Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1. 2 Das französische Schulsystem DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 3 Inhaltsverzeichnis :

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1. 2 Das französische Schulsystem DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 3 Inhaltsverzeichnis :"—  Präsentation transkript:

1 1

2 2 Das französische Schulsystem

3 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 3 Inhaltsverzeichnis :

4 4 Ministerium für Schulen und Hochschulen Inhaltsverzeichnis :

5 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 5 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Inhaltsverzeichnis :

6 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 6 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Inhaltsverzeichnis :

7 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 7 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Inhaltsverzeichnis :

8 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 8 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation Inhaltsverzeichnis :

9 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 9 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Inhaltsverzeichnis :

10 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 10 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Personal: 1,3 Millionen Angestellte Inhaltsverzeichnis :

11 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 11 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Personal: 1,3 Millionen Angestellte Durchschnittliche Schulzeit 16,6 Jahre Inhaltsverzeichnis :

12 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 12 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Personal: 1,3 Millionen Angestellte Durchschnittliche Schulzeit 16,6 Jahre Vorschule: Inhaltsverzeichnis :

13 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 13 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Personal: 1,3 Millionen Angestellte Durchschnittliche Schulzeit 16,6 Jahre Vorschule: Grundschule: 4 Millionen Inhaltsverzeichnis :

14 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 14 Ministerium für Schulen und Hochschulen 30 Akademien Regionen, Departements und Kommunen Besonderheiten des Schul- und mHochschulwesens Schulorganisation 6% des BIP ( 103,6 Milliarden) Personal: 1,3 Millionen Angestellte Durchschnittliche Schulzeit 16,6 Jahre Vorschule: Grundschule: 4 Millionen Sekundarstufe : - I : 1,16 Millionen - II : Inhaltsverzeichnis :

15 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 15 Das Ministerium für Schule und Hochschule

16 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 16 Das Ministerium für Schule und Hochschule legt pädagogische Richtlinien fest

17 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 17 Das Ministerium für Schule und Hochschule legt pädagogische Richtlinien fest erstellt die Lehrpläne (allgemeingültig und verbindlich für malle Lehranstalten)

18 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 18 Das Ministerium für Schule und Hochschule legt pädagogische Richtlinien fest erstellt die Lehrpläne (allgemeingültig und verbindlich für malle Lehranstalten) entscheidet über Status und Organisationsform aller mLehranstalten

19 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 19 Das Ministerium für Schule und Hochschule legt pädagogische Richtlinien fest erstellt die Lehrpläne (allgemeingültig und verbindlich für malle Lehranstalten) entscheidet über Status und Organisationsform aller mLehranstalten ist verantwortlich für Personaleinstellung, -ausbildung und m-verwaltung

20 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 20 Das Ministerium für Schule und Hochschule (Fortsetzung) Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten

21 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 21 Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten Lehranstalten sind Privatschulen ( mLehrkräfte, 2 Millionen Schüler, d. h. 17% der Schüler) Das Ministerium für Schule und Hochschule

22 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 22 Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten Lehranstalten sind Privatschulen ( mLehrkräfte, 2 Millionen Schüler, d. h. 17% der Schüler) Assoziationsvertrag mit dem Staat : (als mVoraussetzung für) staatliche Unterstützung Das Ministerium für Schule und Hochschule

23 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 23 Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten Lehranstalten sind Privatschulen ( mLehrkräfte, 2 Millionen Schüler, d. h. 17% der Schüler) Assoziationsvertrag mit dem Staat : (als mVoraussetzung für) staatliche Unterstützung staatliche Dienstaufsicht Das Ministerium für Schule und Hochschule

24 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 24 Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten Lehranstalten sind Privatschulen ( mLehrkräfte, 2 Millionen Schüler, d. h. 17% der Schüler) Assoziationsvertrag mit dem Staat : (als mVoraussetzung für) staatliche Unterstützung staatliche Dienstaufsicht identische Zeit- und Lehrpläne Das Ministerium für Schule und Hochschule

25 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 25 Das Personal besteht vorwiegend aus Beamten Lehranstalten sind Privatschulen ( mLehrkräfte, 2 Millionen Schüler, d. h. 17% der Schüler) Assoziationsvertrag mit dem Staat : (als mVoraussetzung für) staatliche Unterstützung staatliche Dienstaufsicht identische Zeit- und Lehrpläne finanzielle Beteiligung der Familien Das Ministerium für Schule und Hochschule

26 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien

27 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien

28 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien (Fortsetzung)

29 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien

30 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 30 Frankreich ist aufgliedert in 30 Verwaltungseinheiten für mSchule und Hochschule, genannt Akademien 30 Akademien

31 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 31 Frankreich ist aufgliedert in 30 Verwaltungseinheiten für mSchule und Hochschule, genannt Akademien Jede Lehranstalt untersteht einer Akademie 30 Akademien

32 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 32 Frankreich ist aufgliedert in 30 Verwaltungseinheiten für mSchule und Hochschule, genannt Akademien Jede Lehranstalt untersteht einer Akademie Die Umsetzung ministerieller Entscheidungen obliegt dem mRecteur, der die Akademie leitet 30 Akademien

33 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien (Fortsetzung)

34 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Akademien

35 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 35 Jede Akademie verfügt über eine DARIC (internationale mBeziehungen und Mitarbeit) 30 Akademien

36 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 36 Jede Akademie verfügt über eine DARIC (internationale mBeziehungen und Mitarbeit) Die IA-IPR (Inspektoren) beaufsichtigen die Pädagogik mund benoten die Lehrkräfte der Sekundarstufe 30 Akademien

37 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 37 Regionen, départements und Kommunen

38 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 38 Regionen, départements und Kommunen

39 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 39 Regionen, départements und Kommunen Die 22 Regionen sind als Schulträger für Lehranstalten der mSekundarstufe II verantwortlich

40 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 40 Regionen, départements und Kommunen Die 22 Regionen sind als Schulträger für Lehranstalten der mSekundarstufe II verantwortlich Die 96 départements sind Schulträger der Sekundarstufe I

41 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 41 Regionen, départements und Kommunen Die 22 Regionen sind als Schulträger für Lehranstalten der mSekundarstufe II verantwortlich Die 96 départements sind Schulträger der Sekundarstufe I Die Kommunen sind für den Bereich der Vor- und mGrundschulen zuständig

42 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 42 Regionen, départements und Kommunen (Fortsetzung)

43 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 43 Regionen, départements und Kommunen

44 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 44 Regionen, départements und Kommunen

45 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 45 Regionen, départements und Kommunen

46 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 46 Regionen, départements und Kommunen

47 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 47 Regionen, départements und Kommunen (Fortsetzung)

48 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 48 Die inspections académiques msind zuständig für die mGrundschulen : Verwaltung und mPädagogik Regionen, départements und Kommunen

49 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 49 Die inspections académiques msind zuständig für die mGrundschulen : Verwaltung und mPädagogik Die Inspektoren der Éducation mNationale (IEN) benoten die mLehrkräfte und werden dabei von mden conseillers déducationm munterstützt Regionen, départements und Kommunen

50 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 50 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens

51 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 51 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre

52 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 52 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre In öffentlichen Schulen (80% der Schüler) gibt mes keine religiöse Unterweisung (Laizitätsprinzip)

53 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 53 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre In öffentlichen Schulen (80% der Schüler) gibt mes keine religiöse Unterweisung (Laizitätsprinzip) Mit 16 Jahren haben die Schüler, die keine mJahrgangsstufe zu wiederholen hatten, 5 mGrundschulklassen und 4 Klassen der mSekundarstufe 1 absolviert

54 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 54 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre In öffentlichen Schulen (80% der Schüler) gibt mes keine religiöse Unterweisung (Laizitätsprinzip) Mit 16 Jahren haben die Schüler, die keine mJahrgangsstufe zu wiederholen hatten, 5 mGrundschulklassen und 4 Klassen der mSekundarstufe 1 absolviert Benotung : von 0 bis 10 Punkten in der mGrundschule / von 0 bis 20 Punkten in der mSekundarstufe (manche Lehranstalten bewerten mvon A bis E)

55 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 55 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre In öffentlichen Schulen (80% der Schüler) gibt mes keine religiöse Unterweisung (Laizitätsprinzip) Mit 16 Jahren haben die Schüler, die keine mJahrgangsstufe zu wiederholen hatten, 5 mGrundschulklassen und 4 Klassen der mSekundarstufe 1 absolviert Benotung : von 0 bis 10 Punkten in der mGrundschule / von 0 bis 20 Punkten in der mSekundarstufe (manche Lehranstalten bewerten mvon A bis E) Jede Lehranstalt hat eine eigene Schulordnung

56 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 56 Besonderheiten des Schul- und Hochschulwesens Die Schulpflicht erstreckt sich auf 6 bis 16 Jahre In öffentlichen Schulen (80% der Schüler) gibt mes keine religiöse Unterweisung (Laizitätsprinzip) Mit 16 Jahren haben die Schüler, die keine mJahrgangsstufe zu wiederholen hatten, 5 mGrundschulklassen und 4 Klassen der mSekundarstufe 1 absolviert Benotung : von 0 bis 10 Punkten in der mGrundschule / von 0 bis 20 Punkten in der mSekundarstufe (manche Lehranstalten bewerten mvon A bis E) Jede Lehranstalt hat eine eigene Schulordnung Von Schülern und Lehrern werden regelmäßiges mErscheinen und Pünklichkeit erwartet

57 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 57 Schulische Organisation für die Grundschule JahrgangKlasseAbkürzung Alter

58 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 58 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

59 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 59 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

60 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 60 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

61 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 61 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

62 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 62 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

63 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 63 Schulische Organisation für die Grundschule 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM1 CE2 CE1 CP 2 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

64 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 64 Schulische Organisation für die Grundschule 10-11Jahre 9-10 Jahre 8-9 Jahre 7-8 Jahre 6-7 Jahre 2–6 Jahre CM2 CM1 CE2 CE1 CP 2. Übergangsklasse 1. Übergangsklasse 2. Elementarklasse 1. Elementarklasse Vorbereitungsklasse Primarunterricht Vorschule (nicht verpflichtend) JahrgangKlasseAbkürzung Alter

65 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 65 3 Phasen : Schulische Organisation für die Grundschule (Fortsetzung)

66 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 66 3 Phasen : erste Lernstufe : Vorschule / kleine und mittelgroße Klassen Schulische Organisation für die Grundschule

67 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 67 3 Phasen : erste Lernstufe : Vorschule / kleine und mittelgroße Klassen Elementarunterricht : Vorschule / große Klassen / CP / CE1 Schulische Organisation für die Grundschule

68 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 68 3 Phasen : erste Lernstufe : Vorschule / kleine und mittelgroße Klassen Elementarunterricht : Vorschule / große Klassen / CP / CE1 Vertiefungsphase : CE2 / CM1 / CM2 Schulische Organisation für die Grundschule

69 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 69 3 Phasen : erste Lernstufe : Vorschule / kleine und mittelgroße Klassen Elementarunterricht : Vorschule / große Klassen / CP / CE1 Vertiefungsphase : CE2 / CM1 / CM2 Schulische Organisation für die Grundschule erste Fremdsprache

70 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 70 3 Phasen : erste Lernstufe : Vorschule / kleine und mittelgroße Klassen Elementarunterricht : Vorschule / große Klassen / CP / CE1 Vertiefungsphase : CE2 / CM1 / CM2 Schulische Organisation für die Grundschule erste Fremdsprache die Lehrpläne sind gültig für ganz Frankreich

71 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Unterrichtsstunden wöchentlich (Sport einbegriffen) / mmittwochs und samstags freie Nachmittage Schulische Organisation für die Grundschule (Fortsetzung)

72 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Unterrichtsstunden wöchentlich (Sport einbegriffen) / mmittwochs und samstags freie Nachmittage weitere allgemeinbildende und sportliche Aktivitäten nicht minbegriffen / jedoch üblich Schulische Organisation für die Grundschule

73 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Unterrichtsstunden wöchentlich (Sport einbegriffen) / mmittwochs und samstags freie Nachmittage weitere allgemeinbildende und sportliche Aktivitäten nicht minbegriffen / jedoch üblich Stundenpläne: 8.30 Uhr – Uhr / Uhr – Uhr m/ Pausen um Uhr und 15 Uhr Schulische Organisation für die Grundschule

74 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Unterrichtsstunden wöchentlich (Sport einbegriffen) / mmittwochs und samstags freie Nachmittage weitere allgemeinbildende und sportliche Aktivitäten nicht minbegriffen / jedoch üblich Stundenpläne: 8.30 Uhr – Uhr / Uhr – Uhr m/ Pausen um Uhr und 15 Uhr Uhr : Hausaufgabenbetreuung (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Grundschule

75 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 75 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) Schulische Organisation für die Grundschule (Fortsetzung)

76 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 76 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben : Pädagogik Schulische Organisation für die Grundschule

77 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 77 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben : Pädagogik Verwaltung Schulische Organisation für die Grundschule

78 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 78 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben Pädagogik Verwaltung Vertretung Schulische Organisation für die Grundschule

79 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 79 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben : Pädagogik Verwaltung Vertretung die Lehrer unterrichten alle Fächer, sie sind verantwortlich für meine Klasse, die eventuell mehrere Jahrgangsstufen umfasst Schulische Organisation für die Grundschule

80 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 80 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben Pädagogik Verwaltung Vertretung die Lehrer unterrichten alle Fächer, sie sind verantwortlich für meine Klasse, die eventuell mehrere Jahrgangsstufen umfasst Vertretung der Eltern in der Schulkonferenz / im Verwaltungsrat Schulische Organisation für die Grundschule

81 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 81 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben Pädagogik Verwaltung Vertretung die Lehrer unterrichten alle Fächer, sie sind verantwortlich für meine Klasse, die eventuell mehrere Jahrgangsstufen umfasst Vertretung der Eltern in der Schulkonferenz / im Verwaltungsrat Sonstiges : Sonderschullehrer (für behinderte Kinder oder mProblemfälle) / Sozialarbeiter/ Krankenpflegerin / Arzt / mPsychologe Schulische Organisation für die Grundschule

82 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 82 Der Schulleiter ist ein Lehrer, der teilweise oder vollständig vom mUnterricht befreit ist (je nach Größe der Schule) seine Aufgaben Pädagogik Verwaltung Vertretung die Lehrer unterrichten alle Fächer, sie sind verantwortlich für meine Klasse, die eventuell mehrere Jahrgangsstufen umfasst Vertretung der Eltern in der Schulkonferenz / im Verwaltungsrat Sonstiges : Sonderschullehrer (für behinderte Kinder oder mProblemfälle) / Sozialarbeiter/ Krankenpflegerin / Arzt / mPsychologe Vertretung der Eltern in der Schulkonferenz / im Verwaltungsrat Schulische Organisation für die Grundschule

83 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 83 Class Sekundarstufe I (collège) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

84 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 84 Class Alter Jahre Jahre Jahre Jahre Sekundarstufe I (collège) 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe Klasse

85 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 85 Class Alter Jahre Jahre Jahre Jahre Sekundarstufe I (collège) 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe Klasse

86 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 86 Class Alter Jahre Jahre Jahre Jahre Sekundarstufe I (collège) 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe Klasse

87 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 87 Class Alter Jahre Jahre Jahre Jahre Sekundarstufe I (collège) 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe Klasse

88 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 88 Class Klasse Alter Jahre Jahre Jahre Jahre Sekundarstufe 2 (lycée) Sekundarstufe I (collège) 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

89 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 89 Class Klasse AlterBerufsbezogene Klassen Jahre Jahre Jahre Jahre * Zertifikat / Abschlusszeugnis über berufliche Qualifikation Sekundarstufe 2 (lycée) Sekundarstufe I (collège) 2nde 1ère Terminale * CAP oder BEP Seconde Première Terminale Jahre Jahre Jahre Jahre 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

90 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 90 Class Klasse AlterBerufsbezogene Klassen Jahre Jahre Jahre Jahre * Zertifikat / Abschlusszeugnis über berufliche Qualifikation Sekundarstufe 2 (lycée) Sekundarstufe I (collège) 2nde 1ère Terminale * CAP oder BEP Seconde Première Terminale Jahre Jahre Jahre Jahre 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

91 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 91 Class Klasse AlterBerufsbezogene Klassen Jahre Jahre Jahre Jahre * Zertifikat / Abschlusszeugnis über berufliche Qualifikation Sekundarstufe 2 (lycée) Sekundarstufe I (collège) 2nde 1ère Terminale * CAP oder BEP Seconde Première Terminale Jahre Jahre Jahre Jahre 6ème 5ème 4ème 3ème Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

92 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 92 (Fortsetzung) Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 1 1. Phase (obligatorisch)

93 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 93 Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) allgemeinbildende Kenntnisse und Fertigkeiten

94 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 94 Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) allgemeinbildende Kenntnisse und Fertigkeiten Mittlere Reife nach einer Phase von 4 mJahrgangsstufen

95 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 95 Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) allgemeinbildende Kenntnisse und Fertigkeiten Mittlere Reife nach einer Phase von 4 mJahrgangsstufen

96 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 96 Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) allgemeinbildende Kenntnisse und Fertigkeiten Mittlere Reife nach einer Phase von 4 mJahrgangsstufen

97 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 97 Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich. Stufe 1 1. Phase (obligatorisch) allgemeinbildende Kenntnisse und Fertigkeiten Mittlere Reife nach einer Phase von 4 mJahrgangsstufen

98 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 98 ALLGEMEINBILDEND : Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich

99 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 99 ALLGEMEINBILDEND : L : geisteswissenschaftlich Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich

100 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 100 ALLGEMEINBILDEND : L : geisteswissenschaftlich ES : Wirtschaft- und sozialkundlich Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich

101 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 101 ALLGEMEINBILDEND : L : geisteswissenschaftlich ES : Wirtschaft- und sozialkundlich S : Naturwissenschaftlich Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich

102 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 102 allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich SACHKUNDE / TECHNOLOGIE Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

103 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 103 allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich SACHKUNDE / TECHNOLOGIE STT : Naturwissenschaften und Sachkunde für den mDienstleistungsbereich Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

104 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 104 allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich SACHKUNDE / TECHNOLOGIE STT : Naturwissenschaften und Sachkunde für den mDienstleistungsbereich STI : Naturwissenschaften und Sachkunde der mIndustrie Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

105 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 105 allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich SACHKUNDE / TECHNOLOGIE STT : Naturwissenschaften und Sachkunde für den mDienstleistungsbereich STI : Naturwissenschaften und Sachkunde der mIndustrie STL : Naturwissenschaften und Sachkunde für mdas Labor Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

106 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 106 allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich SACHKUNDE / TECHNOLOGIE STT : Naturwissenschaften und Sachkunde für den mDienstleistungsbereich STI : Naturwissenschaften und Sachkunde der mIndustrie STL : Naturwissenschaften und Sachkunde für mdas Labor SMS : Naturwissenschaften für den medizinischen mund sozialen Bereich, Berufsbezogene Klassen Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

107 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 107 L ES S ALLGEMEINBILDEND : SACHKUNDE / TECHNOLOGIE : Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich. STT STI STL SMS

108 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 108 L ES S ALLGEMEINBILDEND : SACHKUNDE / TECHNOLOGIE : BERUFSBEZOGENE KLASSEN Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich. STT STI STL SMS

109 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 109 L ES S ALLGEMEINBILDEND : SACHKUNDE / TECHNOLOGIE : (erster Universitätsgrad) ABITUR BERUFSBEZOGENE KLASSEN Schulische Organisation für die Sekundarstufe Stufe 2 2. Phase (keine Pflicht) allgemeine und technologische Bildung / mFachoberschule erstes Jahr : für alle gleich. STT STI STL SMS

110 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 110 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Schulische Organisation für die Sekundarstufe (Fortsetzung)

111 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 111 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Schulische Organisation für die Sekundarstufe

112 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 112 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Schulische Organisation für die Sekundarstufe

113 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 113 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Anwesenheit der Klassensprecher Schulische Organisation für die Sekundarstufe

114 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 114 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Anwesenheit der Klassensprecher Anwesenheit der Elternvertreter Schulische Organisation für die Sekundarstufe

115 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 115 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Anwesenheit der Klassensprecher Anwesenheit der Elternvertreter Vorsitz des (der) Schulleiters (in) / Schuldirektor (in) oder des m(der) stellvertretender (en) Schulleiter (in) Schulische Organisation für die Sekundarstufe

116 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 116 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Anwesenheit der Klassensprecher Anwesenheit der Elternvertreter Vorsitz des (der) Schulleiters (in) / Schuldirektor (in) oder des m(der) stellvertretender (en) Schulleiter (in) Andere Anwesende : Krankenpfleger (in) / Schulbeauftragter (in) m / usw Schulische Organisation für die Sekundarstufe

117 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 117 Das Schuljahr besteht aus 3 Vierteljahren Klassenkonferenz am Ende jedes Vierteljahres Anwesenheit der Lehrer der Klasse Anwesenheit der Klassensprecher Anwesenheit der Elternvertreter Vorsitz des (der) Schulleiters (in) / Schuldirektor (in) oder des m(der) stellvertretender (en) Schulleiter (in) Andere Anwesende : Krankenpfleger (in) / Schulbeauftragter (in) m / usw Schulzeugnis wird nach der Klassenkonferenz an die Familien m m verschickt Schulische Organisation für die Sekundarstufe

118 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 118 Dauer eines Schulunterrichts: 55 Minuten / 5 Minuten mUnterbrechung zwischen zwei Unterrichtsstunden Schulische Organisation für die Sekundarstufe (Fortsetzung)

119 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 119 Dauer eines Schulunterrichts: 55 Minuten / 5 Minuten mUnterbrechung zwischen zwei Unterrichtsstunden Arbeitszeit: von 8 Uhr bis 18 Uhr mit zwei Pausen gegen 10 und m16 Uhr Schulische Organisation für die Sekundarstufe

120 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 120 Dauer eines Schulunterrichts: 55 Minuten / 5 Minuten mUnterbrechung zwischen zwei Unterrichtsstunden Arbeitszeit: von 8 Uhr bis 18 Uhr mit zwei Pausen gegen 10 und m16 Uhr Lehranstalten sind von Montag bis Freitag abend, ev. Samstag mmorgen geöffnet Schulische Organisation für die Sekundarstufe

121 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 121 Dauer eines Schulunterrichts: 55 Minuten / 5 Minuten mUnterbrechung zwischen zwei Unterrichtsstunden Arbeitszeit: von 8 Uhr bis 18 Uhr mit zwei Pausen gegen 10 und m16 Uhr Lehranstalten sind von Montag bis Freitag abend, ev. Samstag mmorgen geöffnet Kein Unterricht am Mittwoch nachmittag Schulische Organisation für die Sekundarstufe

122 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 122 Dauer eines Schulunterrichts: 55 Minuten / 5 Minuten mUnterbrechung zwischen zwei Unterrichtsstunden Arbeitszeit: von 8 Uhr bis 18 Uhr mit zwei Pausen gegen 10 und m16 Uhr Lehranstalten sind von Montag bis Freitag abend, ev. Samstag mmorgen geöffnet Kein Unterricht am Mittwoch nachmittag 26 bis 30 Unterrichtsstunden pro Woche je nach Wahlfächern mund Schulzweigen Schulische Organisation für die Sekundarstufe

123 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 123 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Schulische Organisation für die Sekundarstufe (Fortsetzung)

124 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 124 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Verwaltung Schulische Organisation für die Sekundarstufe

125 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 125 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Verwaltung Die Lehrer werden aufgrund eines Ausschreibungsverfahrens m(Concours) eingestellt. Die meisten Lehrkräfte unterrichten ein mFach 15 bis 18 Stunden wöchentlich Schulische Organisation für die Sekundarstufe

126 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 126 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Verwaltung Die Lehrer werden aufgrund eines Ausschreibungsverfahrens m(Concours) eingestellt. Die meisten Lehrkräfte unterrichten ein mFach 15 bis 18 Stunden wöchentlich Jede Klasse hat einen Klassenlehrer, der mit den Eltern und mder Leitung in Kontakt steht Schulische Organisation für die Sekundarstufe

127 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 127 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Verwaltung Die Lehrer werden aufgrund eines Ausschreibungsverfahrens m(Concours) eingestellt. Die meisten Lehrkräfte unterrichten ein mFach 15 bis 18 Stunden wöchentlich Jede Klasse hat einen Klassenlehrer, der mit den Eltern und mder Leitung in Kontakt steht Die Atelierleiter haben den Unterricht der technologischen und mberuflichen Fächer zu koordonieren Schulische Organisation für die Sekundarstufe

128 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 128 Der Schulleiter / Schuldirektor und sein Stellvertreter sind mmeist ehemalige Lehrkräfte Verwaltung Die Lehrer werden aufgrund eines Ausschreibungsverfahrens m(Concours) eingestellt. Die meisten Lehrkräfte unterrichten ein mFach 15 bis 18 Stunden wöchentlich Jede Klasse hat einen Klassenlehrer, der mit den Eltern und mder Leitung in Kontakt steht Die Atelierleiter haben den Unterricht der technologischen und mberuflichen Fächer zu koordonieren Die schulischen Erziehungsbeauftragten (CPE) organisieren mden Schulalltag in den Bereichen, in denen die Schüler nicht mvon ihren Lehrern beaufsichtigt sind Schulische Organisation für die Sekundarstufe

129 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 129 die Dokumentalisten sind für den CDI zuständig (Zentrum für mDokumentation und Information) Schulische Organisation für die Sekundarstufe (Fortsetzung)

130 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 130 die Dokumentalisten sind für den CDI zuständig (Zentrum für mDokumentation und Information) die COP (Orientierungshelfer und Psychologen) wohnen der mKlassenkonferenz bei, und geben den Schülern mOrientierungshilfen bei der Gestaltung ihrer Schullaufbahn Schulische Organisation für die Sekundarstufe

131 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 131 die Dokumentalisten sind für den CDI zuständig (Zentrum für mDokumentation und Information) die COP (Orientierungshelfer und Psychologen) wohnen der mKlassenkonferenz bei, und geben den Schülern mOrientierungshilfen bei der Gestaltung ihrer Schullaufbahn Sozialarbeiter / Krankenpfleger / Schularzt können an mehreren mSchulen arbeiten Schulische Organisation für die Sekundarstufe

132 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 132 die Dokumentalisten sind für den CDI zuständig (Zentrum für mDokumentation und Information) die COP (Orientierungshelfer und Psychologen) wohnen der mKlassenkonferenz bei, und geben den Schülern mOrientierungshilfen bei der Gestaltung ihrer Schullaufbahn Sozialarbeiter / Krankenpfleger / Schularzt können an mehreren mSchulen arbeiten Eltern (und Schüler) wählen Vertreter für die mKlassenkonferenzen und den Verwaltungsrat Schulische Organisation für die Sekundarstufe

133 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM

134 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM Übersetzung : Martine MOLINES Erstellung : Jean-Yves GUILLIN Übersetzung : Martine MOLINES Erstellung : Jean-Yves GUILLIN

135 DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM DAREIC (Délégation Académique aux Relations Européennes & Internationales & à la Coopération) © Rectorat de lAcadémie de Lyon – Übersetzung : Martine MOLINES / Esther FREI Erstellung : Jean-Yves GUILLIN


Herunterladen ppt "1. 2 Das französische Schulsystem DAS FRANZÖSISCHE SCHULSYSTEM 3 Inhaltsverzeichnis :"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen