Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Affenbrotbaum Lateinischer Name: Adansonia

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Affenbrotbaum Lateinischer Name: Adansonia"—  Präsentation transkript:

1 Affenbrotbaum Lateinischer Name: Adansonia

2 Gliederung Vegetative Merkmale Vegetative Merkmale Früchte und Samen Früchte und Samen Aufbau der Blüten Aufbau der Blüten Verbreitung und Standort Verbreitung und Standort Nutzung Nutzung Bilder Bilder

3 Vegetative Merkmale Die Affenbrotbaum- Sorten sind in der Trockenzeit laubabwerfende Laubbäume. Sie erreichen eine Wuchshöhen von etwa 5 bis 30 m. Die gewaltigen, unbewehrten Stämme sind flaschenförmig. Sie tragen für gewöhnlich kompakte Baumkronen. Die Äste sind waagerecht oder aufsteigend. Die rötlichbraune bis grünliche Borke ist glatt oder blätterig und hat häufig eine Photosyntheseschicht nahe der Oberfläche. Die spiralig an den Zweigen angeordneten, handförmig gefiederten Laubblätter sind häutig bis ledrig. Die Teilblätter sind kahl bis filzig mit einfachen oder in Gruppen angeordneten Haaren.

4 Früchte und Samen Die kugelförmige oder eiförmige Beere ist trocken. Die kugelförmige oder eiförmige Beere ist trocken. Ihre 5 bis 15 mm dicke, filzige, harte und wollige Fruchtwand ist rötlich oder schwärzlich braun. Ihre 5 bis 15 mm dicke, filzige, harte und wollige Fruchtwand ist rötlich oder schwärzlich braun. Die nierenförmigen, 10 bis 15, selten 20 mm langen Samen sind in ein weißes oder cremefarbenes, trockenes, pulverartiges oder schwammartiges Fruchtfleisch eingebettet. Die nierenförmigen, 10 bis 15, selten 20 mm langen Samen sind in ein weißes oder cremefarbenes, trockenes, pulverartiges oder schwammartiges Fruchtfleisch eingebettet. Die zwei Keimblätter sind etwa gleich groß, gefaltet und chlorophlllos. Die zwei Keimblätter sind etwa gleich groß, gefaltet und chlorophlllos. Sie verbleiben innerhalb der Samenschale, oder entfalten sich außerhalb. Sie verbleiben innerhalb der Samenschale, oder entfalten sich außerhalb. Die Blätter sind anfangs einblättrig, aber entfalten sich später zu drei Blättern. Die Blätter sind anfangs einblättrig, aber entfalten sich später zu drei Blättern.

5 Aufbau der Blüten Die Blüten sitzen einzeln oder selten zu zweit in Gruppen bis zu fünf an den Zweigenden. Die Blüten sitzen einzeln oder selten zu zweit in Gruppen bis zu fünf an den Zweigenden. Blütenstiel und Blütenstandsstiel sind mehr oder weniger getrennt, letzteres hat drei früh abfallende Tragblätter. Blütenstiel und Blütenstandsstiel sind mehr oder weniger getrennt, letzteres hat drei früh abfallende Tragblätter. Die Knospen sind fast kugelförmig, eiförmig oder zylindrisch. Die Knospen sind fast kugelförmig, eiförmig oder zylindrisch. Der Blütenbecher ist außen geschuppt, grün oder braun und im Inneren seidenartig, cremefarben, rosarot oder rot. Der Blütenbecher ist außen geschuppt, grün oder braun und im Inneren seidenartig, cremefarben, rosarot oder rot. Am Grund befindet sich ein schmaler Gewebestreifen, der Nektar absondert. Er kann auch eine ringförmige Vertiefung bilden, die durch den Boden der Kelchröhre gebildet wird. Die fünf Kelchblätter sind mehr oder weniger miteinander verwachsen. Am Grund befindet sich ein schmaler Gewebestreifen, der Nektar absondert. Er kann auch eine ringförmige Vertiefung bilden, die durch den Boden der Kelchröhre gebildet wird. Die fünf Kelchblätter sind mehr oder weniger miteinander verwachsen. Es sind zahlreiche (100 bis 1100) Staubblätter vorhanden, die gewöhnlich kahl und weiß oder gelblich sind. Es sind zahlreiche (100 bis 1100) Staubblätter vorhanden, die gewöhnlich kahl und weiß oder gelblich sind. Die untere Hälfte der Staubfäden ist zu einer Röhre verwachsen, die zylindrisch ist. Die obere Hälfte der Staubfäden ist frei. Die Staubbeutel sind frei und gekrümmt. Die untere Hälfte der Staubfäden ist zu einer Röhre verwachsen, die zylindrisch ist. Die obere Hälfte der Staubfäden ist frei. Die Staubbeutel sind frei und gekrümmt. Fünf Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen er ist braun oder gelblich und filzig mit aufwärts zeigenden Haaren. Fünf Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen er ist braun oder gelblich und filzig mit aufwärts zeigenden Haaren.

6 Verbreitung und Standort Der Affenbrotbaum ist in Afrikas Süden verbreitet. Der Affenbrotbaum ist in Afrikas Süden verbreitet. Zwischen den Vorkommen in Ostafrika und Westafrika besteht eine Lücke im Gebiet der Zentralafrikanischen Republik. Zwischen den Vorkommen in Ostafrika und Westafrika besteht eine Lücke im Gebiet der Zentralafrikanischen Republik. Das südlichste Verbreitungsgebiet ist das Transvaal in Südafrika. Das südlichste Verbreitungsgebiet ist das Transvaal in Südafrika. Die nördlichsten Vorkommen befinden sich im Süden des Sudan und Äthiopiens. Die nördlichsten Vorkommen befinden sich im Süden des Sudan und Äthiopiens. Sechs der acht bekannten Arten sind ausschließlich auf Madagaskar vom Norden entlang der Westküste bis in den Süden der Insel verbreitet. Sechs der acht bekannten Arten sind ausschließlich auf Madagaskar vom Norden entlang der Westküste bis in den Süden der Insel verbreitet.

7 Nutzung Die kommerzielle Nutzung vom Affenbrotbaum in Afrika ist hauptsächlich auf die Herstellung von Fruchtsäften und Süßwaren für den einheimischen Bedarf sowie auf Korbwaren für den Tourismus beschränkt. Die kommerzielle Nutzung vom Affenbrotbaum in Afrika ist hauptsächlich auf die Herstellung von Fruchtsäften und Süßwaren für den einheimischen Bedarf sowie auf Korbwaren für den Tourismus beschränkt. Die in Tansania angesiedelte Foodtech Tanzania Enterprise vermarktet eine aus der Frucht hergestellte Baobab Soße. Die in Tansania angesiedelte Foodtech Tanzania Enterprise vermarktet eine aus der Frucht hergestellte Baobab Soße. Die Firma PhytoTrade Africa, vertritt Hersteller von Naturprodukten aus dem südlichen Afrika, darunter solche, deren Erzeugnisse auf den Affenbrotbaum beruhen. Die Firma PhytoTrade Africa, vertritt Hersteller von Naturprodukten aus dem südlichen Afrika, darunter solche, deren Erzeugnisse auf den Affenbrotbaum beruhen. Unter den vertriebenen Produkten befinden sich ein aus den Samen hergestelltes Öl für kosmetische Produkte sowie ein aus dem Fruchtbrei gewonnenes Pulver und ein Pulverextrakt, die unter anderem in der Lebensmittelindustrie verwendet werden können. Unter den vertriebenen Produkten befinden sich ein aus den Samen hergestelltes Öl für kosmetische Produkte sowie ein aus dem Fruchtbrei gewonnenes Pulver und ein Pulverextrakt, die unter anderem in der Lebensmittelindustrie verwendet werden können. Von etwa 1874 bis in das frühe 20. Jahrhundert wurden die Samen der auf Madagaskar einheimischen Art Adansonia grandidieri zerstampft, um daraus ein Speiseöl herzustellen. Von etwa 1874 bis in das frühe 20. Jahrhundert wurden die Samen der auf Madagaskar einheimischen Art Adansonia grandidieri zerstampft, um daraus ein Speiseöl herzustellen.

8 Bilder


Herunterladen ppt "Affenbrotbaum Lateinischer Name: Adansonia"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen