Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BrainstormingAllgemeines Zahlen und Fakten Stimmt oder stimmt nicht Montagsmaler Bühne frei! 10 20 30 40 50.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BrainstormingAllgemeines Zahlen und Fakten Stimmt oder stimmt nicht Montagsmaler Bühne frei! 10 20 30 40 50."—  Präsentation transkript:

1 BrainstormingAllgemeines Zahlen und Fakten Stimmt oder stimmt nicht Montagsmaler Bühne frei!

2 Zähle 4 typische Weihnachtslieder auf !

3 Stille Nacht, heilige Nacht Kling Glöckchen Oh Tannenbaum last christmas Jingle bells Am Weihnachtsbaum, die Lichter brennen Ber heidschi, bummbeidschi Es ist ein Ros entsprungen …

4 Nenne 7 typische Weihnachtssüßigkeiten !

5 Spekulatius Dominosteine Lebkuchenherzen Zimtsterne Spritzgebäck Ausstecherchen Schokocrossis Schokoladennikolaus Baumkuchen Printen …

6 Nenne 5 typische Leckereien vom Weihnachtsmarkt!

7 Glühwein Bratwurst Heiße Mandeln Maronen Punsch Aachener Printen Reibekuchen Backfisch Christstollen …

8 Nenne 4 typische Weihnachtsgewürze!

9 Zimt Vanille Cardamon Anis Nelken Koriander Muskat …

10 Nenne 6 Figuren aus dem Krippenspiel!

11 Jesus in einer Krippe Maria Josef Ochse Esel Hirte Schafe Heilige drei Könige Verkündungsengel

12 Wann ist Heilig Abend?

13 yyy Am !

14 Wo wurde Jesus geboren?

15 In Bethlehem.

16 Wie wird der Weihnachtsmann bei unseren Nachbarn in den Niederlanden genannt?

17 Sinterklaas

18 Was bedeutet das Wort Weihnachten?

19 Heilige Nacht/Heilige Nächte

20 Was bedeutet Advent?

21 Advent bezeichnet die Jahreszeit, in der sich die Christenheit auf die Ankunft des Herrn vorbereitet. Zugleich stellt der erste Adventsonntag den Beginn des christ- lichen Jahreskreises dar.

22 Wie viele Weisen aus dem Morgenland besuchten Jesus nach seiner Geburt? Wie hießen sie?

23 Drei: Caspar, Balthasar und Melchior!

24 Welche Gaben brachten die heiligen drei Könige mit? Zahlen und Fakten 20

25 Gold, Myrrhe und Weihrauch.

26 Christstollen ist wohl das Weihnachtsgebäck mit der längsten Tradition. Wann wurde er urkundlich das erste Mal erwähnt? a)Anno 995! b)Anno 1086! c)Anno 1329! Zahlen und Fakten 30

27 Anno 1329 in Numburg, als Weihnachtsgabe für Bischof Heinrich. Damals waren Stollen sehr magere Backwerke aus Hefeteig für das christliche Adventsfasten. Die bis heute unveränderte Form stellt ein Gebildebrot dar, welches an das in Windeln liegende Jesuskind erinnern soll. Dies erklärt auch die weiße Zuckerschicht außen. Die traditionelle Form ist bis heute unverändert.

28 Fröhliche Weihnachten heißt auf japanisch? Zahlen und Fakten 40 a)Shinnen omedeto b)domo arigatô c)Watashi wa Ninjin desu

29 a)Fröhliche Weihnachten! b)Guten Tag! c)Ich bin eine Möhre!

30 Wie viele Menschen werden aufgrund der Finanzkrise weniger Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben als sonst? Zahlen und Fakten 50 a)ca. 60 % b)ca. 40 % c)ca. 30 %

31 ca. 30 % © Statista 2009 Quelle: Bild am Sonntag Quelle: Bild am Sonntag

32 Stimmt es, dass 65 % der Menschen Last-minute-shopping zu Weihnachten betreiben?

33 Das stimmt. Knapp 65 % der Befragten fällen erst in den allerletzten Wochen vor Weihnachten ihre Kaufentscheidung. (online-Befragung ecircle)

34 Stimmt es, dass die meisten Menschen Kosmetikprodukte zu Weihnachten verschenken?

35 Das stimmt nicht. An Top 1 stehen Bücher mit 44 %, gefolgt von Musik mit 36 % und Kosmetikartikeln mit 32 %. (online-Befragung ecircle)

36 Stimmt es, dass der größte Weihnachtsbaum der Welt in den USA steht?

37 Das stimmt nicht, er steht in Dortmund! Höhe: 45 Meter Grundfläche: 14 x 14 Meter Bäume: Sauerland-Rotfichten Montage: 4 Wochen Aufbauzeit Beleuchtung: Lämpchen,20 Kerzen à 2,50 m, Leuchtornamente, 4 m hoher und 200 kg schwerer Engel, durchgehend eingeschaltet bis 27. Dezember

38 Stimmt es, dass die Weihnachts- typische Dekoration in rot und grün ein Symbol für das Leben und Sterben Jesu ist?

39 Das stimmt. Grün symbolisiert die Hoffnung auf Leben im dunklen Winter und auch die Treue. Rot erinnert an das Blut Christi, das er vergossen hat, damit die Welt erlöst werde. Grün und rot versinnbildlicht daher Christen die übernatürliche Hoffnung. Das Rot am Grünen nimmt Sterben und Tod Christi schon in seine Geburt hinein.

40 Stimmt es, dass die ersten Weihnachtsbaumkugeln in Deutschland hergestellt wurden?

41 Das stimmt. Die ersten gläsernen Christbaumkugeln der Welt, die den zuvor üblichen Schmuck aus Äpfeln, Nüssen und Süßigkeiten ergänzten, stammen aus dem Ort Lauscha im Thüringer Wald. Lauscha besaß bereits 1597 eine Glashütte und bot daher beste Voraus- setzungen für diese Innovation. Ab 1880 verkaufte der US-amerikanische Kaufhaus- Gründer Frank Winfield Woolworth die bunten Glashohlkörper in den USA.

42

43 Tannenbaum

44

45 Weihnachtsgans

46

47 Adventskranz

48

49 Krippenfigur

50

51 Glühwein

52

53 Voll am Glühweinstand!

54

55 Mit der Klingel zur Bescherung läuten!

56

57 Nach der Christmette allen Frohe Weihnachten wünschen!

58

59 Geschenk einpacken, aber das Papier ist zu klein!

60

61 Sich überschwänglich über das ein hässliches, gut gemeintes Geschenk freuen!


Herunterladen ppt "BrainstormingAllgemeines Zahlen und Fakten Stimmt oder stimmt nicht Montagsmaler Bühne frei! 10 20 30 40 50."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen