Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© by T.Fohn Info 1 J A ! Techniker ? Eindrücke Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© by T.Fohn Info 1 J A ! Techniker ? Eindrücke Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen."—  Präsentation transkript:

1 © by T.Fohn Info 1 J A ! Techniker ? Eindrücke Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen

2 © by T.Fohn Info 2 Was mache ich nach meiner Techniker Ausbildung? Entwicklung, Projektierung, Konstruktion Fertigungsplanung und Arbeitsvorbereitung Bauleitung und Terminkoordination (Projektmanager) Kundenberatung (Energieberater, Kundendienst, Hotline) Produktion, Kontrolle und Betriebsüberwachung (z.B. bei großen Herstellern wie z.B. Viessmann) Es gibt da viele verschiedene Möglichkeiten und Richtungen in denen man arbeiten kann. Hier sind ein paar Beispiele: Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

3 © by T.Fohn Info 3 Warum den Techniker machen? bessere Berufschancen selbstständiges Arbeiten Selbstverwirklichung umfangreiche Aufgabengebiete Eigenverantwortung Wissenserweiterung gute Verdienstmöglichkeiten Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

4 © by T.Fohn Info 4 Allgemeines zum Techniker HLK Als berufserfahrener Geselle aus dem Bereich der Haustechnik oder bauverwandten Berufen, hast Du die Möglichkeit dich in einem zweijährigen Vollzeitstudium beruflich sowie persönlich weiterzubilden. Der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker ordnet sich mit seinen Aufgabenbereichen zwischen den Meistern und Dipl. Ingenieuren ein. Daher wird er vor allem durch seine Fachkompetenz, seinem theoretischen Fachwissen und seiner praktischen Erfahrung in der Bauwirtschaft, Industrie oder im leitenden Management eingesetzt. Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

5 © by T.Fohn Info 5 Mögliche Aufgabenbereiche Planung und Betreuung von Projekten Anfertigung von Ausschreibungsunterlagen Kalkulation von Projekten Vorbereitung und Organisation von Ausführungsobjekten Anleitung von Mitarbeitern und deren Führung Erarbeitung von Normen, Regeln und Vorschriften Beratung in branchenspezifischen Fragen - zu Energieanwendungen - zu Systemvergleichen - zu Problemlösungen - zu Kostenoptimierung Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

6 © by T.Fohn Info 6 Schwerpunktbezogene Lernfelder 1.Schuljahr Geschäftsfelder und Akteure analysieren Kunden akquirieren, beraten und Service organisieren Systeme analysieren und Planungsgrundlagen ermitteln Komponenten und Baugruppen analysieren und auslegen Anlagen steuern und regeln Betriebliche Geschäftsprozesse analysieren und planen Aufträge und Projekte abwickeln Stundenzahl 40 – – – – – – Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

7 © by T.Fohn Info 7 2.Schuljahr Schulungen planen und durchführen Anlagen planen Umwelt- und Energieberatung konzipieren und planen Anlagen modifizieren und optimieren Anlagen installieren und in Betrieb nehmen Anlagen begutachten und Störfälle beseitigen Qualitätsmanagementsysteme analysieren und implementieren Verfahren des Facility Managements anwenden Stundenzahl 80 – – – – – – – 80 Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

8 © by T.Fohn Info 8 Projektarbeit Im Rahmen der Ausbildungszeit wird im dritten Halbjahr ein reales Projekt, das von lokalen Handwerksbetrieben, Wohnungsbaugesellschaften oder Ingenieurbüros zur Verfügung gestellt wird, geplant und ausgearbeitet. Diese werden, je nach Klassengröße, in Teamarbeit von 3-4 Personen in einem zeitlichen Rahmen von maximal 320 Unterrichtsstunden bearbeitet und nach Fertigstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

9 © by T.Fohn Info 9 Vorrausetzungen an den Schüler! - Eigenverantwortliches arbeiten (Selbstständigkeit) - Gute Teamfähigkeit bezüglich der Projektarbeit ! - Du solltest motiviert an den Techniker ran gehen ! - Computer Grundkenntnisse sind gut angebracht - Gutes Technisches Verständnis - Zielorientiertes arbeiten - Man sollte auch mit Stresssituationen umgehen können Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen Eindrücke

10 © by T.Fohn Info 10 Aufnahmebedingungen: Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Beruf der Sanitär-, Heizungs-, und Klimatechnik oder einschlägigen Berufen, die diesem Berufsfeld zuzuordnen sind (z.B. Technischer Zeichner, Schornsteinfeger). Eine mindestens halbjährige beruflichen Tätigkeit in einem Beruf dieser Fachrichtung. Dienstzeiten der Bundeswehr oder Zivildienst werden nur anerkannt, wenn diese als fachbezogen nachgewiesen werden können. Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

11 © by T.Fohn Info 11 Welche Unterlagen brauche ich? -tabellarischer Lebenslauf -Abschlusszeugnis der Berufsschule -Abschlusszeugnis der Allgemeinbildenden Schule -Nachweis der Berufsausbildung mit Notenangabe ! Alle Zeugnisse müssen als beglaubigte Kopie eingereicht werden ! -Arbeitszeugnisse Allgemeines Voraussetz- ungen Finanzen Eindrücke

12 © by T.Fohn Info 12 Finanzen Schüler- Bafög Meister- Bafög Kindergeld Young Ticket GEZ Krankenversicherung sonstige Vergünstigungen Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen Eindrücke

13 © by T.Fohn Info 13 Schüler- Bafög Es gibt zwei verschiedene Arten von Bafög die Du beantragen kannst: 1.Elternabhängiges Bafög, dabei wird das Einkommen der Eltern angerechnet. 2.Elterunabhängiges Bafög, dabei werdet Ihr direkt gefördert. Aber dieses Bafög könnt Ihr nur beantragen, wenn Ihr eine abgeschlossene Berufsausbildung habt und drei Jahre gearbeitet habt. Diese beiden Arten Bafög müssen nicht zurück gezahlt werden! Finanzen Voraussetz- ungen Allgemeines Eindrücke

14 © by T.Fohn Info 14 Meister- Bafög Die maximale Förderungsdauer beträgt bei Vollzeitformen 24 Monate und bei Teilzeitformen 48 Monate. Die Baföghöhe für Alleinstehende ohne Kinder liegt bei 670 und für Verheiratete mit zwei Kindern monatlich. Für jedes weitere Kind bekommt Ihr 179 mehr. Du kannst maximal Meister- Bafög bekommen. Maximal 227 erhaltet Ihr als rückzahlungsfreie Förderung in Monat. Vom Staat bekommt Ihr 30,5 % rückzahlungsfreie Förderung, und von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden 69,5 % als günstig verzinster Kredit an Dich verliehen. Das Darlehen ist während der Fortbildung und einer anschließenden zweijährigen Karenzzeit, höchstens jedoch sechs Jahre, zins- und tilgungsfrei. In dieser Zeit trägt der Staat die Zinsen. Danach ist es mit einem günstigen Zinssatz zu verzinsen. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

15 © by T.Fohn Info 15 Kindergeld Kindergeld kannst Du bis zum 25. Lebensjahr beantragen. Seit beträgt die Höhe des Kindergeldes 164. Allerdings gibt es einen Freibetrag von 7.680, den Du mit Bafög und Nebenjob nicht überschreiten darfst. Sonst wird Dir das Kindergeld gestrichen. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

16 © by T.Fohn Info 16 Young Ticket Das Young Ticket kostet 41,90 (Preisstufe A) bis 85,85 (Preisstufe D). Du kannst damit alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Außerdem kannst Du werktags nach 19 Uhr, an Feiertagen und am Wochenende im gesamten VRR- Bereich alleine und mit einer zweiten Person fahren. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

17 © by T.Fohn Info 17 GEZ Während der zweijährigen Schulzeit kannst Du dich von der GEZ- Gebühr befreien lassen. Aber es reicht nicht, nur die Bedingungen zur Befreiung zu erfüllen. Es muss für jeden Fall extra beantragt werden und wird von Fall zu Fall entschieden. Das Formular kannst Du bei der GEZ herunterladen. Ausgefüllt müsst Ihr es am besten per Einschreiben abschicken. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

18 © by T.Fohn Info 18 Krankenversicherung Es gibt so genannte Familienversicherungen. Du bist dann bei Deinen Eltern mitversichert. Das geht aber nur bis zu Deinem 25. Lebensjahr. Danach musst Du dich selber Kranken- und Pflege versichern. Vorraussetzung dafür ist aber, das Du monatlich regelmäßig nicht mehr als 350 verdienst. Hast Du einen Minijob (400 ), dann sind es max. 400 monatlich. Bei der Einkommensermittlung bleibt die Werbungskostenpauschale von 920 im Jahr (monatlich 76,66 im Monat) unberücksichtigt. Diesen Betrag kannst Du zunächst von Deinem Bruttoverdienst abziehen. Bafög und Unterhaltszahlungen der Eltern gelten nicht als Verdienst. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

19 © by T.Fohn Info 19 sonstige Vergünstigungen Als Teilnehmer an der Weiterbildung zum Techniker hast Du Anspruch auf einen Schülerausweis. Mit dem Schülerausweis erhältst Du viele Vergünstigungen, wie z. B. beim Besuch öffentlicher Einrichtungen wie Schwimmbäder und Museen, in Kinos oder Freizeitparks. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

20 © by T.Fohn Info 20 Das sind meine Eindrücke von der Schule Meine Name ist Michael Grunwald und bin jetzt ein halbes Jahr auf dem BKfT. Ich habe bis jetzt nur gute Eindrücke sammeln können. Der Unterrichtsstoff wird von den Lehrern zügig und verständlich vorgetragen. Bei Probleme jeglicher Art nehmen sich die Lehrer auch Zeit für einen. Was natürlich dazu gehört ist, dass man sich Nachmittags schon mal hinsetzt und für die Schule lernen muss (nicht wie in der Berufsschule). Das ist hier aber meist kein Problem da sich hier bei uns Lerngruppen gebildet haben die sich auch gegenseitig das ein oder andere erklären können. Also wenn ich mal zusammenfasse bin ich nicht enttäuscht worden und kann das BKfT mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Vielleicht sieht man sich ja demnächst auf dem BKfT. Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

21 © by T.Fohn Info 21 Das sind meine Eindrücke von der Schule Die Weiterbildung zum Techniker macht mir sehr viel Spaß. Der Beruf staatl. gepr.Techniker für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik hat sehr interessante und anspruchsvolle Aufgaben und bietet viel Abwechslung. Genau so ist auch die Weiterbildung. Durch die Unterstützung des Staates mit Bafög kann man gut zurecht kommen, wenn man ein wenig auf das Finanzielle achtet. Stefan Heckes Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

22 © by T.Fohn Info 22 Meine Eindrücke von der Schule Mein Name ist Thorsten Fohn, und ich bin nun seit einem halbem Jahr auf der BKFT. Bisher bin ich guter Dinge wie es sich so entwickelt hat. Der Lernstoff wird praxisnah und gut verständlich beigebracht Es ist halt nur anders als in der Berufsschule wo die Lehrer alles sagten was zu tun war, hier muss man auch viel von sich machen bzw, in Lerngruppen. Jedoch bei Fragen wird auch gezielt drauf eingegangen und das Problem löst sich dann meistens von selbst. Daher kann ich das BKFT nur weiterempfehlen! Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke

23 © by T.Fohn Info 23 Informationen Kontaktmöglichkeiten Anmeldeformulare und Informationen Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Technik Mülgaustraße Mönchengladbach Tel.: Fax: Finanzen Allgemeines Voraussetz- ungen Eindrücke


Herunterladen ppt "© by T.Fohn Info 1 J A ! Techniker ? Eindrücke Voraussetz- ungen Allgemeines Finanzen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen