Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gütesiegel Qualitätsmerkmale. Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags: 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gütesiegel Qualitätsmerkmale. Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags: 2."—  Präsentation transkript:

1 Gütesiegel Qualitätsmerkmale

2 Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags: 2

3 Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags a)Als Halbinternat ist von vornherein die Tagesbetreuung in unserem Schulkonzept verankert. Das ist auch dem pädagogischen Konzept zu entnehmen: Um den jungen Menschen in dieser Atmosphäre des Vertrauens in möglichst vielen Erlebnisbereichen ganzheitlich ansprechen zu können, verstehen sich die Schulen des Werkes (…) als Heimschulen. (Grundintention der Erziehungs- und Bildungsarbeit des Neulandschulwerks, Stand August 2001) b)Die Erziehungsarbeit der Tagesbetreuung ist immer ein wichtiger Teil der Aufgabe der Neulandschulen gewesen. Außerdem ist in der von den Schulpartnern verfassten Hausordnung und auch in der Brandschutzordnung der Nachmittagsbetrieb angeführt und berücksichtigt. So gibt es beispielsweise eigene Regeln für die Evakuierung der Schule am Nachmittag. Zusätzlich zu den allgemeinen Verhaltensvereinbarungen der Tagesbetreuung hat jede Klasse individuelle, mit dem/der jeweiligen ErzieherIn abgestimmte Regeln für den Nachmittag. c)Die NachmittagsbetreuerInnen nehmen an den Schulkonferenzen zweimal im Jahr teil, bei denen unter anderem auch die Belange der Tagesbetreuung besprochen werden. Außerdem gibt es regelmäßige Teamgespräche (1x/Woche) an denen alle BetreuerInnen mitzuwirken. 3

4 d)Die Tagesbetreuung wird in die Stundenplangestaltung miteinbezogen. So hat jede Klasse (nach Möglichkeit) täglich nach dem Vormittagsunterricht eine Stunde Mittagspause (in der gemeinsam gegessen wird und die zur Erholung dient) und zumindest eine Stunde Lernzeit. Der Nachmittagsunterricht, Unverbindliche Übungen und Instrumentalunterricht der hauseigenen Musikschule werden nach Planung der Tagesbetreuung eingeteilt. e)Beispielsweise besuchen viele Klassen gemeinsam das Wiener Spielefest, bei dem sich die SchülerInnen Spiele vormerken können, die für das Tagesheim besorgt werden. Außerdem gestalten die SchülerInnen aktiv die Klassen mit (Klasse ausmalen, Sofas in die Klassen, Vorhänge färben, Pflanzen, Bilder,…). Für Filmnachmittage wurden Beamer, Tonanlage und Leinwand besorgt. h)Jede/r SchülerIn hat die Möglichkeit, integriert in die Tagesbetreuung, aus einer Fülle von Angeboten (div. Sportarten, Musikschule, Unverbindliche Übungen) nach den eigenen Bedürfnissen zu wählen. Beispielsweise: Montag: Unterricht bis 12.45; Mathematik – Betreuungsstunde bis 13.40; Mittagspause bis 14.30; Flötenunterricht bis 15.15; danach Lernzeit und Freizeit bis Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags 4

5 i)Die Einbeziehung der Tagesbetreuung in die Schulentwicklung wird unter anderem dadurch sichtbar, dass das Tagesheim bei Neu- und Zubauten mit bedacht wird. Außerdem werden bei Neuaufnahmen SchülerInnen bevorzugt, welche die Tagesbetreuung in Anspruch nehmen, um klassenweise Betreuung anbieten zu können. j)In unserem Team arbeiten viele StudentInnen bzw. AbsolventInnen aus dem pädagogischen Bereich, die frische Impulse in die tägliche Betreuung bringen. Außerdem werden je nach Bedarf externe Vortragende eingeladen um mit dem ErzieherInnenteam zu arbeiten. l)Da unsere Schule sich als Heimschule versteht, hat der Betreuungsbereich einen hohen Stellenwert. Wir haben eine eigene Heimleitung und die BetreuerInnen werden nach bestimmten Kriterien (vgl. Qualitätsbereich IV/c) ausgewählt, um in unserem Team bestmöglich für die Gestaltung des Nachmittags und eine ausgezeichnete Betreuung der SchülerInnen sorgen zu können. Das besondere an unserem Modell ist auch, dass jede Klasse eine/n eigene/n BetreuerIn hat, der/die sich ganz um die Belange dieser SchülerInnen annimmt. 5

6 Qualitätsbereich II Schulische Tagesbetreuung ist Förderung im Bereich der Freizeit 6

7 a)z.B. Kennenlerntage (innerhalb der Schule und auswärts), Filme drehen, Übernachtungen auf Selbstversorgerhütten, Gruppendynamische Workshops (Mag. Hamp), Projektwoche Together mit Tourgether in Mariazell b)z.B. Afrika Projekt, Laufen für Lemberg, AustauschschülerInnen, Benefizveranstaltungen und Projekte für Opfer der Tsunamikatastrophe d)z.B. Erste Hilfe Kurs e)z.B. hauseigene Musikschule (Klavier, Querflöte, Keyboard, Trompete, Gitarre,…), Musicalchor f)z.B. Darstellendes Spiel, Museums- und Theaterbesuche g)z.B. Fußball, Geräteturnen, Schifahren, Ballspiele, Volleyball, Jazzdance h)z.B. Informatik 7

8 i) z.B. Schulbibliothek, eigene Klassenbibliothek l)z.B. Teamteaching im Studium, Individuelle Lernbetreuung n)z.B. Judo, Selbstverteidigung, autogenes Training o)z.B. Eislaufen, Kino, Schwimmen, Drachensteigen, Rodeln, WIG, Böhmischer Prater, Bowlen, Christkindlmarkt, Schulübernachtungen r) SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und ErzieherInnen bringen sich bei der Gestaltung des Freizeitangebotes derart ein, dass Vorschläge oder Angebote von allen Seiten kommen und nach Möglichkeit auch verwirklicht werden (Wunsch nach Selbstverteidigungskurs, Workshops und Seminare im Bereich Freizeitpädagogik, Besuche in div. Museen, Sport&Fun Hallen, Ausflüge,…). s) Der Freizeitgestaltung wird an unserer Schule großer Raum gegeben, denn nur mit dem richtigen Verhältnis von Lern– und Erholungszeit kann der Schulalltag erfolgreich sein. So versuchen wir mit unserem umfangreichen Angebot an Freizeitaktivitäten, Ausflügen etc. für alle SchülerInnen etwas zu bieten. Qualitätsbereich II Schulische Tagesbetreuung ist Förderung im Bereich der Freizeit 8

9 Qualitätsbereich III Schulische Tagesbetreuung ist Förderung im Bereich der Lernzeit 9

10 d) LehrerInnen tragen die Hausübungen in ein eigens dafür vorgesehenes Hausaufgabenheft ein, damit die ErzieherInnen am Nachmittag genau über die Aufgaben informiert sind. e)Es gibt mindestens eine fixe Studiumsstunde am Tag, in welcher die schriftlichen Hausübungen erledigt werden. Die ErzieherInnen kontrollieren auf Vollständigkeit und Ordentlichkeit, jedoch nicht auf Richtigkeit (damit die Lehrer ein unverfälschtes Bild über die Leitungen der Kinder bekommen). Jede/r ErzieherIn entwirft zu Schulbeginn einen Stundenplan für den Nachmittag, in welchem es genau festgelegte Studium-, Freizeit- und Essenszeiten gibt. g)Internet: um beispielsweise für Referate zu recherchieren m)Teamteaching: in jenen Stunden, in denen ein/e ErzieherIn auf Grund von Nachmittagsunterricht seine Klasse nicht zu betreuen hat, hilft er/sie in anderen Klassen beim Studium mit (Hausaufgabenkontrolle, Hilfe bei Fragen, etc.). Lerninseln: zusätzlich werden von einzelnen ErzieherInnen Lerninseln in den Hauptfächern angeboten, in denen die Kinder die Möglichkeit haben, Unklarheiten zu beseitigen und für Tests und Schularbeiten verstärkt zu lernen. o)Altersadäquate Ausstattung für die Lernzeit: Fotos siehe Seite 9 10

11 Qualitätsbereich IV Schulische Tagesbetreuung heißt miteinander reden 11

12 Qualitätsbereich IV Schulische Tagesbetreuung heißt miteinander reden a)Die Kommunikation zwischen Vormittagsteam und Nachmittagsteam passiert bei uns täglich. Bei disziplinären oder klassendynamischen Belangen arbeiten LehrerInnen und ErzieherInnen sehr eng zusammen, sei es durch Gespräche in der Klasse, mit einzelnen SchülerInnen oder untereinander, um Probleme von Beginn an zu erkennen und Konflikte schnell zu lösen. b)Für unseren Tagesheimbetrieb gibt es eine allgemeine Hausordnung, sowie bestimmte, individuelle Klassenregeln, die sowohl für die Lernzeit als auch für die Freizeit gelten. c + d)Da wir als Heimschule großen Wert auf die Tagesbetreuung legen, ist auch die Bestellung der BetreuerInnen ein wichtiges Anliegen. So werden in unserem Schulkonzept u.a. folgende Anforderungen an unsere MitarbeiterInnen gestellt: - positive Einstellung zum Beruf - beruflich–fachliche Qualifikation - Orientierung am Kind - Wertvermittlung vorrangig vor Wissensvermittlung - Erziehung als dialogisches und ganzheitliches Geschehen - Erziehungs- und Bildungsvorgänge als positiv erlebbare Prozesse - Offenheit für notwendige Entwicklungen (Grundintention der Erziehungs- und Bildungsarbeit des Neulandschulwerks, Stand August 2001) 12

13 Qualitätsbereich IV Schulische Tagesbetreuung heißt miteinander reden j – o)Elterninformation und Elternkontakt ist ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Sei es per Telefon, via oder persönlich – die Eltern werden regelmäßig über Termine, Veranstaltungen, Neuigkeiten, Konflikte, schulische oder disziplinäre Probleme ihrer Kinder informiert. p)Regelmäßig werden Feedback-Bögen an Eltern und SchülerInnen ausgeteilt, in denen der Fokus immer auf unterschiedlichen Bereichen liegt. 13

14 Qualitätsbereich V Schulische Tagesbetreuung bietet kindgerechte Verpflegung 14

15 Qualitätsbereich V Schulische Tagesbetreuung bietet kindgerechte Verpflegung a)Freundliche Gestaltung des Speisebereichs: Fotos siehe Seite 14 4-wöchiger Menüzyklus (ohne Speisenwiederholung) - exemplarischer Speiseplan: 15

16 Qualitätsbereich V Schulische Tagesbetreuung bietet kindgerechte Verpflegung s)Um dem ganzheitlichen Konzept des Instituts Neulandschulen gerecht zu werden, haben wir eine eigene Schulküche, welche täglich zwei Mittagsmenüs frisch zubereitet. Dabei wird auf spezielle Diäten, religiöse Zugehörigkeiten, vegetarische Ernährung, etc. Rücksicht genommen. Die Jause wird für jede Klasse auf einem eigenen Jausenwagen bereitstellt, welcher vom/n ErzieherIn entweder in die Klasse mitgenommen werden kann oder man jausnet in einem der vier Speisesäle. Fährt eine Klasse beispielsweise auf Exkursion, stellt die Küche Lunchpakete und/oder Jausensackerl zusammen, um eine ausreichende Verpflegung gewährleisten zu können. Weiters gibt es am Vormittag in der Aula ein Buffet und zusätzlich Getränkeautomaten. 16


Herunterladen ppt "Gütesiegel Qualitätsmerkmale. Qualitätsbereich I Schulische Tagesbetreuung ist Teil des schulischen Alltags: 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen