Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

JESUS: WER IST DAS?. „Um diese Zeit lebte Jesus, ein weiser Mann, wenn man ihn überhaupt einen Menschen nennen darf. Er vollbrachte nämlich ganz unglaubliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "JESUS: WER IST DAS?. „Um diese Zeit lebte Jesus, ein weiser Mann, wenn man ihn überhaupt einen Menschen nennen darf. Er vollbrachte nämlich ganz unglaubliche."—  Präsentation transkript:

1 JESUS: WER IST DAS?

2 „Um diese Zeit lebte Jesus, ein weiser Mann, wenn man ihn überhaupt einen Menschen nennen darf. Er vollbrachte nämlich ganz unglaubliche Taten und war der Lehrer aller Menschen, die mit Lust die Wahrheit aufnahmen. So zog er viele Juden und auch viele Heiden an sich.“ – Josephus

3 ORIGINAL HISTORIEN DES - HERODOT DER GALLISCHE KRIEG - CÄSAR RÖMISCHE GESCHICHTE - LIVIUS JAHRE ZWISCHEN ORIGINAL UND ERSTER KOPIE NT 30

4 ANZAHL DER KOPIEN x30 Historien des - Herodot Der Gallische Krieg - Cäsar Römische Geschichte - Livius Die Bibel

5 JESUS: WER IST DAS?

6 „Nein, für mich ist es nicht zu weit hergeholt. Schau mal, die Antwort aus der nicht-christlichen Welt geht immer in diese Richtung: Er war ein großer Prophet, ein sehr interessanter Typ. […] Aber Christus lässt so eine Antwort eigentlich gar nicht zu. […] Christus sagt: ‚Ich bin Gott in sichtbar gewordener Person.‘ Deshalb gibt es nur das eine oder das andere: Entweder war Christus der, der zu sein er behauptet hat. Oder er war total verrückt. Und ich glaube wirklich nicht, dass ein Verrückter die Menschheitsgeschichte der halben Welt so verändern könnte. Das wäre für mich zu weit hergeholt.“ – Bono, Sänger von U2

7 BEWEIS

8 FREUD: MENSCHEN HUNGERN NACH LIEBE. JUNG: MENSCHEN HUNGERN NACH SICHERHEIT. ADLER: MENSCHEN HUNGERN NACH BEDEUTUNG.

9 Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, braucht nicht im Dunkeln umherzuirren, denn er wird das Licht haben, das zum Leben führt. Johannes 8,12

10 Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Johannes 11,25

11 Ich bin der Weg. Ich bin die Wahrheit. Ich bin das Leben. Johannes 14,6

12 Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken. Matthäus 11,28

13 „Der Vater und ich sind eins.“ Da hoben die Juden wieder Steine auf, um ihn zu töten. Doch Jesus sagte: „Ich habe euch durch die Kraft meines Vaters viele gute Taten gezeigt. Für welche dieser Taten wollt ihr mich steinigen?“ Sie erwiderten: „Nicht wegen einer guten Tat wollen wir dich steinigen, sondern wegen Gotteslästerung, weil du, obwohl nur Mensch, dich zu Gott gemacht hast.“ Johannes 10, 30-33

14 FAZIT 1.Es war falsch, aber Jesus hat das nicht gemerkt → Jesus war verrückt. 2.Es war falsch, und Jesus hat das ganz genau gewusst → Jesus war ein Betrüger. 3.Es ist wahr → Jesus war und ist Gott.

15 „Ein bloßer Mensch, der solche Dinge sagen würde, wie Jesus sie gesagt hat, wäre kein großer Morallehrer. Er wäre entweder ein Irrer – oder der Satan in Person. Wir müssen uns deshalb entscheiden: Entweder war – und ist – dieser Mensch Gottes Sohn, oder er war ein Narr oder Schlimmeres. […] Aber wir können ihn nicht mit gönnerhafter Herablassung als einen großen Lehrer der Menschheit bezeichnen. Das war nie seine Absicht; diese Möglichkeit hat er uns nicht offengelassen.“ – C.S.Lewis

16 „Falls die Auferstehung nicht wahr ist, wird das Christentum null und nichtig.“ – Richard Dawkins

17 “Die Botschaft des Christentums [...] lautet: Die Auferstehung Jesu legt nahe, dass die Welt einen Schöpfer hat und dass Jesus den Rahmen vorgibt, durch den dieser Schöpfer gesehen werden sollte. Er ist die Brille, durch die wir Gott sehen.” – Tom Wright

18 AUFERSTEHUNG

19 Und während sie noch sprachen, stand Jesus plötzlich selbst mitten unter ihnen und sagte: „Friede sei mit euch!“ Doch sie hatten alle schreckliche Angst, weil sie dachten, sie sähen einen Geist! „Warum fürchtet ihr euch so?“, fragte er. „Warum zweifelt ihr, wer ich bin? Seht euch meine Hände an. Seht euch meine Füße an. Ihr könnt doch sehen, dass ich es wirklich bin. Berührt mich und vergewissert euch, dass ich kein Geist bin; denn ein Geist hat keinen Körper, und ich habe einen, wie ihr seht!“ Bei diesen Worten hielt er ihnen seine Hände hin und zeigte ihnen seine Füße. Noch immer standen sie voller Zweifel und Freude da. Er fragte sie: „Habt ihr etwas zu essen da?“ Sie reichten ihm ein Stück gebratenen Fisch, und er aß ihn vor ihren Augen. Lukas 24,36

20 „Wenn man alles Unwahrscheinliche ausschließt, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, und sei es noch so unwahrscheinlich.“ – Sherlock Holmes

21 „So stehen wir nun vor einer erschreckenden Alternative: Entweder war (und ist) dieser Mann, von dem wir reden, genau der, der er zu sein behauptete, oder er war ein Irrer, wenn nicht Schlimmeres. Nun scheint es mir allerdings klar, dass er weder ein Irrer noch ein Teufel war; das bedeutet dann aber, dass ich anerkennen muss, dass er Gott war und ist – auch wenn mir das seltsam oder beängstigend oder einfach unwahrscheinlich vorkommt: Gott ist in Menschengestalt auf diese feindliche Erde gekommen.“ – C.S. Lewis


Herunterladen ppt "JESUS: WER IST DAS?. „Um diese Zeit lebte Jesus, ein weiser Mann, wenn man ihn überhaupt einen Menschen nennen darf. Er vollbrachte nämlich ganz unglaubliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen