Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 14.12.2015 Titel Referent/in. 2 14.12.2015 1. Die Technische Universität Hamburg 2. Moderne Lehre3. Profilbildung in der Forschung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 14.12.2015 Titel Referent/in. 2 14.12.2015 1. Die Technische Universität Hamburg 2. Moderne Lehre3. Profilbildung in der Forschung."—  Präsentation transkript:

1 1 14.12.2015 Titel Referent/in

2 2 14.12.2015 1. Die Technische Universität Hamburg 2. Moderne Lehre3. Profilbildung in der Forschung

3 3 14.12.2015 1.Die Technische Universität Hamburg (TUHH)

4 4 14.12.2015 Kennzahlen TUHH 2012 Professorinnen und Professoren 97 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1500 Studierende 6400 Institute 64 Internationale Studierende 15% Frauen 25% Studiendekanate 6 Forschungsschwerpunkte 9 Landes-Exzellenzcluster 2 Absolventen 1027 Promotionen 108 DFG-Sonderforschungsbereich 1 DFG-Forschergruppen 2 DFG-Graduiertenkollegs 2 DFG-Schwerpunktprogramme 3

5 5 14.12.2015 Entwicklung (1995-2012)

6 6 14.12.2015 Organisationschart Studiendekanate Hochschulrat International Relations Prof. Ringle Chief Information Officer Prof. Schupp

7 7 14.12.2015 Hochschulrat Walter Conrads Ehe. Vorsitzender Aufsichtsrat Philips GmbH Michael Westhagemann CEO Region Nord Siemens AG Dr. Anne H. Flierman Chair of the Accreditation Organisation of the Nether- lands and Flanders Sibylle Stauch-Eckmann Geschäftsführerin der ENDO- Klinik Hamburg GmbH August-Wilhelm Henningsen Vorstandsvorsitzender Lufthansa Technik

8 8 14.12.2015 Weitere Informationen unter: www.tutech.de Aufgaben ‣ Förderung des Technologie- und Wissenstransfers der Universität in die Industrie ‣ IP Evaluierung und Verwertung ‣ Patentverwertungsagentur ‣ EU Office ‣ Projekt & Cluster Management ‣ National & international networking Facts & Figures Gründung 1992 Turnover 2012 21 Mio. € Angestellte (Management/ Consulting/ Services) 52 TuTech Kern Projekte 27 F&E Projekte 220 Technologie Transfer

9 9 14.12.2015 2. Moderne Lehre

10 10 14.12.2015 Bachelor-Studiengänge der TUHH ‣ Allgemeine Ingenieurwissenschaften/ General Engineering Science ‣ Bauingenieur- Umweltingenieurwesen ‣ Bioverfahrenstechnik ‣ Computational Informatics ‣ Elektrotechnik ‣ Energie- und Umwelttechnik ‣ Informatik-Ingenieurwesen ‣ Logistik und Mobilität ‣ Maschinenbau ‣ Mechatronik ‣ Schiffbau ‣ Technomathematik ‣ Verfahrenstechnik

11 11 14.12.2015 Master-Studiengänge der TUHH ‣ Regenerative Energien ‣ Schiffbau und Meerestechnik ‣ Theoretischer Maschinenbau ‣ Verfahrenstechnik ‣ Wasser- und Umweltingenieurwesen ‣ Bauingenieurwesen ‣ Bioverfahrenstechnik ‣ Computational Informatics ‣ Elektrotechnik ‣ Energie- und Umwelttechnik ‣ Energietechnik ‣ Flugzeug-Systemtechnik ‣ Informatik-Ingenieurwesen ‣ Internationales Wirtschaftsingenieurwese ‣ Logistik, Infrastruktur und Mobilität ‣ Mediziningenieurwesen ‣ Produktentwicklung, Werkstoffe und Produktion

12 12 14.12.2015 Englischsprachige Studiengänge Master-Studienprogramm: ‣ Chemical and Bioprocess Engineering ‣ Environmental Engineering ‣ Information and Communication Systems ‣ Information and Media Technologies ‣ International Production Management ‣ Mechatronics ‣ Microelectronics and Microsystems Joint-Master Programme: ‣ Joint Masters in Environmental Studies, Cities and Sustainibilty ‣ Joint Masters in Global Innovation Management ‣ Joint Masters in Ship and Offshore Technology ‣ Joint Masters in Communication and Information Technologies

13 13 14.12.2015 Moderne Lehre Studiendekanat Maschinenbau Studiendekanat Verfahrens- technik Studiendekanat Bauwesen Studiendekanat Manage- mentwissen- schaften & Technologie Studiendekanat Gewerblich- Technische Wissenschaften Studienprogramme an der TUHH Studiendekanat Elektrotechnik Informatik & Mathematik PBL Problembasiertes Lernen Mediengestütztes Lernen Nichttechnische Fächer Weiterbildung Fachdidaktik der Ingenieur- wissenschaften Qualitäts- management Qualitäts- sicherung

14 14 14.12.2015 3. Profilbildung in der Forschung

15 15 14.12.2015 ‣ Integrierte Biotechnologie und Prozesstechnik ‣ Luftfahrttechnik ‣ Maritime Systeme ‣ Produktorientierte Werkstofftechnik ‣ Bauwerke im und am Wasser ‣ Selbstorganisierende mobile Sensor- und Datenfunknetze ‣ Klimaschonende Energie- und Umwelttechnik ‣ Regeneration, Implantate und Medizintechnik ‣ Logistik und Mobilität Interdisziplinäre Forschungs- schwerpunkte (FSP)

16 16 14.12.2015 FSP Wissenschaftliche Institute und Arbeitsgruppen FSP Ingenieur- und Naturwissenschaftliche Kompetenz der Forschungsschwerpunkte und Studiendekanate der TUHH Regenerative Energien Systeme – Speicher – Netze Wasser und Umwelttechnik Medizintechnik Biomaterialien Bio- und Chemische Prozesstechnik Luftfahrttechnik Logistik und Mobilität Maritime Systeme und Strukturen Fokussierung der Forschung

17 17 14.12.2015 Regenerative Energien Systeme – Speicher – Netze Wasser und Umwelttechnik Green Technologies

18 18 14.12.2015 Life Science Technologies Medizintechnik Biomaterialien Bio- und Chemische Prozesstechnik

19 19 14.12.2015 Avitation and Maritime Systems LuftfahrttechnikLogistik und Mobilität Maritime Systeme und Strukturen

20 20 14.12.2015 Graduiertenakademie (GATI) Graduiertenakademie für Technologie und Innovation TUHH Exzellenzkolleg DFG Graduiertenkollegs SFB Graduiertenkolleg Wissenschaftlicher Nachwuchs in den Instituten und Arbeitsgruppen

21 21 14.12.2015 Danke für Ihre Aufmerksamkeit www.tuhh.de


Herunterladen ppt "1 14.12.2015 Titel Referent/in. 2 14.12.2015 1. Die Technische Universität Hamburg 2. Moderne Lehre3. Profilbildung in der Forschung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen