Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weihnachten – kanonisch und apokryph Vorlesung am 17. Dezember 2009 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch-Theologische Fakultät Ruhr-Universität Bochum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weihnachten – kanonisch und apokryph Vorlesung am 17. Dezember 2009 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch-Theologische Fakultät Ruhr-Universität Bochum."—  Präsentation transkript:

1 Weihnachten – kanonisch und apokryph Vorlesung am 17. Dezember 2009 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch-Theologische Fakultät Ruhr-Universität Bochum Prof. Dr. Thomas Söding

2 Volksfrömmigkeit Söding, Einleitung in das Neue Testament2

3 Volksfrömmigkeit Söding, Einleitung in das Neue Testament3 Giotto di Bondone, Das Laben des hl. Fransziskus 13: Die Aufstellung der Krippe in Greccio, , Fresco, 270 x 230 cm, Unterkirche, San Franceso, Assisi

4 Volksfrömmigkeit Söding, Einleitung in das Neue Testament4 Giotto di Bondone Arena Kapelle Padua

5 Volksfrömmigkeit Söding, Einleitung in das Neue Testament5 Giotto di Bondone Arena Kapelle Padua

6 Das Protevangelium des Jakobus Protev. 19,3 Die Hebamme sprach zu Salome: Salome, Salome, ich habe dir ein nie da gewesenes Schauspiel zu erzählen: Eine Jungfrau hat geboren, was doch ihre Natur nicht zulässt. Und Salome sprach: So wahr der Herr, mein Gott lebt: Wenn ich meinen Finger nicht hinlege und ihren Zustand untersuche, glaube ich nicht, dass die Jungfrau geboren hat. Söding, Einleitung in das Neue Testament6

7 Das Kindheitsevangelium des Matthäus Ps-Mt. 14 Am dritten Tag nach der Geburt des Herrn verließ Maria die Höhle und ging in einen Stall. Sie legte den Knaben in eine Krippe. Ochs und Esel huldigten ihm. Da ging in Erfüllung, was der Prophet Jesaja gesagt hat: Es kennt der Ochse seinen Besitzer und der Esel die Krippe seines Herrn (Jes 1,3). Die Tiere nahmen ihn in ihre Mitte und huldigten ihm ohne Unterlass. So erfüllte sich der Ausspruch des Propheten Habakuk: In der Mitte zwischen zwei Tieren wirst du bekannt werden. An demselben Platz blieben Josepf und Maria mit dem Kind drei Tage lang. Söding, Einleitung in das Neue Testament7

8 Die Geburtsgeschichte nach dem Koran Sure 19 Maria (Maryam) zu Mekka 17 Er erschien ihr im Bildnis eines wohlgestalteten Mannes. 18 Sie sagte: Ich suche beim Erbarmer Zuflucht vor dir, so du gottesfürchtig bist. 19 Er sagte: Ich bin der Bote deines Herrn, um dir einen lauteren Knaben zu schenken. 20 Sie sagte: Wie soll ich einen Knaben bekommen? Es hat mich doch kein Mensch berührt, und ich bin keine Hure. 21 Er sagte: So wird es sein.: Herr spricht: Das ist Mir ein Leichtes. 22 So empfing sie ihn. Und sie zog sich mit ihm zu einem entlegenen Ort zurück. 23 Die Wehen ließen sie zum Stamm der Palme gehen. Sie sagte: O wäre ich doch vorher gestorben un d ganz und gar in Vergessenheit geraten! 24 Da rief er ihr von unten her zu: Sei nicht betrübt! Dein Herr hat unter dir Wasser fließen lassen. 25 Und schüttle den Stamm der Palme gegen dich, so lässt er reife, frische Datteln auf dich niederfallen. 26 Dann iss und trink und sei frohen Mutes. Und wenn du jemanden von den Menschen siehst, dann sag: Ich habe dem Erbarmer ein Fasten gelobt, so werde ich heute mit keinem Menschen reden. 27 Dann kam sie mit ihm zu dem Volk, indem sie ihn trug... (Übersetzung: Adel Theodor Khoury / Muhammad Salim Abdullah) Söding, Einleitung in das Neue Testament8

9 Das Weihnachtsevangelium nach Lukas 1 Es geschah aber in jenen Tagen, dass ein Gebot vom Kaiser Augustus ausging, den ganzen Erdkreis aufzuschreiben. 2 Dieser Zensus war der erste, er geschah, als Quirinius über Syrien herrschte. Söding, Einleitung in das Neue Testament9 Augustus, Vatikanische Museen

10 Das Weihnachtsevangelium nach Lukas 3 Und alle gingen, sich aufschreiben zu lassen, ein jeder in seine eigene Stadt. 4 Da ging auch Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, 5 um sich einzutragen mit Maria, seiner Angetrauten; die war schwanger. Söding, Einleitung in das Neue Testament10 Krippe in Sendenhorst

11 Das Weihnachtsevangelium nach Lukas 6 Es geschah aber, als sie dort waren, dass sich die Tage erfüllten, dass sie gebären sollte, 7 und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, denn in der Herberge war kein Platz für sie. Söding, Einleitung in das Neue Testament11

12 Das Weihnachtsevangelium nach Lukas Söding, Einleitung in das Neue Testament12 Hieronymus Unter dem Vorwand, Christus zu ehren, haben wir heute die aus Lehm gefertigte Krippe entfernt und durch eine silberne ersetzt. Aber für mich war jene, die man fortgeschafft hat, weit kostbarer. Gold und Silber sind passend für die Heiden; dem christlichen Glauben kommt jene aus Lehm zu. Der in dieser Krippe geboren wurde, verschmähte Gold und Silber. Ich will diejenigen, die, um ihn zu ehren, so getan haben, nicht verurteilen, wie ich auch diejenigen nicht verurteile, die goldene Gefäße für den Tempel angefertigt haben. Aber ich sehe mit Staunen, dass der Herr und Schöpfer der Welt nicht in Gold und Silber, sondern in Staub geboren wurde (Anecdota Maredsolana III/3 393). Geburtsgrotte und Krippe in Bethlehem


Herunterladen ppt "Weihnachten – kanonisch und apokryph Vorlesung am 17. Dezember 2009 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch-Theologische Fakultät Ruhr-Universität Bochum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen