Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Der technische Feuerwehreinsatz Die Feuerwehren leisten immer mehr technische Einsätze Dabei ist die Rettung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Der technische Feuerwehreinsatz Die Feuerwehren leisten immer mehr technische Einsätze Dabei ist die Rettung."—  Präsentation transkript:

1 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Der technische Feuerwehreinsatz Die Feuerwehren leisten immer mehr technische Einsätze Dabei ist die Rettung von Menschen und Tieren, die Bergung lebensnotwendiger Güter, sowie die Abwehr von Gefahren besonders wichtig. Dabei ist die Rettung von Menschen und Tieren, die Bergung lebensnotwendiger Güter, sowie die Abwehr von Gefahren besonders wichtig. Wer in so einem Fall die Feuerwehr ruft, rechnet mit einer raschen und fachmännischen Hilfe. Wer in so einem Fall die Feuerwehr ruft, rechnet mit einer raschen und fachmännischen Hilfe.

2 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 2 Was ist ein technischer Einsatz Ein technischer Feuerwehreinsatz wehrt Gefahren ab bei ExplosionenExplosionen ÜberschwemmungenÜberschwemmungen Unfällen oder ähnlichen EreignissenUnfällen oder ähnlichen Ereignissen

3 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 3 Was ist ein technischer Einsatz Gefahren eines technischen Einsatzes bedrohen LebenLeben GesundheitGesundheit SachwerteSachwerte UmweltUmwelt Retten und Bergen ist daher oft ein Ziel eines technischen Feuerwehreinsatzes

4 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 4 Was bedeutet RETTEN einen lebensbedrohlichen Zustand von Menschen oder Tieren Menschen oder Tieren durch durch Befreien aus Befreien aus einer lebensbedrohlichen Zwangslage einer lebensbedrohlichen Zwangslageabwenden.

5 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 5 Beispiel RETTEN einen Eingeschlossenen aus eine Fahrzeug befreieneinen Eingeschlossenen aus eine Fahrzeug befreien Einem Verunglückten Erste Hilfe leistenEinem Verunglückten Erste Hilfe leisten

6 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 6 Was bedeutet Bergen leblose Personen oder leblose Tiere oder gefährdete Sachwerte einbringen.

7 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 7 Beispiel Bergen Tiere, die im Brand einer Scheune erstickt sind, ins Freie bringenTiere, die im Brand einer Scheune erstickt sind, ins Freie bringen ein Kfz aus dem Graben herausziehenein Kfz aus dem Graben herausziehen

8 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 8 Merksatz technischer Einsatz Sichere grundsätzlich immer zuerst die Einsatzstelle ab und kümmere Dich anschließend um die Personen.

9 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 9 Grundregeln im technischen Einsatz

10 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 10 Grundregeln im technischen Einsatz

11 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 11 Grundregeln im technischen Einsatz

12 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 12 Am Einsatzort erfolgt das Absitzen und Antreten immer zur verkehrsabgewandten Seite. Sichere immer zuerst die Einsatzstelle ab. Gehe mit größter Vorsicht vor, solange die Einsatzstelle nicht abgesichert ist! Erste Hilfe zu leisten ist wichtiger, als der Einsatz technischer Mittel um jeden Preis. Grundregeln im technischen Einsatz

13 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 13 Jeder soll, wenn möglich, die Warnbekleidung tragen. Leuchte die Unfallstelle aus. Halte die Einsatzstelle vor allem von Schaulustigen frei, damit alle ungehindert arbeiten können. Verhindere mit Bindemittel, daß sich Flüssigkeiten weiter ausbreiten Grundregeln im technischen Einsatz

14 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 14 Keine Rettung um jeden Preis Gefahr einer Wirbelsäulenverletzung. Leiste Erste Hilfe bis zum Eintreffen PRÜFE: Bewusstsein Atmung Kreislauf und stoppe die Blutungen. Schütze die Person vor dem Auskühlen. Sichere den Verletzten vor weiteren Verletzungen, Ersticken durch Staub, Rauch, Atemgifte, Flüssigkeiten oder Schüttgut Sichern von Verunglückten

15 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 15 Baue immer einen mehrfachen Brandschutz auf. Mindestens 2 fach (Wasser & Pulver) Jedes Unfallfahrzeug ist eine akute Brandgefahr. Schalte Zündquellen aus Bei der Batterie immer – Pol als erstes abklemmen Brandschutz bei technischen Einsätzen

16 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 16 Erfolgskontrolle ?Erkläre den Begriff "Retten" und führe ein Beispiel an. Retten heißt: einen lebensbedrohlichen Zustand von Menschen oder Tieren durch Befreien aus einer lebensbedrohlichen Zwangslage abwenden. Also z.B. einen Eingeschlossenen aus einem Fahrzeug befreien oder einem Verunglückten Erste Hilfe leisten.

17 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 17 Erfolgskontrolle ?Erkläre den Begriff "Bergen" und führe ein Beispiel an Bergen heißt: leblose Personen oder leblose Tiere oder gefährdete Sachwerte einbringen. Also z.B. Tiere, die im Brand einer Scheune erstickt sind, ins Freie bringen oder ein Kfz aus dem Graben herausziehen.

18 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 18 Erfolgskontrolle ?Nenne den Merksatz zum "technischen Einsatz" Sichere grundsätzlich immer zuerst die Einsatzstelle ab und kümmere Dich anschließend um die Personen.

19 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 19 Erfolgskontrolle ?Welcher Pol der Batterie eines verunfallten Fahrzeuges ist zuerst abzuklemmen Der Minuspol.

20 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 20 Erfolgskontrolle ?Womit mußt Du kleinere Mengen von ausgelaufenem Treibstoff abdecken Mit Ölbindemittel

21 Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 21 Erfolgskontrolle ?Wie stellst Du bei Brandgefahr den Brandschutz sicher Mindestens zweifach: mit Wasser und Pulver


Herunterladen ppt "Erstellt von: OBI Ing. Albin SchauerFolie 1 Der technische Feuerwehreinsatz Die Feuerwehren leisten immer mehr technische Einsätze Dabei ist die Rettung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen