Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstand: O.Univ.Prof. Dr. Franz Winkler Gründer: O.Univ.Prof. Dr.DDr.h.c. B. Buchberger, 1987 Institut für Symbolisches Rechnen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstand: O.Univ.Prof. Dr. Franz Winkler Gründer: O.Univ.Prof. Dr.DDr.h.c. B. Buchberger, 1987 Institut für Symbolisches Rechnen."—  Präsentation transkript:

1 Vorstand: O.Univ.Prof. Dr. Franz Winkler Gründer: O.Univ.Prof. Dr.DDr.h.c. B. Buchberger, 1987 Institut für Symbolisches Rechnen

2 Agenda Introduction and Overview How do we work Project examples Outlook (near and far future) Working in the RISC Company

3 Anwendung Kompetenzen: Know-how Transfer von Forschung zur Industrie. Anwendung und Umsetzung mathematischer Methoden. Software-Entwicklung unter Verwendung von modernsten Methoden des Software-Engineering. Analyse und Modellierung von technischen Systemen. Optimierung und Simulation von Systemen. Dienstleistungen: Partner für industrielle Individual-Lösungen. Unterstützung bei der Umsetzung und Abwicklung von Software- Projekten. Beratung im Bereich Software und Logistik. RISC Software GmbH

4 Bordcomputer, Handhelds Embedded Systems Kommunikation (GPRS, Satelliten, WLAN) Navigation (GPS) Steuerungen, CAD/CAM-Konstruktion Robotik, Simulation und Optimierung von Industrieprozessen (Automatisierungs- und Anlagentechnik) Disposition Lagerlogistik Verkehrslogistik Standortoptimierung Anwendungsbereiche

5 Referenzkunden Hödlmayr Logistics Int.

6 Der Bereich symbolisches Rechnen befasst sich mit algorithmischen Methoden zur exakten Behandlung von Problemen in abstrakten mathematischen Strukturen. Symbolisches Rechnen ist die Grundlage für die Lösung zahlreicher industrieller Probleme in der Simulation, Logistik, Optimierung, Robotik, geometrischen Modellierung etc. Problemlösung! ist ein Rahmen für formale Methoden in der Software-Technologie. Softwareentwicklung! RISC - Institut der JKU Linz Forschung

7 Scientific Methods Applying mathematical thinking Software technology methods (formal methods) Project engineering Algorithm development Combination of numerical and symbolic methods Computational Geometry, Solid Modeling Graph Theory Solving equations (ODE, DAE, …) Optimization (discrete, non-discrete) Systems Theory Neural networks...

8 Problemlösung - Vorgehensweise

9 methodische Vorgehensmodelle Unterteilung der Projekte in mehrere Phasen (Dauer 3-8 Monate) eventuell ergänzt durch Machbarkeitsanalyse oder Vorstudie. Problemlösung – Vorgehensweise

10 Transportoptimierung Optimale Zuordnung der Bauern zu Stationen. Optimale Zuteilung der Stationen zu Fabriken. Optimale Auswahl der Übernahmestationen. Optimierung - Rübenlogistik Vereinigung der Österreichischen Rübenbauern

11 In diesem Projekt sollen die bestehenden Auftragszyklen zu profitablen Zyklen optimiert und ergänzt werden, die im Rahmen der gesetzlichen Arbeitszeit abgewickelt und als Dispositionsregeln verwendet werden können. Optimization of order volumes with respect to transport capacities and working hours. Regelsysteme für Disponenten

12 Aufgabenstellung: Entwicklung einer Software für die optimale Verplanung der Transportaufträge der Fa. Hödlmayr. Ziele: Modul Verplanung Modul Routing: Routinggraph, Berechnung einer Route in ca. 1/100 Sekunde (auf PC Pentium II 300 MHz). Hödlmayr Logistics Int.

13 Touren- und Routenplanung Ladungsoptimierung Zuordnung der Aufträge zu LKWs: minimale Kosten und minimale Leerkilometer, vielfältige Randbedingungen Händler 400 LKWs Aufträge/Tag 1 Mio mögliche Ladungskombinationen Minimize transport costs under consideration of loading and routing optimization. Hödlmayr Logistics Int.

14 Realisierung: Zuordnung der Aufträge zu LKWs mit minimalen Kosten und minimalen Leerkilometer. Ermittelung der besten Ladekombination, vielfältige Randbedingungen (Gültige Beladung, Händleröffnungszeiten, Markenverträglichkeiten) Händler 400 LKWs Aufträge/Tag 1 Mio mögliche Ladungskombinationen Touren- und Routenplanung Ladungsoptimierung Hödlmayr Logistics Int. Methoden: Algebra: Halbordnungen Optimierungs- und Planungsalgorithmen Graphentheorie: Routenplanung, Ressourcenmanagement,... Komponentenorientierte Softwareentwicklung

15 Zentrale: Disposition L&G Daten- kommunikation LKW: Motordatenübernahme Standortkoordinaten (GPS) Fahrerdaten Auftragsdaten Bordcomputer- und Satellitenkommunikation

16 AVE Logistik System Logistik-System: Dispositionswerkzeuge Fahrzeug- und Containerverwaltung mobile Datenkommunikation effiziente Auftragsabwicklung

17 Verkehrsinformation Transportlogistik geographische Information statistische Information Anbindung an DataWare-House Verwaltung von Benutzergruppen Verkehrs- Telematik (GPS, GPRS/UMTS, WWW)

18 AWS - Mobiles Wetter Partner:MOWIS GmbH Ziele: Präzise Wetterinformationen- und Kurzzeitprognosen für mobile Endgeräte: PDA, Handys, Car-PCs, etc. Effiziente Unwetterwarnsysteme Aktuelle Wetterinformationen für Autofahrer und Transportwirtschaft über Navigationssysteme und CarPC. Methoden: Mehrdimensionale Interpolation Selbstlernende Komponenten (geographische Besonderheiten) Effiziente Datenmodelle und Datenstrukturen. Leistungsfähiger DB-Server (Oracle).

19 Zielsetzung Leittechnik-Software zur Steuerung fahrerloser Transportsysteme Integriertes Modellierungswerkzeug Automatisierte Generierung eines Simulationsmodells Methoden Geometrische Algorithmen Graphentheorie Optimierungsalgorithmen Komponentenorientierte Softwareentwicklung Simulation, … Steuerung fahrerloser Transportsysteme

20 Wkz-3D-Konstruktion Werkzeugdetailkonstruktion Autom. Zusammensetzung der Schneiden und Ausnehmungen. Generierung der Konstruktionszeichnung 3D-Kernel (ACIS, OCC) Kollisionskontrolle Projektstart: Sep Umfang: ca. 30 PM Projektende: Feb Fa. Leitz in Riedau

21 für die hochautomatisierte Kunststoffensterproduktion dynamische Feinterminierung und Produktionsoptimierung. Verschnitt- u. Reihenfolgeoptimierung. zentrale Produktionsdatenbank integrierte Simulation 1000 Fenster pro Produktionstag Fenstervarianten Actual Maschinenbau / Eisenmann im Auftrag Moderne Bauelemente (MoBau) ecoCIM - Fertigungsleitstand

22 VirtMould - Virtual Moulding Machine Aufgabenstellung: Modellierung und Simulation mechatronischer Systeme Testen komplexer interaktiver Systeme Ziele: Verbesserung der SPS Softwarequalität SPS Testautomatisierung Maschinensimulation für Training

23 Analyse des autom. Hochregallagers (Kapazität: Paletten) Optimierung Materialfluß Schnittstellenproblematik (Lagerverwaltung und Steuerung) Lagerlogistik

24 RC-Studio AdVision Wissensbasierte 3D Modell Library

25 Working in the company People will be employed Working in one or two projects A subset of these skills: Working in Teams! Working within given constraints (time, space, money)! Software Development Know How Object Oriented Programming (C++, …) Experience of Project working Writing Specifications and Papers Language: English and/or German Technology Know-How …


Herunterladen ppt "Vorstand: O.Univ.Prof. Dr. Franz Winkler Gründer: O.Univ.Prof. Dr.DDr.h.c. B. Buchberger, 1987 Institut für Symbolisches Rechnen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen