Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Christian Krause, URZ Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Christian Krause, URZ Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe"—  Präsentation transkript:

1 Christian Krause, URZ Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe
Liferay-Portal an der FSU Jena Christian Krause, URZ Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe

2 Ist-Stand – Portal Portal für Funktionen des Identitäts- managements
Liferay-Portal 08. September 2010 Ist-Stand – Portal Portal für Funktionen des Identitäts- managements Zwei Sichten auf das System: Anwender (Studenten und Mitarbeiter) Operatoren (URZ) Selbstregistrierung Passwortmanagement operationelle Auskunft THUAPOS und Bibliotheks-Selfservice auf sep. App-Servern Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

3 Ist-Stand – Technik altes Portalframework basierend auf Novell exteNd
Liferay-Portal 08. September 2010 Ist-Stand – Technik altes Portalframework basierend auf Novell exteNd wird seitens Novell nicht mehr supportet proprietäre Technik entspricht dem Portletstandard abgelöst durch Novell UserApplication jedoch kein Support bei Einsatz eigen- entwickelter Portlets - bisher Umsetzung weniger Anforderungen, weil der Support eingestellt wurde Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

4 Anforderungen Erste Version
Liferay-Portal 08. September 2010 Anforderungen Erste Version Anwendung etablierter Web Standards (J2EE, Tomcat, Hibernate, …) - Open Source Portalframework zukunftsichere und supportete Lösung Umsetzung der bereits implementierten Anforderungen Einhaltung des Corporate Design Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

5 Vorteile Liferay große Verbreitung in den USA und
Liferay-Portal 08. September 2010 Vorteile Liferay große Verbreitung in den USA und inzwischen auch in Deutschland bereits an vielen Hochschulen im Einsatz und hohes Interesse weiterer zahlreicher deutscher Hochschulen Liferay bietet schon „von Haus aus“ viele Integrationsmöglichkeiten externer Anwendungen kooperative Entwicklung mit der BU Weimar Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

6 Vorteile Liferay community-Funktionalität ermöglicht
Liferay-Portal 08. September 2010 Vorteile Liferay community-Funktionalität ermöglicht komfortabel verschiedene Sichten auf das Portal (Studenten, Mitarbeiter, …) deutsche Usergroup (lugd) mit Hochschul- Arbeitskreis (Zukunft allerdings inzwischen ungewiss) - Community-Edition kostenlos Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

7 Erste Version Identitätsmanagement der FSU Jena RBPM 3.7
Liferay-Portal 08. September 2010 Erste Version Identitätsmanagement der FSU Jena Novell Identity Manager 3.5.1, eDirectory 8.8 Novell UA Driver RBPM 3.7 Authentifizierung LDAP HTTP-Call´s mittels REST-Schnittstelle LR-DB Postgre- SQL Liferay Open-Source Portal Java, J2EE, Hibernate, Spring, Velocity, Apache Tomcat Authentifizierung, Autorisierung, Single Sign On Selbstauskunft, Selbstregistrierung, Operator-Services (Sperren, Tan´s, operationelle Auskunft) Passwortmanagement Challenge-Response Passwort Ändern PIN/TAN Generierung LDAP gegen das IDM

8 Zukunft – Version 2 Integration weiterer Anwendungen
Liferay-Portal 08. September 2010 Zukunft – Version 2 Integration weiterer Anwendungen Provisioning (Information, Provisionierung / Deprovisionierung) Sperrmanagement Integration weiterer Authentifizierungs- und Autorisierungstechnologien (Shibboleth) Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

9 Zukunft – Überblick Liferay-Portal 08. September 2010
Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

10 Kooperationen thüringenweites Projekt - Identitätsmanagement
Liferay-Portal 08. September 2010 Kooperationen thüringenweites Projekt - Identitätsmanagement Unterprojekt Hochschulportal enge Zusammenarbeit mit der BU Weimar (LSF- Portlet, metacoon-Anbindung, ...) Erfahrungsaustausch mit BTU Cottbus Erfahrungsaustausch mit der Uni Münster, Eigenentwicklung auf JBoss Entwicklung einer Typo3 Anbindung von LSF (Uni Hohenheim) Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

11 Beispiel - Provisioning
Liferay-Portal 08. September 2010 Beispiel - Provisioning metacoon wlan Connector IDM PICA print mail Novell Drivers Web-Services RBPM HTTP-Call´s mittels REST-Schnittstelle Liferay Open-Source Portal Provisionierung Gesperrt | Provisioniert VPN, WLAN Bibliothek metacoon Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

12 Beispiel - Provisioning
Liferay-Portal 08. September 2010 Beispiel - Provisioning Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe

13 Bereich P – IDM Arbeitsgruppe
Liferay-Portal an der FSU Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe, Kontakt: Tel. (+49)

14 Liferay-Portal 08. September 2010 Quellen https://portal.uni-jena.de/SelfService/portal/cn/DefaultContainerPage/Selbstregistrierung https://www.tu-cottbus.de/mybtu/web/guest/home Christian Krause, URZ FSU Jena, IDM-Arbeitsgruppe


Herunterladen ppt "Christian Krause, URZ Jena Bereich P – IDM Arbeitsgruppe"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen