Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Evolution Stammbäume Bad Wildbad im Dezember 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Evolution Stammbäume Bad Wildbad im Dezember 2011."—  Präsentation transkript:

1 Evolution Stammbäume Bad Wildbad im Dezember 2011

2 Stammbaumerstellung Gyraulus Schnecken aus dem Steinheimer Becken 2

3 Bezug zu den Bildungsstandards Die Schülerinnen und Schüler können ein Ökosystem während einer Exkursion erkunden und die in einem Lebensraum konkret erlebte Vielfalt systematisch ordnen; an ausgewählten Gruppen des Tier- und Pflanzenreiches systematische Ordnungskriterien ableiten und die Nomenklatur anwenden; 3

4 durch morphologisch-anatomische Betrachtungen Abwandlungen im Grundbauplan rezenter und fossiler Organismen beschreiben und systematisch auswerten; die biologische Evolution, die Entstehung der Vielfalt und Variabilität auf der Erde auf Molekül-,Organismen- und Populationsebene erklären. 4

5 Checkliste Unterrichtsplanung Problemorientierung Intelligentes Üben Differenzierung Handlungsorientierung Vernetzung Kontext Diagnose und Förderung Transparenz Eigenständigkeit Exemplarisches Arbeiten ZPG Biologie 2011 Kriterien eines kompetenzorientierten Unterrichts 5

6 Diagnose concept cartoon predict a word Die stammesgeschichtliche Entwicklung aller Lebewesen. 6 Was ist ein Stammbaum ?

7 Phylogenetische Systematik Stammbaumrekonstruktion 7 Kloakentiere Beuteltiere Plazentatiere Theria

8 Auf den Spuren von Franz Hilgendorf Stammbaumerstellung mit Schnecken des Steinheimer Beckens 8

9 9

10 10

11 11

12 12

13 13

14 14

15 Arbeits- schritt Zeit 115 Min Infoblatt Hilgendorf Entstehung Steinheimer Becken 230 Min Sedimentproben sortieren Morphologische Merkmale festlegen 315 Min Diskussion Besprechung im Plenum 420 Min Stammbaumerstellung mithilfe von Schneckenkarten 510 Min Besprechung Sicherung 15

16 Schicht 0 Nr I Schicht 3 Nr II Schicht 3 Nr III Schicht 6 Nr IV Schicht 6 Nr V Schicht 10 Nr VI 16 Mensink, H. (1984): Die Entwicklung der Gastropoden im miozänen See des Steinheimer Beckens (Süddeutschland). Palaeographica A, Band 183.

17 Ein Stammbaum stellt eine Hypothese über die wahrscheinlichsten Verwandtschaftsverhältnisse dar. 17

18 Ergänzungen Morphologische Charakterisierung Problematik des Artdefinition Verbindung mit außerschulischen Lernorten Praktische GFS Humanevolution 18

19 Kopflinge 19

20 Kompetenz sicher ziemlich sicher unsicher sehr u nsicher Ich kann erläutern, warum nur Homologien, nicht aber Analogien Hinweise auf das Vorliegen von Verwandtschaftsbeziehungen liefern. Ich kann mit Hilfe bekannter Merkmale einen Stammbaum erstellen. Ich kann den hypothetischen Charakter eines Stammbaumes diskutieren. 20

21 Vielen Dank Jetzt zur Praxis 21


Herunterladen ppt "Evolution Stammbäume Bad Wildbad im Dezember 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen