Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop : eine kurze Reise ins Land der Diversität Moderatoren:Linda de Wals, Hauptkommissarin der holländischen Polizei / Mitarbeiterin im Expertisezentrum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop : eine kurze Reise ins Land der Diversität Moderatoren:Linda de Wals, Hauptkommissarin der holländischen Polizei / Mitarbeiterin im Expertisezentrum."—  Präsentation transkript:

1 Workshop : eine kurze Reise ins Land der Diversität Moderatoren:Linda de Wals, Hauptkommissarin der holländischen Polizei / Mitarbeiterin im Expertisezentrum Diversität und Eric Pattiselanno, Hauptkommissar der holländischen Polizei / Mitarbeiter im Expertisezentrum Diversität

2 Kurze Vorstellungsrunde Quiz Einleitung Diversität Film: Tale of O Ausgrenzungsspiel Diskussion Abschluss Workshop

3 Eines der größten Hindernisse für das Erreichen von Gleichberechtigung ist der weitverbreitete Mythos, Gleichberechtigung sei bereits Tatsache.

4 MODELLE DEFIZITMODELL AUFHOLEN VON RÜCKSTAND DIFFERENZMODELL ÜBERBRÜCKUNG VON KULTURELLEN UNTERSCHIEDEN ANTI-DISKRIMINIERUNGSMODELL AUSSCHALTEN VON DISKRIMINIERUNG DIVERSITÄTSMODELL POSITIVE BEWERTUNG VON GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDEN

5 DIVERSITÄT IN GESELLSCHFTLICHER PERSPEKTIVE

6 INDIVIDUALISIERUNG - SOZIALE KOHÄSION ARBEIT/WOHLSTAND - ABHÄNGIGKEIT GLOBALISIERUNG - MEIN DORF IST MEINE WELT EIGENE IDENTITÄT - PLURIFORMITÄT WERTE UND NORMEN SIND SITUATIONSABHÄNGIG - FESTE WERTE UND NORMEN GLEICHWERTIGKEIT - HIERARCHIE DIVERSITÄT/INFORMALITÄT - UNIFORMITÄT/FORMALITÄT UNBEWUSSTE ROLLENMODELLE - BEWUSSTE ROLLENMODELLE KEINE GENDER-UNTERSCHEIDUNGEN - GENDER-UNTERSCHEIDUNG VERÄNDERUNG BIETET CHANCEN - VERÄNDERUNG IST BEDROHUNG EMANZIPATION - ZIELGRUPPEN - DIVERSITÄT

7 Warum Diversitätspolitik bei der Polizei? GLEICHE BEHANDLUNG ALLER MITARBEITER LEGITIMATION FÜR POLIZEIAUFTRETEN WIDERSPIGELUNG DER GESELLSCHAFT VERBESSERUNG DER QUALITÄIT DER POLIZEIARBEIT ARBEITSMARKT VERHINDERUNG UND BEKÄMPFUNG VON PERSONALMANGEL

8 Professionelle Kultur Zugeben von Ungleichheit Respekt und Integrität Akzeptanz und positive Bewertung von Unterschieden zwischen Menschen Rechenschaftspflicht und eigene Verantwortung Polizeiliche Arbeit steht im Mittelpunkt

9 Emanzipationspolitik Zielgruppenpolitik Diversitätspolitik

10 Denkrahmen

11 Zusammenhang der Politik

12 C H A N C E N

13 ARBEITSMARKT UNTERSTÜTZUNG DURCH INNENMINISTER UND FACHVERBÄNDE DIVERSITÄT AUFGENOMMEN IN TARIFVERTRAG VIELE WÄRTER UND BOTSCHFTER IN DEN KORPS ZUSÄTZLICHE SUBVENTIONEN UND ANDERE FINANZIERUNGEN ANTRIEB ZUR ENTWICKLUNG EINER PROFESSIONELLEN KULTUR PERSONALRATSWAHLEN VIELE BEISPIELE / UNBEWUSSTE ROLLENMODELLE EINRICHTUNG NATIONALES EXPERTISEZENTRUM DIVERSITÄT

14 R I S I K E N

15 REORGANISATIONEN UNTERSCHWELLIGE WIDERSTÄNDE INTEGRITÄTSFRAGEN TRADITIONELLES DENKEN DOMINANTE WEISSE MÄNNERKULTUR GLÄSERNE DECKE KEINE GESAMTPOLITIK INTEGRITÄT-(UN)GEWÜNSCHTE UMGANGSFORMEN DIVERSITÄT

16 P O L I ZEI Behinderte Migranten Frauen Homosexuelle

17 Wer nicht Teil der Lösung ist, ist Teil des Problems.


Herunterladen ppt "Workshop : eine kurze Reise ins Land der Diversität Moderatoren:Linda de Wals, Hauptkommissarin der holländischen Polizei / Mitarbeiterin im Expertisezentrum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen