Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufsfelderkundungen in der Jahrgangsstufe 8. Was sind Berufsfelderkundungen? Bestandteil der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufsfelderkundungen in der Jahrgangsstufe 8. Was sind Berufsfelderkundungen? Bestandteil der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang."—  Präsentation transkript:

1 Berufsfelderkundungen in der Jahrgangsstufe 8

2 Was sind Berufsfelderkundungen? Bestandteil der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ (KAoA) d.h. verbindliche, flächendeckende Standards in der Berufsorientierung für alle Schulformen vorhergehende Potenzialanalysen und nachgeschaltete Schülerbetriebspraktika (Jgst. 9) Ausbildungsbetriebe stellen häufig fest, dass SuS wenig über Berufe wissen oder die Vorstellungen stark von der beruflichen Realität abweichen Daher werden mit Berufsfelderkundungen folgende Ziele angestrebt:

3 Ziele der Berufsfelderkundungen? frühzeitiger Einblick in die betriebliche Wirklichkeit entdecken und prüfen eigener Stärken und Interessen, Entwicklung von klaren Vorstellungen gezielte Bewerbung auf Praktikums- und Ausbildungsstellen Werbung für die eigene Branche / das eigene Unternehmen früher Kontakt zu potenziellen Praktikanten und Nachwuchskräften Enttäuschungen und Ausbildungsabbrüche verhindern

4 Struktur der Berufsfelderkundungen? Berufsfelderkundungen umfassen mehrere Berufe (z.B. enthält das Berufsfeld Metall u.a. die Berufe Anlagenmechaniker/in, Industriemechaniker/in, Technische/r Zeichner/in) SuS des 8. Jahrgangs probieren aktiv berufliche Tätigkeiten aus, die für das Berufsfeld typisch sind Unternehmen können Erkundungen in mehreren Berufsfeldern (z.B. kaufmännisch und gewerblich- technisch) anbieten

5 Ablauf der Berufsfelderkundungen? SuS sollen möglichst konkrete Eindrücke mitnehmen, z. B. durch: kleine praktische Übungen Gespräche mit Ausbilder/innen und Auszubildenden Besuch von Arbeitsplätzen und Erläuterung der Tätigkeiten und Berufswege Begleitung einer/eines Mitarbeiter/in oder einer/eines Auszubildenden

6 Hinweise für Schüler/innen lernen Berufsfelder, Berufe und Unternehmen kennen erleben verschiedene Arbeitsplätze und Tätigkeiten begleiten Ausbilder, Auszubildende und Mitarbeiter/innen im Berufsalltag erledigen an einem Tag im Betrieb kleine Arbeitsaufträge informieren sich im Betrieb über Praktika und Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätze wählen Berufsfelderkun- dungsplätze nach persönlichen Interessen und Stärken

7 Hinweise für Schüler/innen - Vorgehensweise Buchungsportal betreten mit persönlichen Schüler-Daten registrieren Berufsfelderkundungs- platz mit der Selektions- maske suchen Berufsfelderkundungs- platz buchen auf Bestätigung der Lehrerin / des Lehrers warten auf die Zusage des Betriebes warten und Kontakt aufnehmen

8 Hinweise für Schulen unterstützen bei der ersten beruflichen Orientierung begleiten bei der Suche nach dem richtigen Berufsfeld beraten bei der Wahl des Berufsfelderkundungs- platzes und dem Unternehmen bereiten die Berufsfeld- erkundungen im Unterricht vor prüfen nach der Berufs- felderkundung deren Nutzen und Qualität sind für die Unternehmen Ansprechpersonen

9 Hinweise für Schulen - Vorgehensweise über die BFE informieren (Informationsabend und Homepage) das Buchungsportal betreten als Lehrkraft registrieren alle SuS einpflegen gebuchte Plätze bestätigen (oder begründet ablehnen) mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen nach der Durchführung eine Bewertung vornehmen anscheinend ungeeig- nete Betriebe für den nächsten Durchgang aussieben

10 Hinweise für Unternehmen zeigen jungen Menschen Branche, Betrieb und Berufsfelder finden frühzeitig und systematisch Nachwuchs für Praktika und Ausbildung gewinnen und sichern sich geeignete Fachkräfte machen ihr Unterneh- men bekannt und sind präsent bieten jungen Menschen eine berufliche Zukunft tragen Verantwortung

11 Hinweise für Unternehmen - Vorgehensweise Buchungsportal betreten mit Unternehmensdaten registrieren und Ansprechpartner angeben Zugangsdaten eingeben, -Adresse bestätigen mit den Zugangsdaten anmelden Berufsfelderkundungs- plätze eingeben Anfragen von SuS regelmäßig bearbeiten

12 Hinweise für Eltern unterstützen ihre Kinder, ein passendes Berufsfeld zu finden motivieren, machen Mut und stärken das Durchhaltevermögen informieren sich über für ihr Kind geeignete Berufe regen durchaus auch (mädchen- und jungen-) untypische Berufe bei der Berufsorientierung an helfen ihren Kindern bei der Suche nach einem geeigneten Berufsfeld- erkundungsplatz unterstützen ihre Kinder dabei, selbstständig Erfahrungen zu sammeln

13 Wichtige Infos zusammengefasst: ab Januar 2016 registrieren sich die Betriebe im Online-Portal der agentur mark ab Februar 2016 können SuS darauf zugreifen (https://berufsfelderkundung-ha-en.de/login.php)https://berufsfelderkundung-ha-en.de/login.php SuS melden sich ebenfalls in dem Portal an, suchen nach passenden Plätzen (gemäß Ergebnissen der Potenzialanalyse) und reservieren diese die Lehrkraft bestätigt die Reservierung und das Unternehmen wird automatisch über die Buchung informiert

14 Wichtige Infos zusammengefasst: die SuS erhalten ebenfalls Informationen zum Unternehmen (Anschrift etc.) und gelangen selbstständig dorthin die rechtlichen und versicherungstechnischen Regelungen der Berufsfelderkundungen entsprechen denen für Schülerbetriebspraktika Berufsfelderkundungstage werden in der Schule vor- und nachbereitet Zeitraum: (zwei Tage!!!)

15 Letzte Tipps für SuS sowie Eltern Da im letzten Jahr der südliche EN-Kreis auf dem Online-Portal der agentur mark stärker vertreten war als der nördliche EN-Kreis empfehlen wir folgendes Vorgehen: Den Montag ( ) über private Kontakte zu Betrieben über Verwandte und Bekannte organisieren. Nur den zweiten Tag ( ) über das Online-Portal der agentur mark buchen, da ansonsten die Anzahl der Berufsfelderkundungsplätze für die SuS nicht ausreichen wird.

16 Vielen Dank für Ihre und eure Aufmerksamkeit!!!


Herunterladen ppt "Berufsfelderkundungen in der Jahrgangsstufe 8. Was sind Berufsfelderkundungen? Bestandteil der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen