Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundschule Auf der Lieth Übergang in die Sek I. Beratungstermine 16.11.2015 Elterninformationsabend Hinweise auf Tage der offenen Tür/ Verteilung von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundschule Auf der Lieth Übergang in die Sek I. Beratungstermine 16.11.2015 Elterninformationsabend Hinweise auf Tage der offenen Tür/ Verteilung von."—  Präsentation transkript:

1 Grundschule Auf der Lieth Übergang in die Sek I

2 Beratungstermine Elterninformationsabend Hinweise auf Tage der offenen Tür/ Verteilung von Infomaterial der Schulen Elternsprechwoche Erste Übergangsberatung Beratungstage Bekanntgabe der endgültigen Empfehlung durch die Klassenlehrerinnen Zeugnisausgabe Beginn des Anmeldeverfahrens

3 Beobachtungskriterien für unsere Empfehlung Sozialverhalten Hilfsbereitschaft, Toleranz, Regeleinhaltung, Verlässlichkeit, Konfliktfähigkeit, Selbsteinschätzung, Teamfähigkeit, Gesprächsverhalten Lern-und Arbeitsverhalten Interesse, Mitarbeit, Anstrengungsbereitschaft, Freude am Lernen, Selbstständigkeit, Organisation, Präsentation Fächerspezifische Kriterien Bewältigung der Lerninhalte der einzelnen Fächer

4 Schulformen der Sek I Hauptschule - Realschule - Gymnasium Gesamtschule - Sekundarschule Die SEK I umfasst die Klassen 5 – 10 (9 Gymn.) und kann von allen Kindern besucht werden, die die Grundschule erfolgreich durchlaufen haben. Sie wird in den Klassen 5 u. 6 in der pädagogischen Einheit der Erprobungsstufe geführt. Englisch ist Pflichtfach ab Klasse 5. (Altsprachl. Gymnasium evtl. anders.) Die Organisation des Unterrichts ist jeweils anders und schulformspezifisch. Es können an allen Schulen der SEK I alle Schulabschlüsse erreicht werden.

5 Das Schulsystem in NRW

6 Abschlüsse in der Sek I ZeitpunktSchulformAbschluss Ende Klasse 9Alle SchulformenHauptschulabschluss nach Kl. 9 Ende Klasse 10Hauptschule Realschule Gymnasium Gesamtschule Sekundarschule Hauptschulabschluss nach Kl. 10 Fachoberschulreife Fachoberschulreife mit Qualifikation

7 Besonderheiten der Schulformen Hauptschule Besuch 6 Jahre Schulabschluss als Voraussetzung für eine Berufsausbildung Schüler: mehr praktisch begabte Kinder Berufsvorstellungen im praxisorientierten Berufen im Handwerk, Wirtschaft, Technik, Dienstleistung, sozialer Bereich Klassenlehrerprinzip in der Orientierungsstufe, wenig Fachlehrer Realschule Besuch 6 Jahre Schulabschluss als Voraussetzung für eine Berufsausbildung Schüler: mehr theoretisch begabte Kinder gute bis befriedigende Noten in der GS Berufsvorstellungen im kaufmännischen, sprachlichen, technischen oder sozialen Bereich Fachlehrerprinzip

8 Besonderheiten der Schulformen Gymnasium Besuch 5 Jahre Mittelstufe und 3 Jahre SEK II Ziel: Allgemeine Hochschulreife nach Kl.12 Schüler: theoretisch begabte Schüler lernwillig und leistungsbereit gute Noten in der Grundschule Berufsvorstellungen im akademischen Bereich Fachlehrerprinzip

9 Besonderheiten der Schulformen Schulen des längeren gemeinsamen Lernens Gesamtschule Besuch 6 Jahre Mittelstufe und 3 Jahre SEK II Ziel: Abschlüsse der SEK I Fachoberschulreife mit Quali. Allgemeine Hochschulreife Schüler: Alle Kinder können nach der Grundschule die Gesamtschule besuchen. Fachlehrerprinzip Sekundarschule Besuch 6 Jahre Ziel: Abschlüsse der SEK I Fachoberschulreife mit Quali. Allgemeine Hochschulreife (in Kooperation mit GY/GES am Ort) Schüler: Alle Kinder können nach der Grundschule die Sekundarschule besuchen. Klassenlehrerteam

10 Anmeldeverfahren zur Sek I Die Anmeldung erfolgt zu Beginn des 2. Schulhalbjahrs 2015/16 an der Schule, für die sich die Kinder und deren Erziehungsberechtigten entschieden haben. Die Erziehungsberechtigten legen bei der Anmeldung das Halbjahreszeugnis der Klasse 4 (besondere Kopie durch die abgebende Grundschule) mit der Übergangsempfehlung vor. Die weiterführende Schule lädt die Erziehungsberechtigten zu einem verbindlichen Beratungsgespräch ein, wenn deren Entscheidung von der Empfehlung abweicht. Die weiterführende Schule unterrichtet die Grundschule über ihre Aufnahmeentscheidung.

11 Anmeldetage für 2016/17 Michaelskloster: – Alle anderen Schulen: –

12 Das sollten Sie bedenken ! Nutzen Sie den Tag der offenen Tür! Informieren Sie sich vor Ort über das spezielle Schulprofil der einzelnen Schulen! Berücksichtigen Sie in Ihrer Entscheidung, dass die Empfehlung der Klassenlehrerin auf jahrelange Beobachtung und Begleitung Ihres Kindes im Unterricht beruht.

13 Bitte stellen Sie Ihre Fragen!


Herunterladen ppt "Grundschule Auf der Lieth Übergang in die Sek I. Beratungstermine 16.11.2015 Elterninformationsabend Hinweise auf Tage der offenen Tür/ Verteilung von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen