Folie 5Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Rechtliche Grundlagen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) Genehmigung, Zulassungen, Anmeldung von Funkanlagen Dienstvorschriften PDV / DV Verschwiegenheitspflicht Physikalisch – technische Grundlagen Funktionsweise Möglichkeiten des Digitalfunkes Verkehrsarten Grenznaher DMO Betrieb Kartenkunde Grundlagen Kartenkunde Rettungskarte Forst (Rheinland-Pfalz) LERNZIELE: FEUERWEHRAUSBILDUNG IM UNTERRICHTSRAUM

6 Folie 6Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Sprechfunkbetrieb Gerätekunde Funkrufnamen Kommunikation Meldungen Praktische Übung LERNZIELE: FEUERWEHRAUSBILDUNG IN DER PRAXIS

7 Folie 7Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz LERNERFOLGSKONTROLLE Gemäß § 18 Absatz 1 der Feuerwehrverordnung (FwVO) ist mit Abschluss jeder Ausbildung festzustellen, ob die Teilnehmer das Ausbildungsziel erreicht haben. Praktischer Teil: Die Überprüfung der praktischen Kenntnisse erfolgt im Rahmen der praktischen Unterweisung anhand der gezeigten Arbeitsergebnisse oder in Form einer praktischen Lernerfolgskontrolle. Schriftlicher Teil: Die Überprüfung der theoretischen Kenntnisse erfolgt durch eine Lernerfolgskontrolle mit ca. 20 Fragen.

8 Folie 8Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz ERKLÄRUNG ZUM LEHRGANGSVERLAUF Lehrgangs- und Tagesablauf Stundenplan Unterrichtseinheiten mit Zeitenangaben und Pausen (Feuerwehrausbildung im Unterrichtsraum sowie in der Praxis) Verlauf der praktischen Ausbildung an Stationen Verfahrensweise mit Verpflegung und Getränken Verfahrensweise der Ausgabe von Lernunterlagen (Teilnehmerheft) Ablauf der Lernerfolgskontrolle

9 Folie 9Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz ERKLÄRUNG ZUM ALLGEMEINEN VERHALTEN Maximale Fehlzeiten gemäß der Festlegung besprechen Abschalten von Handys und Rufmeldern Rauchverbot während des Unterrichtes pflegliche Benutzung des Ausbildungsortes (Hausordnung beachten) inklusive sanitärer Anlagen korrekte und einheitliche Dienstkleidung / Schutzausrüstung gemäß UVV sofortige Meldung von Unfällen und Mängeln Fahrzeug- / Gerätepflege nach Beendigung der Ausbildung

10 Folie Februar 2009 Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "Folie 1Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz Kapitel 1 Lehrgangseinführung Lehrgang Sprechfunker."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen