Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sponsoringdossier. Inhaltsverzeichnis Geschichte des SBC Grächen Das Organisationskomitee Rückblick Snowbike Weltcup 2002 und WM 2006 Programm 2011 Sponsoringmöglichkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sponsoringdossier. Inhaltsverzeichnis Geschichte des SBC Grächen Das Organisationskomitee Rückblick Snowbike Weltcup 2002 und WM 2006 Programm 2011 Sponsoringmöglichkeiten."—  Präsentation transkript:

1 Sponsoringdossier

2 Inhaltsverzeichnis Geschichte des SBC Grächen Das Organisationskomitee Rückblick Snowbike Weltcup 2002 und WM 2006 Programm 2011 Sponsoringmöglichkeiten Kontakt 2

3 Geschichte SBC Grächen Im Jahre 1969, gründeten sieben sportbegeisterte Kollegen den SBC Grächen. Das Ziel war, den damals nur verstreut an wenigen Orten in der Schweiz betriebenen Skibob-Sport zu fördern. In der Person von Vitus Williner wurde der erste Präsident gewählt. Schon in den ersten Vereinsjahren machte sich der neue Club positiv bemerkbar, sei es durch die Organisation von kleineren Rennen, durch Spitzen­klassierungen von Vereinsmitgliedern und auch durch Sommeranlässe. Auch unter dem folgenden Präsidenten René Truffer blieb der Verein aktiv und konnte regelmässig nationale Rennen durchführen. Die Grächner Skibobfahrer erreichten ihrerseits Spitzenklassierungen und so stellte dann 1977 die Durchführung des ersten Weltcup-Rennens in Grächen eine neue Herausforderung dar übernahm Egon Walter das Präsidentenamt. Durch verschiedenartige Anlässe wusste er Aktiv- und Passivmitglieder zu begeistern wurde beschlossen, ein zweites Weltcup-Rennen zu organisieren. Gleichzeitig wurde das Präsidentenamt an Urban Schmid weitergegeben. Im Hinblick auf die verschiedenen Weltcup-Rennen setzte der Schweizer Skibob-Verband eine Weltcupwoche an, welche im Januar 1981 in Atzmännig begann und über Adelboden nach Grächen führte. Auch dieser Anlass konnte dank kompetenter Organisation und der Mitarbeit vieler Freiwilliger problemlos durchgeführt werden organisierte unser Club das Skibob-Weltcupfinal. Dank tadellosem Einsatz aller Vereinsmitglieder und zahlreicher Freiwilliger konnte dieser Grossanlass mit vollem Erfolg durchgeführt werden. Der Club ruhte sich allerdings nicht auf den Lorbeeren aus, sondern organisierte die Schweizermeisterschaften 1986 und 1987 die grosse internationale Anerkennung, die Weltmeisterschaften. Dieser bedeutende Anlass wurde mit grossem Einsatz und vollem Erfolg über die Runden gebracht. Nach diesen intensiven Jahren gönnte sich der Verein eine wohlverdiente Verschnaufspause wurden die Schweizermeisterschaften erneut in Grächen ausgetragen. In den paar Folgejahren war es zwar um den Verein ziemlich ruhig, doch konnten die guten Platzierungen der beiden Aktivfahrer Björn und Sören Walter in nationalen und internationalen Rennen dem Skibob-Sport immer wieder Erwähnung in den Medien verschaffen. So konnte Grächen im Jahre 1998 seinen Weltmeister Björn Walter feiern. An der Generalversammlung 2001 wurde das Vereinskomitee neu gewählt und Claudia Walter das Präsidium übertragen. In der Folge bewarb sich der Club um das Weltcupfinale 2002, kombiniert mit den Schweizermeisterschaften, und erhielt diese Rennen zugesprochen. Auch dieser Anlass erntete international viel Lob und motivierte das OK mit Olivier Andenmatten als OK-Präsident, sich der Herausforderung zu stellen und sich für die Weltmeisterschaften 2006 zu bewerben. Nach intensiver Vorbereitungsarbeit konnte dieser Grossanlass unter besten Bedingungen und mit grosser Unterstützung der Bevölkerung durchgeführt werden. Der Grächner Andy Bauer konnte sogar den Junioren Weltmeistertitel in seiner Heimat feiern. Auch die Arbeit des OK wurde international erneut mit äusserst positiven Feedbacks anerkannt. Nach 8 Jahren an der Spitze des Clubs, Übergab Claudia Walter 2009 das Präsidium an Cornelia Waldvogel. 3

4 Das Organisationskomitee 4 Olivier Andenmatten - Präsident Debora Williner - Finanzen Sören Walter - Rennleiter Tatjana Brantschen – Festwi. / Mark. Paul Bauer – Technik / Musik Marco Walter – Chef Bau / Pisten Marco Amstutz – Chef Torwart / Richter Björn Walter – Vertreter Fahrer Sylvie Margelist - Administration Cornelia Waldvogel – Vize-Präs./Mark.

5 Rückblick Weltcup 2002 Bei wolkenlosem Himmel, wunderbarer Märzsonne und perfekten Pisten durften wir das Weltcup- Finale kombiniert mit den Schweizermeisterschaften in Grächen durchführen. Die erste, von uns unbeeinflussbare, Komponente war hervorragend gesichert. Wir konnten uns auch über die gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Betrieben freuen. Nachdem die fairen Wettkämpfe unfallfrei und erfolgreich abgeschlossen waren und auch die komplexe Disziplin Parallelslalom keinen Anlass zu Diskussionen gab, freuten wir uns auf die End of Season Party im Gemeindesaal. Die Stimmung am Abend war super. Sowohl die Snowbiker als auch die Grächner Bevölkerung fand Gefallen an diesem glücklichen Saisonausklang. Bereits an diesem Abend vernahmen wir die ersten sehr positiven Feedbacks und konnten in viele zufriedene Gesichter schauen. 5

6 Rückblick Weltmeisterschaften 2006 Vom Januar 2006 fanden in Grächen die Skibob Snow Bike Weltmeisterschaften – inklusive Schweizermeisterschaften - statt. Der Snowbike Club Grächen – dem auch die bekannten Grössen des Snowbike-Zirkus Björn und Sören Walter sowie Andy Bauer angehören – wurde von dem internationalen Verband FISB sowie dem nationalen Verband Swiss Snow Bike (SSB) mit der Aufgabe der Organisation dieses Grossanlasses betraut. Am Sonntag vor der Eröffnungsfeier zu den Weltmeisterschaften fanden die Schweizermeisterschaften statt. Die offizielle Eröffnung fand dann abends auf dem Dorfplatz von Grächen statt wo alle 70 erwarteten Fahrer aus den 13 Skibob Nationen herzlich begrüsst wurden. Während der Woche wurden die verschiedenen Disziplinen der Weltmeisterschaft ausgetragen. Wie bei den Alpinen handelt es sich um: Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom sowie die Kombination, bei denen die Weltmeistertitel heimgefahren werden können. Täglich um Uhr fand auf dem Dorfplatz die Preisverteilung statt. Abschluss der WM Woche war die grosse Snow Bike Party mit musikalischer Unterhaltung von Taste it. Diese sorgte mit Ihren Klängen für einen gelungenen Abschluss. 6

7 Prov. Programm WC Finale 2011 inkl. fun&race Woche 7

8 Lageplan 8

9 Sponsoringmöglichkeiten Sponsor Platin Ihre Leistung:CHF Unsere Leistungen / Sie haben Anrecht auf: -Branchenexklusivität -Auflistung des Logos auf allen Printmedien (inkl. Deckblatt Rangliste) -Möglichkeit zur Durchführung eines Kundenevents im Zielgelände -1/1 Seite im Programmheft (4.US, 4farbig) -Bandenwerbung (je 1 Bande am Start und am Ziel sowie auf der Rückwand bei der Siegerehrung) -Speaker Durchsage -Werbe- und Verkaufsstand im Zielgelände -Erwähnung in Radio Spots -Eintritt an Abschlussparty für 2 Personen -Gratis - Parking in Grächen -10 Tageskarten der Bergbahnen Grächen -Verpflegung im Zielgelände 9

10 Sponsoringmöglichkeiten Sponsor Gold Ihre Leistung:CHF Unsere Leistungen / Sie haben Anrecht auf: -Auflistung des Logos auf allen Printmedien (inkl. Deckblatt Rangliste) -1/1 Seite im Programmheft (Innenseite, s/w, neben Programm) -Bandenwerbung (je 1 Bande am Start und am Ziel) -Speaker Durchsage -Erwähnung in Radio Spots -Werbe- / Verkaufsstand im Zielraum -Eintritt an Abschlussparty für 2 Personen -Gratis - Parking in Grächen -5 Tageskarten der Bergbahnen Grächen -Verpflegung im Zielgelände 10

11 Sponsoringmöglichkeiten Sponsor Silber Ihre Leistung:CHF Unsere Leistung / Sie haben Anrecht auf: -Auflistung des Logos auf allen Printmedien (inkl. Deckblatt Rangliste) -1/2 Seite im Programmheft (Innenseite, s/w, neben Programm) -Bandenwerbung (1 Bande im Ziel) -2 Tageskarten der Bergbahnen Grächen -Speaker Durchsage -Eintritt an Abschlussparty für 2 Personen -Gratis - Parking in Grächen -Verpflegung im Zielgelände 11

12 Sponsoringmöglichkeiten Sponsor Bronze Ihre Leistung:CHF Unsere Leistung / Sie haben Anrecht auf: -Auflistung des Logos auf allen Printmedien (inkl. Deckblatt Rangliste) -1/4 Seite im Programmheft (Innenseite, s/w, neben Programm) -Bandenwerbung (1 Bande im Ziel) -Speaker Durchsage -Eintritt an Abschlussparty für 2 Personen 12

13 Sponsoringmöglichkeiten Medaillen- oder Pokalsponsor Ihre Leistung:Spende von mind. einem Medaillensatz à CHF Total 15 Medaillensätze Spende von mind. einem Pokalsatz à CHF Total 4 Pokalsätze Unsere Leistung / Sie haben Anrecht auf: -Speaker Durchsage bei der Rangverkündigung -¼ Seite Inserat im Programmheft (s/w) 13

14 Sponsoringmöglichkeiten Inserateschaltung im Programmheft 1/1 SeiteCHF /2 SeiteCHF /4 SeiteCHF Ab CHF werden alle Gönner im Programmheft aufgelistet. 14

15 Kontakt OK - Präsident Olivier Andenmatten Mobile Hotel Postadresse: OK Snowbike WC Finale 2011 & SM 2011 c/o Olivier Andenmatten Postfach Grächen 15


Herunterladen ppt "Sponsoringdossier. Inhaltsverzeichnis Geschichte des SBC Grächen Das Organisationskomitee Rückblick Snowbike Weltcup 2002 und WM 2006 Programm 2011 Sponsoringmöglichkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen