Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen zum. Lernen und Leistung sind ganz wesentliche Aspekte des schulischen Alltags. Aber auch soziales Lernen hat einen bedeutenden Stellenwert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen zum. Lernen und Leistung sind ganz wesentliche Aspekte des schulischen Alltags. Aber auch soziales Lernen hat einen bedeutenden Stellenwert."—  Präsentation transkript:

1 Informationen zum

2 Lernen und Leistung sind ganz wesentliche Aspekte des schulischen Alltags. Aber auch soziales Lernen hat einen bedeutenden Stellenwert in der Erziehung. Deshalb wird im Schuljahr 2006/07 in den Pflichtschulen des Bezirkes Kufstein mit dem Mitanånda 07 ein ganz besonderer Wettbewerb mit sozialen Schwerpunkten durchgeführt. Informationen:

3 Alle Pflichtschulklassen sind eingeladen, bis Mitte April 2007 ein längerfristiges Projekt mit sozialer Ausrichtung durchzuführen und zu dokumentieren. Zielsetzungen: Verbesserung der Klassen- und/oder Schulgemeinschaft Kooperationen mit anderen Schulen Engagement für benachteiligte Menschen oder Gruppierungen …

4 Rückblick auf den Sozial-Oskar 05 In 44 Projektgruppen haben sich rund 1800 Schüler/-innen mit ihren Lehrpersonen intensiv mit sozialen Themen auseinandergesetzt. Themenbereiche der Projekte: Verbesserung der Klassen-/Schulgemeinschaft Begegnungen zwischen Alt und Jung Kontakt zu behinderten Menschen andere Völker und Regionen der Welt Information und Meinungsbildung finanzielle Unterstützung

5 Alle eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen Jury in vier Altersgruppen gereiht. Kategorie A: VS/ASO Schulstufe Kategorie B: VS/ASO Schulstufe Kategorie C: HS/ASO Schulstufe Kategorie D: HS/ASO/PTS Schulstufe Extra-Mitanånda dieser kann von der Jury außerhalb der 4 Kategorien frei vergeben werden.

6 Marianne Hengl, Behindertenspecherin Azade Zaman, Ausländerbeauftragte im LSR für Tirol Gundi Moser, Hausfrau Georg Schärmer, Caritas Tirol Martin Leibetseder, JRK Geschäftsführer Christian Dag, Fa. Viking Werner Auer, B ezirksschulinspektor i. R. Zusammensetzung der Jury:

7 Start des Wettbewerbes am Pressekonferenz, Information an die Schulen Anmeldung der Schulklassen bis Durchführung der Projekte Einreichung der Projektberichte bis schriftlich, als Bilddokumentation, Film oder digital auf CD-ROM Sitzung der Jury am Schlussfeier am Organisation und Terminplanung:

8 Mitanånda-Urkunde für alle Klassen Verlosung: freier Eintritt ins Wave Mitanånda-Teppiche der Fa. Kleen-Tex 1. Platz: Mitanånda-Statue und 300,- für die Klassenkassa 2. Platz: 200,- für die Klassenkassa 3. Platz: 150,- für die Klassenkassa Preise:

9 Am Freitag, 15. Juni 2007, werden von 14:00 bis 16:30 Uhr die Siegerprojekte von den Klassen präsentiert und die Mitanånda -Figurengruppen überreicht. Gerhard Sexl gestaltet das Rahmenprogramm. Im Anschluss an den offiziellen Teil ist ein Konzert der Gruppe Urge Indigo geplant. Schlussfeier in der Veranstaltungshalle Fischergries/Kufstein:

10

11 Wolfgang Sieberer, Projektleiter, SPZ Kufstein BSI Hermann Dindl, BH Kufstein Anita Marksteiner, HS Ebbs Maria Pesta, VS Kramsach Fritz Mayer, VS Kufstein/Zell Gebhard Perl, HS Wildschönau Johann Schlichenmaier, PTS Niederndorf Organisationsteam:

12 Wir danken unseren Sponsoren für ihre Unterstützung:

13 Informationen und Download der Formulare:

14 Bereits die Teilnahme ist ein Gewinn für jede Klasse!


Herunterladen ppt "Informationen zum. Lernen und Leistung sind ganz wesentliche Aspekte des schulischen Alltags. Aber auch soziales Lernen hat einen bedeutenden Stellenwert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen