Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 FA Synoptik definiert 2004 Bedarf an automatisierter / objektivierter Methode, diverse Anwendungen: Evaluierung,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 FA Synoptik definiert 2004 Bedarf an automatisierter / objektivierter Methode, diverse Anwendungen: Evaluierung,"—  Präsentation transkript:

1 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 FA Synoptik definiert 2004 Bedarf an automatisierter / objektivierter Methode, diverse Anwendungen: Evaluierung, Warntool, Modellgüte, u.v.m. Nach Recherche Implementierung der bereits existierenden DWD WLK (Dittmann, Bissolli) Simple Methode, nachvollziehbar Integriert grob Eigenschaften der subjektiven Methode: Strömungsrichtung, Zyklonalität und Feuchteindex Zwei Höhenschichten Jeder Parameter separat abrufbar (Alphanumerischer Output) Gute Performance in (kleiner) alpiner Domäne Eingangsparameter: u700,v700; z, T, rh (925, 850, 700, 500, 300) Kurze Übersicht WLK / WLKC733

2 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 Methode DWD WLK: Output: 40 Klassen (z.B.: NW Z A F) Erste zwei Buchstaben definieren Strömungssektor: 01=NE, 02=SE, 03=SW, 04=NW, 00=variabel/gradientschwach Wahrer Wind 700 hPa (u-, v- Komponente) Zuordnung 2/3 aller gewichteten Windrichtungen an 10° Sektor Sektoren innerhalb eines Quadranten (z.B. SW = [190°, 280°]) Buchstabe definiert >A ZT F

3 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 Von DWD WLK zu WLKC733 : Weniger Eingangsparameter nötig: z925,z500,u700,v700,TWC Vereinfachter Wind Algorithmus: einfache Mehrheit der Vektoren Quadranten -> Oktanten N - NE NW / XX Haupt- Nebenwindrichtungen Frei wählbare Anzahl von Strömungsrichtungen => variable Klassenanzahl Gewichtung des Zentrums der Domäne (subjektiv) 15X 2X 1X D06

4 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 WLKC733 Katalog zeigt: YYYY MM DD Zirkulationstyp Zyklonalität 925 hPa Zyklonalität 500 hPa Feuchteindizierung beliebig kombinierbar immer Vielfaches der Strömungsklassen

5 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009

6 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 Häufigkeitsverteilungen zeigen Dominanz von richtungsuneinheitlichen / gradientschwachen sowie westlichen Strömungslagen gleicher Trend qualitativ auch in subjektiver ostalpiner SLK: z. B. Steinacker Zusätzliche Klasse: variabel, mehr als eine SL / Tag

7 Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 Zeitplan TK: ECHAM5 – WLK Katalog spät. Ende Mai verfügbar Restliche Kataloge GCMs nach Plan bis Ende Juni Verknüpfung MESOCLIM – WLK Ende Mai (IMGW, Treffen noch im Mai?) Statistik WLK und lokalem Geschehen (N, T, Q), Vergangenheit und Zukunft – IWHW GCM Validierung: Roeckner vorhanden, weitere (Matulla), kurze Zusammenfassung Ende Juni COST 733 – WG4: Applications: Kontakt Prudhomme, Fleigh? Präsentationen von der Midterm Conference Krakau verfügbar


Herunterladen ppt "Thomas Krennert KLI_EN / ZAMG 7. Mai 2009 FA Synoptik definiert 2004 Bedarf an automatisierter / objektivierter Methode, diverse Anwendungen: Evaluierung,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen