Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mārchen und Sagen Ziele Ein Rātsel Die Aufgabestellung I Die Aufgabestellung II Der Prozess Die Ressoursen Evaluation Prāsentation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mārchen und Sagen Ziele Ein Rātsel Die Aufgabestellung I Die Aufgabestellung II Der Prozess Die Ressoursen Evaluation Prāsentation."—  Präsentation transkript:

1 Mārchen und Sagen Ziele Ein Rātsel Die Aufgabestellung I Die Aufgabestellung II Der Prozess Die Ressoursen Evaluation Prāsentation

2 Ziele Lesen; sich Gedanken machen; sich mit dem Thema intensiv auseinandersetzen und die anderen informieren. Die Auseinanersetzung mit dem Thema dokumentieren und in eigenstāndiger und persōnlicher Weise darstellen.

3 Ein Rātsel Neue Wőrter: begeben, sich - irgendwohin gehen; verhallen ( ist verhallt) – wird immer leiser, bis man es nicht mehr hőrt. Was hat sich nie und nimmer begeben und darum kann auch nicht verhallen? Was kann das wohl sein??? –

4 Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie diese Wōrter Mārchen und Sagen hōren? Wie kann man diese Art der Literatur definieren? Ist das leichtes Lesen? Wann haben Sie Mārchen und Sagen gelesen? Lesen Sie auch jetzt manchmal Mārchen und Sagen? Welche Mārchen und Sagen lesen Sie gern? Ist diese Art der Literatur aktuell? Bei wem? Widerspiegeln Mārchen und Sagen die Seele des Volkes? Mōchten Sie in die Welt der deutschen Mārchen und Sagen reisen, um dort nach der Seele des Volkes zu suchen, die Welt zu erforschen und eigene Meinung dazu herauszubilden? … Dann los! Die Aufgabestellung I ō

5 Sie sind am Scheideweg in die Wissenswelt. Ja, Sie haben eine Menge der Mōglichkeiten vor sich, die Mārchenwelt zu erforschen… Wāhlen Sie sich eine der Fragen, zu welcher Sie gerne Informationen sammeln mōchten: Deutsche Mārchen und Sagen, die mir besonders gefallen Die Helden der deutschen Mārchen und Sagen Die Sammler der Mārchen und Sagen Mārchenrezipienten (wer, wann, wie, wo) Was finden Sie Gemeinsames und Unterschiedliches in den deutschen und Russischen Mārchen. Europāische Mārchengesellschaft (wozu, womit beschāftigt sich, welche Aufgaben hat) Die Aufgabestellung II ōō

6 Der Prozess Bilden Sie Gruppen, welche eine der Aufgaben ūbernimmt. Lesen sie authentische deutsche Mārchen und Sagen im Internet oder in Būchern (Bilderbūchern) und prāsentieren Sie Ergebnisse Ihrer Arbeit wieder auf dem Netz oder im Klassenraum als PowerPoint. Unterteilen Sie Ihre Gruppen in Organisator, Prāsentierer, Experten in der Grammatik und Wortschatz, Designer - Prāsentationsāstetiker Zeitraum – vier Wochen. Eine Gruppe ist voll, wenn sie vier Personen umfasst Arbeiten Sie mit Materialien, die fūr diese Arbeit als www-Adressen zusammengestellt sind.( sieh Ressoursen) Haben Sie zu Hause weiteres Material oder finden Sie im Verlauf der Arbeit weitere interessante Links, benutzen Sie auch diese.

7 Die Ressoursen WWW - Adressen: html Suchmaschine:

8 Evaluation Die Arbeiten werden zum Schluss bewertet. Wichtig: Dass die Meinung klar zum Ausdruck kommt. Integrieren Sie in Ihren Bericht zwei, drei Bilder. Der Bericht sollte in korrektem Deutsch abgefasst sein. Die Vergleiche mit den russischen Mārchen sind sehr wūnschenswert. 34% - Selbstbewertung, 33% - Bewertung durch den Lehrer 33% - Bewertung durch die Gruppe

9 Prāsentation Kreativitāt ist wūnschenswert! Prāsentation geschieht im Klassenraum als PowerPoint Vortrag oder als Inszenierung oder im Netz (nach der Wahl der Teilnehmer)


Herunterladen ppt "Mārchen und Sagen Ziele Ein Rātsel Die Aufgabestellung I Die Aufgabestellung II Der Prozess Die Ressoursen Evaluation Prāsentation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen