Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ERGEBNIS DER EPIGUS ROAD - SAFETY- INSPECTION zur Validierung der kreativen Tunnelwandgestaltung mit der viewpointsystem – Blickerfassung B78 / Tunnel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ERGEBNIS DER EPIGUS ROAD - SAFETY- INSPECTION zur Validierung der kreativen Tunnelwandgestaltung mit der viewpointsystem – Blickerfassung B78 / Tunnel."—  Präsentation transkript:

1 ERGEBNIS DER EPIGUS ROAD - SAFETY- INSPECTION zur Validierung der kreativen Tunnelwandgestaltung mit der viewpointsystem – Blickerfassung B78 / Tunnel Obdach km 17,2 - km 18,4 Projektleitung: Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Ernst Pfleger Projektbearbeitung: Dipl.-Ing. Hannes Glaser Manfred Hohenbüchler im Auftrag des ANDIAMO SINN-STIFTENDEN VEREINS

2 Sehr geehrte Damen und Herren, Wien, im Dezember 06 Darf ich mir erlauben, auch Sie darauf hinzuweisen, dass all meine Werke mit ihren sämtlichen Bestandteilen (Datenbestand, Einteilung/Nomenklatur, Inhalte und Titel einschließlich aller Bilder und Grafiken gleich welchen Formates oder Formatierung) urheber- und markenrechtlich, sowie Gebrauchs- und Designschutz, national und international geschützt sind. Jede unberechtigte Nutzung der Werke oder seiner Bestandteile ist untersagt. Mit Vergütung von Leistungen ist nur deren Verwendung für den vereinbarten Zweck abgegolten. Alle Schutzrechte am Leistungsgegenstand verbleiben bei mir. Dies gilt insbesondere auch für sämtliche: >Übersetzungen/ Übertragungen >Dienstleistungen durch Nutzung der Werke, ob unter der Firma oder unter einer sonstigen Bezeichnung des widerrechtlichen Nutzers >Vervielfältigungen >Übernahmen und Verwendungen des Werkes oder der schriftlichen Konzepte zur Verwendung in ähnlichen oder sonstigen Werken >Weiterverkäufe, Vermietungen oder unentgeltliche Überlassungen, ob zu gewerblichen oder sonstigen Zwecken >Speicherungen zu Zwecken der Weitergabe für eigene oder fremde Zwecke >sonstige, hier nicht ausdrücklich genannte Verwendungen, Vervielfältigungen, Übertragungen oder sonstige Nutzungen >Adaptierungen, Neuerungen Mit freundlichen Grüßen Monika Westermayr

3 Lage - Übersichtskarte RSI Tunnel Obdach B78 km 17,2-18,4

4 VORHER NACHHER RSI Tunnel Obdach B78 km 17,2-18,4

5 Allgemeines zu Untersuchung: Allgemeines zu Untersuchung: Der Versuch der VORHER-Untersuchung wurde am 21. September 2006 mit einem männlichen Probanden (Altersgruppe Jahren) durchgeführt. Dabei wurde das Blickverhalten des Fahrzeuglenkers aufgezeichnet und im Anschluss mittels modernster Auswerteverfahren genau analysiert. Das Ziel dieser Blickanalysen ist die Validierung - der kreativen Tunnelwandgestaltung - des logischen Informationstranfers und - des Navigationsverhaltens, einschließlich der Seitenführung Die NACHHER-Untersuchung wurde am 19. Oktober 2006 mit dem selben Probanden zur selben Tageszeit durchgeführt, um das Blickverhalten vergleichend analysieren zu können. RSI Tunnel Obdach B78 km 17,2-18,4

6 6 Auswertemethoden Videos mit Foveal Perception Circle: Darstellung von zwei konzentrischen Kreisen mit Durchmessern von 2 º bzw. 10 º. innerer Kreis: Bereich des fovealen Sehens (Scharfseh-Bereich) äußerer Kreis: Bereich des parafovealen Sehens; erhöhte Aufmerksamkeit auf Farben, Formen und Kontraste Bereich außerhalb (peripheres Sehen) ist unscharf aber bewegungssensitiv

7 Fahrtrichtung 1 (Obdacher Sattel) RSI Tunnel Obdach B78 km 17,2-18,4 Ergebnisvideos

8 8 Screenshots in chronologischer Reihenfolge (Sekunde 7-9) VORHER: Orientierung im Nahbereich. NACHHER: Navigation mit Hilfe der re. Randlinie und den Leitelementen rechts. RSI Tunnel Obdach

9 9 Screenshots in chronologischer Reihenfolge (Sekunde 13-15) RSI Tunnel Obdach VORHER: Orientierung im Nahbereich. Navigation erfolgt mit Hilfe der Sperrlinie. NACHHER: Navigation erfolgt mit Hilfe der Bodenmarkierungen und der re. Leitelemente.

10 10 Videos mit Perception Performance: Bereich des parafovealen Sehens wird als Scheinwerfer mit 10 º Durchmesser dargestellt. Kreisfläche des Scheinwerfers wird in Original-Helligkeit dargestellt, alle anderen Bereiche sind abgedunkelt Scheinwerfer erscheint nur im Falle einer Fixation (Bedingung: mind. 2 aufeinander folgende Frames inner- halb eines Durchmessers von 2 º) Auswertemethoden

11 11 Lidschlagdauer Blickstatistik vorher (n=2) nachher (n=6) Deutliche Zunahme der Lidschlaganzahl nach Umgestaltung.

12 Fahrtrichtung 2 (Knittelfeld) RSI Tunnel Obdach B78 km 17,2-18,4 Ergebnisvideos

13 13 Time Bubble - Videos: Visualisierung von Verweildauern Markierung des Blickverlaufs Dauer der Punktwolke: 1 Sekunde Farbwechsel erfolgt nach 0,2 Sekunden zeitliche Farbabfolge: rot – gelb – grün – blau – violett Größe der Kreise entspricht der Dauer der Blickbindungen Auswertemethoden

14 14 Blickvideo TB – IRDauer: 66s Blickspur 25 fr. RSI Tunnel Obdach vorher

15 15 Screenshots in chronologischer Reihenfolge (Sekunde 16-18) VORHER: NACHHER: RSI Tunnel Obdach

16 16 Screenshots in chronologischer Reihenfolge (Sekunde 28-30) VORHER: NACHHER: RSI Tunnel Obdach

17 17 Mit dem neuen Auswertetool priorityzone können Präferenzen im Blickverhalten einzelner Probanden eindeutig zugeordnet werden. Gelbe dots zeigen die Verteilung der Blickpunkte der Fixationen. Rote dots stellen die nach Zeitdauer gewichteten Fixationen dar. Innovationen viewpointsystem Die farbigen Quadrate sind jene grids (Gitterbereiche), in denen Fixationen stattfinden (mit oder ohne Gewichtung). Die schwarzen Kreise zeigen die prozentuelle Verteilung der Blickpunkte der Fixationen an (50%, 85%, 95%, 99%).

18 priorityzone Linkskurve in Fahrtrichtung 2

19 19 fixdots Linkskurve vorher (fr. 546 – 898) nachher (fr. 461 – 843) priorityzone Weitläufigeres Blickverhalten nach Tunnelwandgestaltung feststellbar.

20 priorityzone Rechtskurve in Fahrtrichtung 2

21 21 fixdots Rechtskurve vorher (fr – 1175) nachher (fr – 1152) priorityzone Weitläufigeres Blickverhalten nach Tunnelwandgestaltung feststellbar.

22 priorityzone Linkskurve in Fahrtrichtung 2

23 23 fixdots Linkskurve vorher (fr – 1378) nachher (fr – 1369) priorityzone Weitläufigeres Blickverhalten nach Tunnelwandgestaltung feststellbar.

24 24 ERGEBNIS priorityzone / FR 2 Erweiterung des Blickverhalten: Leitelemente an der Tunnelwand werden zur Navigation im Tunnel verwendet. priorityzone

25 25 Lidschlagdauer Blickstatistik vorher (n=3) nachher (n=11) Deutliche Zunahme der Lidschlaganzahl nach Umgestaltung.

26 26 ENDERGEBNIS: Aufweitung der Navigationsstruktur: Die Orientierung der Fahrzeuglenker erfolgt durch die kreative Tunnelwandgestaltung nicht mehr im unmittelbaren Nahbereich. Potentielle Gefahren können dadurch früher wahrgenommen werden. Die kreative Tunnelwandgestaltung wird als Navigationshilfe, durch die eine bessere räumliche Wahrnehmung des Tunnels gewährleistet wird (verbesserte Leitwirkung). Allfälliger Monotonie wird durch die breitere Navigationsstruktur leistungsfähig entgegengewirkt. Geringere Aktivation der Fahrzeuglenker: die Anzahl der Lidschläge nimmt nach Anbringen der Leitelemente deutlich zu. Lange Augenöffnungszeiten sind ein Zeichen für Informations- Stress. Endergebnis

27 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Monika Westermayr ANDIAMO SINN-STIFTENDER VEREIN Forum für bewusste Lebens-Art Premlechnergasse Wien


Herunterladen ppt "ERGEBNIS DER EPIGUS ROAD - SAFETY- INSPECTION zur Validierung der kreativen Tunnelwandgestaltung mit der viewpointsystem – Blickerfassung B78 / Tunnel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen