Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

97518-1S.PPT Anpassung von Kontaktlinsen und Unterweisung des Kontaktlinsenträgers.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "97518-1S.PPT Anpassung von Kontaktlinsen und Unterweisung des Kontaktlinsenträgers."—  Präsentation transkript:

1 S.PPT Anpassung von Kontaktlinsen und Unterweisung des Kontaktlinsenträgers

2 S.PPT Prüfung von: Labor Klinik Patient, Kunde Labor Klinik Patient, Kunde

3 S.PPT Toleranzen weicher Kontaktlinsen R opt. Rückfläche:±0,20 mm Basiskurve:±0,20 mm (in wässriger Umgebung) ±0,10 mm (dehydriert) R periphere opt. Rückfläche:±0,20 mm D´:±0,25 D (+10,0 bis -10,0 dpt) R opt. Vorderfläche:±0,20 mm DIA:±0,20 mm t c und t EA :±0,03 mm R opt. Rückfläche:±0,20 mm Basiskurve:±0,20 mm (in wässriger Umgebung) ±0,10 mm (dehydriert) R periphere opt. Rückfläche:±0,20 mm D´:±0,25 D (+10,0 bis -10,0 dpt) R opt. Vorderfläche:±0,20 mm DIA:±0,20 mm t c und t EA :±0,03 mm Raumtemperatur:20 ± 0.5°C wässrige Lösung:0,9% Kochsalzlösung

4 S.PPT Toleranzen für formstabile Kontaktlinsen OZD Rückfläche:±0,05 mm (leichte Verblendung) ±0,10 mm (starke Verblendung) Basiskurve: ±0,02 mm peripherer ZD Rückfläche:±0,05 mm peripherer Rückflächenradius:±0,10 mm D´:±0,12 D (+10,0 bis -10,0 dpt) ±0,25 D (>10,0 dpt) FOZD:±0,10 mm DIA:±0,05 mm t c und t EA :±0,02 mm OZD Rückfläche:±0,05 mm (leichte Verblendung) ±0,10 mm (starke Verblendung) Basiskurve: ±0,02 mm peripherer ZD Rückfläche:±0,05 mm peripherer Rückflächenradius:±0,10 mm D´:±0,12 D (+10,0 bis -10,0 dpt) ±0,25 D (>10,0 dpt) FOZD:±0,10 mm DIA:±0,05 mm t c und t EA :±0,02 mm

5 S.PPT Lagerhaltung und Kennzeichnung Nutzung von geeigneten Behältern Kennzeichnung der Linsenbehälter vor Abgabe Vermeidung von Austrocknung durch korrekte Lagerung bzw. Desinfektionslösung Nutzung von geeigneten Behältern Kennzeichnung der Linsenbehälter vor Abgabe Vermeidung von Austrocknung durch korrekte Lagerung bzw. Desinfektionslösung

6 S.PPT Effekte des Hydrierens Hydration von formstabilen KL flacht die Basiskurve ab Unterschiede bei Dehydration-Hydration sind geringer für niedrigwasserhaltige weiche Kontaktlinsen Linearer Zusammenhang zwischen Brechungsindex und Wassergehalt Hydration von formstabilen KL flacht die Basiskurve ab Unterschiede bei Dehydration-Hydration sind geringer für niedrigwasserhaltige weiche Kontaktlinsen Linearer Zusammenhang zwischen Brechungsindex und Wassergehalt

7 S.PPT Pflichten des Anpassers Bei der Abgabe: Kontaktlinsen Gutes Sehen Linsensitz Einweisung in Handling und Pflege Bei der Abgabe: Kontaktlinsen Gutes Sehen Linsensitz Einweisung in Handling und Pflege

8 S.PPT Bewertung des Sehens Während des Abgabe-Termins: Visus vor und nach der Überrefraktion Während des Abgabe-Termins: Visus vor und nach der Überrefraktion

9 S.PPT Bewertung des Kontaktlinsen Statischer und dynamischer Sitz Oberflächenbenetzung und allgemeine Qualität der Kontaktlinse Beschaffenheit der Hornhaut Statischer und dynamischer Sitz Oberflächenbenetzung und allgemeine Qualität der Kontaktlinse Beschaffenheit der Hornhaut

10 S.PPT Faktoren bei der Einweisung des Kontaktlinsenträgers ein auf den Kontaktlinsenträger abgestimmtes Pflegesystem Alter und Geschlecht des Trägers Auffassungsvermögen des Trägers Welcher Typ von Linsen ist angepasst? Anforderungen an Beruf und Sehen Umgebungsbedingte Beanspruchungen Äußere Umstände ein auf den Kontaktlinsenträger abgestimmtes Pflegesystem Alter und Geschlecht des Trägers Auffassungsvermögen des Trägers Welcher Typ von Linsen ist angepasst? Anforderungen an Beruf und Sehen Umgebungsbedingte Beanspruchungen Äußere Umstände

11 S.PPT Der Kontaktlinsenassistent bietet eine wertvolle Hilfe während der Kontaktlinsenanpassung

12 S.PPT Einweisung zur Handhabung der Kontaktlinsen Auf- und Absetzen Lagerung und Entnahme aus dem Behälter Reiben und abspülen Handhabung bei fehlzentrierter KL Absetzen der Linsen in Notfallsituationen Auf- und Absetzen Lagerung und Entnahme aus dem Behälter Reiben und abspülen Handhabung bei fehlzentrierter KL Absetzen der Linsen in Notfallsituationen

13 S.PPT Einweisung in Handhabung der Reinigungsprodukte Individuelle Pflege für jeden Nutzer Einfache Anweisungen Demonstrieren und zusätzlich Broschüre mit Tips anbieten Pflegehinweise auch Familienmitgliedern anbieten Individuelle Pflege für jeden Nutzer Einfache Anweisungen Demonstrieren und zusätzlich Broschüre mit Tips anbieten Pflegehinweise auch Familienmitgliedern anbieten

14 S.PPT Umgang mit dem Linsenbehälter Verschiedene Behälter anbieten Kalender für regelmäßigen Linsenaustausch Sichtbare Hinweise geben Aufschluss über die Qualität der Pflege Illustrationen veranschaulichen die Risiken bei Nichteinhaltung der Pflegeanweisungen Verschiedene Behälter anbieten Kalender für regelmäßigen Linsenaustausch Sichtbare Hinweise geben Aufschluss über die Qualität der Pflege Illustrationen veranschaulichen die Risiken bei Nichteinhaltung der Pflegeanweisungen

15 S.PPT Um die Pflegeanweisungen zu verfestigen: Hilfen:- Videos - Bilder und Broschüren - Checkliste - Hinweisschilder - Übersichtspläne Wiederholungen Linsenträger loben oder deutliche Defizite ansprechen Hilfen:- Videos - Bilder und Broschüren - Checkliste - Hinweisschilder - Übersichtspläne Wiederholungen Linsenträger loben oder deutliche Defizite ansprechen

16 S.PPT Phase der Anpassung Tragen der Linsen Erhalt des guten Sehens Routinierte Nachversorgung Tragen der Linsen Erhalt des guten Sehens Routinierte Nachversorgung

17 S.PPT Ablaufpläne für Nachuntersuchungen Wichtig für: Gesundheit des Auges Verwaltung und Überwachung der Kontaktlinsenträger Wichtig für: Gesundheit des Auges Verwaltung und Überwachung der Kontaktlinsenträger

18 S.PPT Die Unterweisung des Kontaktlinsenträgers ist ein kontinuierlicher Prozess

19 S.PPT Beschreiben Sie, dass jeder Kontaktlinsenträger spezielle Anforderungen an das Trageverhalten hat Trageverhalten des Kontaktlinsenträgers

20 S.PPT Anpassungsschwierigkeiten …sind deutlich häufiger bei Anfängern …führen wiederkehrend zu Aussteigern …führen zu Gelegenheitsträgern …sind größer bei formstabilen Linsen …sind meist einzeln auftretend …treten gewöhnlich nur in frühen Stadien der Anpassung auf …sind deutlich häufiger bei Anfängern …führen wiederkehrend zu Aussteigern …führen zu Gelegenheitsträgern …sind größer bei formstabilen Linsen …sind meist einzeln auftretend …treten gewöhnlich nur in frühen Stadien der Anpassung auf

21 S.PPT Symptome der Anpassung Sensibilität beim Tragen der Linsen Störung der Physiologie des Auges/Lids - Hypoxie - Hypotone Tränenflüssigkeit Retinaler Reflex Psychologie Sensibilität beim Tragen der Linsen Störung der Physiologie des Auges/Lids - Hypoxie - Hypotone Tränenflüssigkeit Retinaler Reflex Psychologie ÄTIOLOGIE

22 S.PPT Symptome der Anpassung anhaltend- Schmerz - Trübung - Halos Signifikante Hyperämie Spectacle blur länger anhaltend als Stunden anhaltend- Schmerz - Trübung - Halos Signifikante Hyperämie Spectacle blur länger anhaltend als Stunden Krankhaft

23 S.PPT Symptome der Anpassung Tränendes Auge Reizung des Lides Schwieriger Blick nach oben Verschwommenes Sehen Vermeidung von Augenbewegungen Ungewöhnliche Kopfhaltung Tränendes Auge Reizung des Lides Schwieriger Blick nach oben Verschwommenes Sehen Vermeidung von Augenbewegungen Ungewöhnliche Kopfhaltung

24 S.PPT Symptome der Anpassung Auffälliges Blinzeln Lichtscheue Kopfschmerzen Verlust oder verrutschen der Linsen Müdigkeit Auffälliges Blinzeln Lichtscheue Kopfschmerzen Verlust oder verrutschen der Linsen Müdigkeit

25 S.PPT Weiteres: Endotheliale Blebs hervorgerufen durch verlängertes Tragen Schrittweise reduzieren meistens nach 7 Tagen nicht mehr detektierbar Endotheliale Blebs hervorgerufen durch verlängertes Tragen Schrittweise reduzieren meistens nach 7 Tagen nicht mehr detektierbar

26 S.PPT Klinischer Assistant: Ist bevollmächtigt für: Anamnese Keratometrie Autorefaktometrie Gesichtsfeld Linsen auf- und absetzen Ist bevollmächtigt für: Anamnese Keratometrie Autorefaktometrie Gesichtsfeld Linsen auf- und absetzen

27 S.PPT Symptome an die man nicht adaptiert: Geringes Bewusstsein für die Linsen Geringe Trockenheit Leichte Rötung Erklärbare Minderungen der Sehschärfe (z.Bsp.: keine Zylinder) Selten auftretendes spectacle blur Geringes Bewusstsein für die Linsen Geringe Trockenheit Leichte Rötung Erklärbare Minderungen der Sehschärfe (z.Bsp.: keine Zylinder) Selten auftretendes spectacle blur

28 S.PPT


Herunterladen ppt "97518-1S.PPT Anpassung von Kontaktlinsen und Unterweisung des Kontaktlinsenträgers."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen