Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Technische Fachhochschule Georg Agricola www.tfh-bochum.de Übung Kapitel 17_1 Zusatzkapitel - Animation von SmartArts.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Technische Fachhochschule Georg Agricola www.tfh-bochum.de Übung Kapitel 17_1 Zusatzkapitel - Animation von SmartArts."—  Präsentation transkript:

1 Technische Fachhochschule Georg Agricola Übung Kapitel 17_1 Zusatzkapitel - Animation von SmartArts

2 Technische Fachhochschule Georg Agricola Animation einer SmartArt-Grafik Auf den folgenden Folien wird Ihnen Stück für Stück gezeigt, wie Sie eine SmartArt-Grafik animieren können. Als Ausgangsbasis dient die SmartArt-Grafik Zahnrad aus der Gruppe Zyklus. Ziel ist es, die Zahnräder dieser SmartArt-Grafik nacheinander oder zusammen rotieren zu lassen.

3 Technische Fachhochschule Georg Agricola Grundeinstellung des Zahnrades In der Grundeinstellung liegt die SmartArt-Grafik als nicht animiertes Objekt vor. Sie können den Textplatzhaltern wie gewohnt eine Beschriftung hinzufügen. Beim Hinzufügen einer Animation (Beispiel: Rotationsbewegung), werden jedoch alle Elemente, unabhängig ihrer späteren Funktion, animiert. In diesem Fall drehen sich sowohl die Zahnräder als auch die Pfeile.

4 Technische Fachhochschule Georg Agricola Problematik bei der Animation Problemvariante 1 Problemvariante 2 Rad 3 Rad 2 Rad 1 Rad 3 Rad 2 Rad 1 Starten Sie die Präsentation oder die Animationsvorschau um die Problemstellungen anzuzeigen.

5 Technische Fachhochschule Georg Agricola Separates Abspielen der Elemente Rad3 Rad 2 Rad 1 Gleichzeitiges Abspielen der Elemente Rad3 Rad 2 Rad 1 Aufgabenziel: Starten Sie die Präsentation um das Aufgabenziel anzuzeigen.

6 Technische Fachhochschule Georg Agricola Problematik bei der Animation Bei gruppierten SmartArt-Grafiken ist eine Animation der einzelnen Elemente oftmals sehr mühselig bzw. nicht möglich. Um die einzelnen Bausteine dieser Grafik dennoch animieren zu können, ist es möglich diese zunächst aus der Gruppierung zu lösen.

7 Technische Fachhochschule Georg Agricola SmartArts in Ihre Bestandteile auflösen Wenn Sie eine SmartArt-Grafik in ihre Bestandteile auflösen, so können Sie die einzelnen Elemente wie separate Grafikelemente bearbeiten und nach belieben gestalten und animieren. Um eine SmartArt-Grafik zu entgruppieren, markieren Sie diese zunächst und drücken Sie zweimal die Tastenkombination: STRG+UMSCHALT+H Die SmartArt wird Ihnen nun in den einzelnen Elementen angezeigt.

8 Technische Fachhochschule Georg Agricola Animieren der separaten Elemente Wie bereits kennengelernt, können Sie jeden einzelnen Baustein nun separat animieren und grafisch bearbeiten. Weisen Sie den Zahnrädern nun beispielsweise eine Rotationsbewegung zu. Markieren Sie ein oder mehrere entgruppierte Elemente und wechseln Sie in das Register Animationen. Erweitern Sie die Ansicht der Animationselemente. In der Gruppe Betont wählen Sie das Symbol der Rotation an. In der nächsten Folie steht Ihnen hierzu ein Übungsbeispiel zur Verfügung.

9 Technische Fachhochschule Georg Agricola Eigenständiges Entgruppieren der SmartArt-Grafik Inhalt einfügen… Fügen Sie den Textplatzhaltern einen Inhalt zu. Markieren Sie die SmartArt- Grafik und nehmen Sie die Entgruppierung vor. Zur Erinnerung Betätigen Sie zweimal die Tastenkombination: STRG+UMSCHALT+H

10 Technische Fachhochschule Georg Agricola Übertragung auf andere SmartArt-Grafiken Pfannkuchen Mehl Eier Milch Feld 1 Feld 2 Feld 3 Feld 4 Feld 5 Feld 6 Nach der Entgruppierung der SmartArt-Grafiken sind der Bearbeitung und Animation nahezu keine Grenzen gesetzt.

11 Technische Fachhochschule Georg Agricola Übertragung auf andere SmartArt-Grafiken Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, unterscheiden sich SmartArt-Grafiken in ihrem Aufbau und der Komplexität. So ist es nicht immer zwingend erforderlich die Grafiken zu entgruppieren. Wenn eine Entgruppierung nicht notwendig erscheint, können Sie SmartArts auch wie gewohnt über das Animationsregister animieren.

12 Technische Fachhochschule Georg Agricola Direkte Animation von SmartArts Alleestraße Landgericht Röntgenstraße Krankenhaus Endhaltestelle In diesem Beispiel wurde die SmartArt direkt animiert ohne diese vorher aus der Gruppierung zu lösen. Ein Nachteil in der direkten Animation besteht aber darin, dass sich für die gesamte SmartArt nur ein Animationseffekt nutzen lässt. Sollten Sie jedoch mehrere verschiedene Animationseffekte für die einzelnen Elemente nutzen wollen, empfiehlt sich auch hier die Entgruppierung.


Herunterladen ppt "Technische Fachhochschule Georg Agricola www.tfh-bochum.de Übung Kapitel 17_1 Zusatzkapitel - Animation von SmartArts."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen