Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frühgeburt…?? FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g Extreme FG:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frühgeburt…?? FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g Extreme FG:"—  Präsentation transkript:

1 Frühgeburt…?? FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g Extreme FG: < 30SSW(<29+6),<1000g Extreme FG: < 30SSW(<29+6),<1000g SGA = Mangelgeburt,Mehrlingsgeburt SGA = Mangelgeburt,Mehrlingsgeburt Termingeborene mit neurol.Risikofaktoren Termingeborene mit neurol.Risikofaktoren Pränatal-perinatal-postnatal Pränatal-perinatal-postnatal

2 Risikofaktoren u.Komplikationen Plazentare Unterversorgung Plazentare Unterversorgung Intrauterine Infektion,mütterliche Krankheit Intrauterine Infektion,mütterliche Krankheit Gründe für FG,…zB:Lokalinfekt,.. Gründe für FG,…zB:Lokalinfekt,.. Perinatale Asphyxie (Sauerstoffmangel) Perinatale Asphyxie (Sauerstoffmangel) Neo: Infekt,Kreislauf,Lunge,Stoffwechsel Neo: Infekt,Kreislauf,Lunge,Stoffwechsel Hirnblutung,Infarkt,PVL,Hydrocephalus, Hirnblutung,Infarkt,PVL,Hydrocephalus, Krampfanfälle,Epilepsie,Apnoen Krampfanfälle,Epilepsie,Apnoen Anlage-Genetik versus äußeres Anlage-Genetik versus äußeres

3 Wie häufig sind bleibende Schäden? <10% Frühgeborene,davon 1/10 extrem <10% Frühgeborene,davon 1/10 extrem Überlebensrate ab ca >23 SSW gestiegen Überlebensrate ab ca >23 SSW gestiegen Extreme FG <1000g: ca.2/3 ! Extreme FG <1000g: ca.2/3 ! Davon ca.1/3 starke bleibende Störung Davon ca.1/3 starke bleibende Störung Schwere Behinderung? -> nur eine Minderheit Schwere Behinderung? -> nur eine Minderheit Ca.1/3 relevant bis leichte Störung Ca.1/3 relevant bis leichte Störung CP: bei allen NG: 1-2%o, ex.FG 7-15%! CP: bei allen NG: 1-2%o, ex.FG 7-15%! Leichte neurol.Sy,Epilepsie,SinnesStg.je: 10% Leichte neurol.Sy,Epilepsie,SinnesStg.je: 10% g FG: Zahlen besser ! g FG: Zahlen besser ! Über 1500g/32SSW: deutlich besser! Über 1500g/32SSW: deutlich besser!

4 Die meisten FG : ohne Schädigung Prognose schwierig, individueller Verlauf ! Prognose schwierig, individueller Verlauf ! Schwere kogn.EWR (IQ): 10-20% d.kl.FG Schwere kogn.EWR (IQ): 10-20% d.kl.FG u.> 25% SprachEntw.Störg. u.> 25% SprachEntw.Störg. <1000g: nur <2/3 normalen IQ,aber oft: <1000g: nur <2/3 normalen IQ,aber oft: nur gernzwertige Defizite od. Teilbereiche nur gernzwertige Defizite od. Teilbereiche machen in Summe auch Nachteil f.FG aus machen in Summe auch Nachteil f.FG aus Extremst kleine : <1/4 überleben ohne Defizit Extremst kleine : <1/4 überleben ohne Defizit <32ssw/1500g: < ½ normale VS-Klasse- ? <32ssw/1500g: < ½ normale VS-Klasse- ? Auch deutl.erhöht: Teilleistungsdef.,MCD-POS, Verhaltensprobleme,ADHS,Irritierbarkeit Auch deutl.erhöht: Teilleistungsdef.,MCD-POS, Verhaltensprobleme,ADHS,Irritierbarkeit

5 Frühe neurolog.Symptome Krampfanfälle,Atempausen,(-Medikamente ?) Krampfanfälle,Atempausen,(-Medikamente ?) Subtile Anfälle oder Atmung-Kreislaufsymptome Subtile Anfälle oder Atmung-Kreislaufsymptome Verminderte Eigenatmung u.Bewegung Verminderte Eigenatmung u.Bewegung Auffällige general movements Auffällige general movements Bewegungs-und Haltungsmuster Bewegungs-und Haltungsmuster Fütterungs-u.Schluckprobleme, auff.Schrei Fütterungs-u.Schluckprobleme, auff.Schrei Hypo-,hyper-aktiv; hypo-,hyperton Hypo-,hyper-aktiv; hypo-,hyperton Exzitabel?, zu ruhig oder unruhig? Exzitabel?, zu ruhig oder unruhig? Kopfumfang Kopfumfang Asymetrie,Streckmuster,persistierende Reflexe Asymetrie,Streckmuster,persistierende Reflexe

6 Neurologische Folgeschäden Epilepsie,Krampfsymtome Epilepsie,Krampfsymtome Apnoen-Atempausen,SIDS Apnoen-Atempausen,SIDS Hydrocephalus,(IVH)-Blutungsfolgen Hydrocephalus,(IVH)-Blutungsfolgen Ischämie/Infarkt-Folgen, MRT Ischämie/Infarkt-Folgen, MRT PVL- Periventrikuläre Leukomalazie PVL- Periventrikuläre Leukomalazie Augen-Sehstörung,Gehörstörung Augen-Sehstörung,Gehörstörung Leichte neuromotor.Störung,MCP,MCD Leichte neuromotor.Störung,MCP,MCD Cerebralparese, iCP Cerebralparese, iCP Entwicklungsstörungen v.Teilfunktionen Entwicklungsstörungen v.Teilfunktionen Sprache Sprache Kognitive Entw.störung,geistige Behinderung Kognitive Entw.störung,geistige Behinderung

7 CP = infantile Cerebralparese Bleibende Störung der neuromotorische Funktion,Haltung,Bewegung,Sensibilität Bleibende Störung der neuromotorische Funktion,Haltung,Bewegung,Sensibilität Gehirnschädigung, prä-peri-postnatal Gehirnschädigung, prä-peri-postnatal Ein-oder beidseitig, Hemi-tetra-diplegie Ein-oder beidseitig, Hemi-tetra-diplegie Spastik = hyperton (Überfunktion.. Spastik = hyperton (Überfunktion.. Hypotonie (Lähmung,Unterfunktion.. Hypotonie (Lähmung,Unterfunktion.. Ataktisch,dyskinetisch,dyston Ataktisch,dyskinetisch,dyston Schweregrade u.neuroorthopäd.Folgen Schweregrade u.neuroorthopäd.Folgen 1-2 / 1000 aller NG,(1-2 %o), 1-2 / 1000 aller NG,(1-2 %o), FG 10 fach, extreme FG bis >30fach höher….? FG 10 fach, extreme FG bis >30fach höher….?

8

9

10

11 Kognitive Entwicklungsstörung Allgemein kognitive EWR (Retardierung…) Allgemein kognitive EWR (Retardierung…) Sprachliche EWR,Motorische EWR,etc Sprachliche EWR,Motorische EWR,etc Intelligenzminderung, Grad, Behinderung Intelligenzminderung, Grad, Behinderung 1-2% Normalbevölkerung je Definition 1-2% Normalbevölkerung je Definition Grenzbereiche Grenzbereiche Leichte Entwicklungsstörg.,Teilbereiche Leichte Entwicklungsstörg.,Teilbereiche Frühgeborene: Frühgeborene: Andere Ursachen….. Andere Ursachen…..

12

13

14 LeichteEWR, TLS,MCD Entwicklungsbereiche Entwicklungsbereiche Sprache Sprache Telleistungsstörungen: TLS Telleistungsstörungen: TLS MCD-POS:Minimale cerebrale Dysfunktion MCD-POS:Minimale cerebrale Dysfunktion Selbst-Organisation, (irritierbar) Selbst-Organisation, (irritierbar) Planung u Struktur, Ablenkbarkeit Planung u Struktur, Ablenkbarkeit ADHS,Konzentration,hyperkinetisch ADHS,Konzentration,hyperkinetisch Verhaltensstörungen zB:Unruhe,innere Struktur,Impulskontrolle,Selbstbewußtsein Verhaltensstörungen zB:Unruhe,innere Struktur,Impulskontrolle,Selbstbewußtsein

15 Teilleistungsdefizite Visuell od.auditive Wahrnehmung/Verarbeitung Visuell od.auditive Wahrnehmung/Verarbeitung FigurGrunddifferenzierung,opt.Gliederung-Diffz. FigurGrunddifferenzierung,opt.Gliederung-Diffz. Visuell od.akust.Serialität,Raum-Lage-Diffz. Visuell od.akust.Serialität,Raum-Lage-Diffz. Merkfähigkeit (Teilbereiche), Lernprozeß Merkfähigkeit (Teilbereiche), Lernprozeß Rechnen-od-LeseRechtschreib-Störung Rechnen-od-LeseRechtschreib-Störung Legasthenie, große od.kleine Lernstörungen Legasthenie, große od.kleine Lernstörungen Graphomotorische Defizite Graphomotorische Defizite Viele kleine Defizite: -hohe Verunsicherung! Viele kleine Defizite: -hohe Verunsicherung! Frustration u Überforderung u.Demotivation Frustration u Überforderung u.Demotivation

16

17

18

19

20 Allgemein und Pädiatrisch Gedeihen,Percentilen Gedeihen,Percentilen Füttern,Verdauung,Ernährung Füttern,Verdauung,Ernährung Schlaf,Schreiphasen,Unruhe Schlaf,Schreiphasen,Unruhe Sehen,Hören, Augen/Gehörschäden Sehen,Hören, Augen/Gehörschäden Orthopädisch Orthopädisch Erziehung,Fördern Erziehung,Fördern Lunge,Herz,Darm,andere Organschäden Lunge,Herz,Darm,andere Organschäden Familiär-sozialer Hintergrund Familiär-sozialer Hintergrund

21 Frühe Therapie!?--! ! Frühförderung (AVS) Frühförderung (AVS) Handling,Instruktion zu Anregung Handling,Instruktion zu Anregung Sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogische Förderung Kindergarten! Kindergarten! Physiotherapie Physiotherapie Ergotherapie,Logopädie,etc Ergotherapie,Logopädie,etc Teilleistungstraining,Gruppen,Reiten,etc Teilleistungstraining,Gruppen,Reiten,etc Beschulung : SPF-Intergration ? Reife? Beschulung : SPF-Intergration ? Reife? Förderung statt Training u.Überforderung Förderung statt Training u.Überforderung

22 Eltern !! Information,Beruhigung,Instruktion Information,Beruhigung,Instruktion Bindung u. Beziehung, schon früh ! Bindung u. Beziehung, schon früh ! Entwicklungsfördernde Pflege Entwicklungsfördernde Pflege Minimal handling Minimal handling Elterngespräche,Entlassungsplanung Elterngespräche,Entlassungsplanung Nachsorge,Kontrollen,Selbsthilfegruppen? Nachsorge,Kontrollen,Selbsthilfegruppen? Bewältigung, Familie Bewältigung, Familie Organisatorisch,finanziell-sozial ?! Organisatorisch,finanziell-sozial ?!

23 Neuropädiatrische Nachsorge Vor / bei Entlassung Vor / bei Entlassung Nach 2-4 Monaten Nach 2-4 Monaten Alle ca 6 Monate,dann jährlich/zweijährlich Alle ca 6 Monate,dann jährlich/zweijährlich Je nach Bedarf u Verlauf.. Je nach Bedarf u Verlauf.. Griffith,Münchner,Bayley: 2J,(..Kleinkindertests) Griffith,Münchner,Bayley: 2J,(..Kleinkindertests) Psycholog.Test: <6j,weiter bB,Kaufmann,HAWIK Psycholog.Test: <6j,weiter bB,Kaufmann,HAWIK Empfehlungen: Neonatolog.-Neuropädiatr.AG Empfehlungen: Neonatolog.-Neuropädiatr.AG Nicht nur ärztlich.. Nicht nur ärztlich.. Ultraschall?EEG? MRT? Neuroorthopäd.? Ultraschall?EEG? MRT? Neuroorthopäd.? Wen/wo/wieoft? Wen/wo/wieoft? Va: < 1500g,<32 SSW,Risikofaktoren? Va: < 1500g,<32 SSW,Risikofaktoren?

24 Untersuchungsmethoden Neurologischer Status,Motoskopie Neurologischer Status,Motoskopie Pädiatrisch,Mutterkindpaß,Percentilen Pädiatrisch,Mutterkindpaß,Percentilen Therapeuten-Sonderpädagogen-Berichte Therapeuten-Sonderpädagogen-Berichte Neuromotorische Tests. zB Zürcher Neuromotorische Tests. zB Zürcher Entwicklungsscreening,Kleinkindtests Entwicklungsscreening,Kleinkindtests Psychologische Tests Psychologische Tests Sprachtests,Teilleistungstests Sprachtests,Teilleistungstests Fragebögen,ua ADHS,Verhalten,Reife Fragebögen,ua ADHS,Verhalten,Reife

25

26 Schulreife? Schulreifetests, Fragebögen Schulreifetests, Fragebögen Auch Allgemeines,Selbstständigkeit,etc Auch Allgemeines,Selbstständigkeit,etc ADHS- Symptome…. ADHS- Symptome…. Arbeitshaltung,-tempo,-struktur,ablenkbar? Arbeitshaltung,-tempo,-struktur,ablenkbar? Defizite in(mehreren) kleinen Bereichen?? Defizite in(mehreren) kleinen Bereichen?? Individualisierte Pädagogik, Geduld! Individualisierte Pädagogik, Geduld! Kleine Klasse,übersichtliche Struktur Kleine Klasse,übersichtliche Struktur Druck u.Frustration vermeiden Druck u.Frustration vermeiden

27

28

29

30

31


Herunterladen ppt "Frühgeburt…?? FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g FG: unter 37 SSW (<36+6)/<2500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g VLBW:unter 32 SSW(<31+6)/<1500g Extreme FG:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen